Fussball ist unser Leben! > Internationaler Fußball

European Super-League

(1/25) > >>

NerD:
https://www.google.com/amp/www.spiegel.de/sport/fussball/football-leaks-bayern-muenchen-gianni-infantino-manchester-city-und-psg-a-1235983-amp.html

Was meint ihr?
Wäre das der Tot des klassischen Fußballs, da alle Guten oder die, die sich für gut halten, dem Geld hinterherlaufen würden und die Verbandsligen, allem voran die Bundesliga, mittelfristig auf dem Stand von Albanien rangieren?

Und auch, dass die Spieler, die sich in die "Geldwäsche-Liga" der Saudis und russischen Oligarchen flüchten, nicht mehr für die Nationalmannschaften zur Verfügung stehen?

Meint ihr, die ziehen das so durch?

Frosch:
https://www.tagesschau.de/sport/bayern-superleague-101.html

Naja, es wäre eine Amerikanisierung des Fußballs. Und dort funktioniert das zumindet im Football, Eishockey, Basketball und Baseball seit vielen Jahrzehnten sehr gut - und mittlerweile auch im "Soccer".

Aber so wie die es planen kann es nur in die Hose gehen. Man kann nicht für bestimmte Clubs besondere Rechte vergeben und deren Abstieg ausschließen, während dies für andere Clubs aber möglich sein soll. Schön wenn man sich die eigenen Regeln so machen kann wie man möchte, getreu dem Motto "wir waren in den letzten Jahrzehnten was besseres, und das soll gefälligst auch so bleiben" - wie praktisch. :palm:

Grundsätzlich wäre aber eine europaweite Liga in meinen Augen durchaus möglich. Wenn die UEFA das nicht auf die Kette bekommt, dann eben privat organisiert - warum nicht. Dann wäre die Bundesliga eben nicht mehr die höchste Spielklasse für die Clubs, da es auf europäischer Ebene halt Ligen gibt. Genauso wie mittlerweile die Oberligen nicht mehr die oberste Spielklassen sind, da es mittlerweile eben hohere Ligen gibt die größere Gebiete umfassen. Der Meister der Bayernliga ist ja auch weiterhn der Bayernmeister, und der Meister der Bundesliga weiterhin der Deutsche Meister, nur gibt es dann halt auch Clubs die um die Europäische Meisterschaft kämpfen. Aber es muss halt vernünftig durchdacht sein, und nicht wie im Artikel beschrieben. Jede Woche Duelle zwischen real, Bayern, Manu, Juventus, etc.. kann man mal drüber nachdenken.

NerD:
Also quasi, dass die Bundesliga wie eine Art "zweite Liga" wäre und dann die oberen Clubs, wie in Amerika, über Playoffs um die Hochhievung in die European-Super-League spielen?

Sowas hätte ich mir darunter auch vorgestellt.
Aber wenn die Super-League Privat is, dann stelle ich mir das schwierig vor, da, wie du sagst, in der Liga dann die 16 Besten (also die im o.g. Artikel) "Pipi Langstrumpf" spielen (Ich mach mir die Welt widividi wie sie mir gefällt).

So kann das nix werden

dAb:
Irgendwann kommts vllt mal soweit. Weiß nicht so recht was ich davon halten soll. 

Lupito:
Sollen die Bayern doch die BuLi verlassen :wave:

Abgesehen davon, ist der Fußball doch sowieso schon zu einem so überzogenen Markt angewachsen, dass es kaum noch Spaß macht, ihn zu verfolgen. Was soll das also noch kaputt gehen. Bestenfalls platzt halt irgendwann die Blase, das Interesse lässt nach, alle gehen Pleite und es kehrt endlich wieder Normalität ein :bang:

Navigation

[0] Themen-Index

[#] Nächste Seite

Zur normalen Ansicht wechseln