AutorThema: Strichmännchen = 1D?  (Gelesen 2460 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Online Corns

  • Spielmacher (ordnet den Thread und kann den "tödlichen Beitrag" tippen)
  • *
  • Beiträge: 3.764
  • Alter: 35
  • Activity:
    54.33%
  • BSG Traktor Wolfsburg
    • Profil anzeigen
Re: Strichmännchen = 1D?
« Antwort #45 am 14. August 2020, 22:33:38 »
 :faszinierend:

Der Thread des Jahres, ganz klar.  :bang:

Offline BigBenGermany1983

  • schnelles Aufbauspiel + provoziert Freistöße/Beiträge
  • ****
  • Beiträge: 118
  • Alter: 37
  • Ort: Raum Karlsruhe
  • Activity:
    0%
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
Re: Strichmännchen = 1D?
« Antwort #46 am 14. August 2020, 22:41:17 (Letzte Änderung am 15. August 2020, 01:29:22) »
Antithese: Bindfaden :D

Die Realität ist nun dem Mathematiker völlig egal.  :freu:
Deshalb ändern hier philosophische Spielereien nichts an dem Umstand, dass, weil nicht jeder Punkt in einem "Strichmännchen" eindeutig mit einer Zahl benannt werden kann, dieses eben nicht per definitionem eindimensional sein kann.

Nur, wenn du eine Möglichkeit aufzeigst, wie das gehen könnte, hättest du meine Darstellungen widerlegt.  :cheers:
Uhhhh, einen hab ich noch:

In nur einer Dimension kann es keine zwei parallelen Geraden geben.
Ein Strichmännchen kann die Arme parallel zueinander in die Höhe recken.
Ergo: Strichmännchen hält sich in der Zweidimensionalität auf.

 :welle:

Darauf habe ich eine Antwort XP

Einsteins Relativitätstheorie
Deine Annahme ist immer noch nicht richtig.
Einstein würde dich für diesen Satz "die Realität ist nun dem Mathematiker völlig egal" steinigen (nicht nur der sondern auch jeder andere Mathematiker) icl. mir *Steine werf Emoji*
ferner lautet dein Satz "der Mathematik ist die Physik egal" diese bestimmt aber nunmal unsere Realität außerdem ist Physik = Mathematik. :peng:

https://de.wikipedia.org/wiki/Dimension_(Mathematik)

Ich gebe zu, ich habe so meine Macken!  :bang: :bang: :bang: :bang: :bang: :bang: :hui:
Besonders dann, wenn ich Recht habe und mir ein Sturm entgegen weht und das nicht nur von einem angeblichen Mathematik Lehrer. XP
Passiert irgendwie immer nur mir XD Ich ziehe sowas magisch an... Liegt wohl an meiner streitbaren Natur...
Wer dem Standard nacheifert, wird niemals besser als der Durchschnitt sein. Deshalb sei was Besonderes!
Zitat von: Ich selbst ;)

Offline BigBenGermany1983

  • schnelles Aufbauspiel + provoziert Freistöße/Beiträge
  • ****
  • Beiträge: 118
  • Alter: 37
  • Ort: Raum Karlsruhe
  • Activity:
    0%
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
Re: Strichmännchen = 1D?
« Antwort #47 am 14. August 2020, 23:00:04 (Letzte Änderung am 14. August 2020, 23:52:00) »
Hihihihi XP
Hab noch was *loool*  :cheers: :bier:

http://wwwex.physik.uni-ulm.de/lehre/krm-2008-2009/node37.html

Soviel zur mathematischen Darstellung von eindimensionalen Wellen, Kreisen, As und Os oder auch, "und das ist das Wichtigste", eindimensionalen Strichmännchen usw...  :kaffee:
Strichmännchen sind somit sehr wohl eindimensional mathematisch darstellbar.

 :anbet: don't mess with zohan (Einstein)

Habe deine These erneut wiederlegt...
Nun du wieder...  :freu:

Wer gibt mir beklopptheits Likes?   :bang:
Wer dem Standard nacheifert, wird niemals besser als der Durchschnitt sein. Deshalb sei was Besonderes!
Zitat von: Ich selbst ;)

Offline Homerclon

  • Ich lebe für Anstoss
  • ***
  • Beiträge: 5.005
  • Ort: Hessen
  • Activity:
    33.67%
  • Geschlecht: Männlich
  • D'oh!
    • Profil anzeigen
Re: Strichmännchen = 1D?
« Antwort #48 am 15. August 2020, 00:34:27 (Letzte Änderung am 15. August 2020, 00:35:18) »
Worauf zeichnet man ein Strichmännchen?

Eine Zeichnung steht nicht für sich selbst, sondern die Zeichnung wird auf einer Fläche dargestellt, das macht aus jedem Bild 2D. Auch eine Fotografie ist 2D.

Auf einem Bildschirm wird alles in 2D angezeigt, da der Bildschirm nur 2D beherrscht. Selbst Bildschirme mit 3D-Funktion stellen alles in 2D dar, die menschliche Wahrnehmung wird ausgetrickst, in dem jedem Auge ein eigenes Bild gezeigt wird - das natürlich nicht identisch ist, sondern leicht verschoben. Gleiches gilt für "3D-Kinos".


Ich hätte echt nicht gedacht, das dieses Thema tatsächlich so viele Beiträge zusammenbekommt.
visitors can't see pics , please register or login

01100100 00100111 01101111 01101000 00100001
AJFM - Atome Sprungfeld FC: Sieger des Verbandspokals West, S42

Offline Ueberflieger

  • Ueber-Vize
  • Besitzt ein Denkmal auf dem Vereinsgelände
  • **
  • Beiträge: 23.409
  • Alter: 32
  • Ort: Puchheim
  • Activity:
    44.33%
  • Geschlecht: Männlich
  • Puchheimer Chef-Ideologe
    • Profil anzeigen
Re: Strichmännchen = 1D?
« Antwort #49 am 15. August 2020, 00:48:05 »
Ich hätte echt nicht gedacht, das dieses Thema tatsächlich so viele Beiträge zusammenbekommt.
Ich auch nicht. Ich auch nicht. :D
Ich habe mir offen die Erklärungen beider Seiten angehört und bleibe bei dem was ich mir mathematisch und logisch erklären kann. Ein Strichmännchen ist 2D.
If you wait until you can do everything for everybody, instead of something for somebody, you'll end up not doing nothing for nobody. - Malcolm Bane

Offline BigBenGermany1983

  • schnelles Aufbauspiel + provoziert Freistöße/Beiträge
  • ****
  • Beiträge: 118
  • Alter: 37
  • Ort: Raum Karlsruhe
  • Activity:
    0%
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
Re: Strichmännchen = 1D?
« Antwort #50 am 15. August 2020, 01:00:55 (Letzte Änderung am 15. August 2020, 02:31:40) »
Worauf zeichnet man ein Strichmännchen?

Eine Zeichnung steht nicht für sich selbst, sondern die Zeichnung wird auf einer Fläche dargestellt, das macht aus jedem Bild 2D. Auch eine Fotografie ist 2D.

Auf einem Bildschirm wird alles in 2D angezeigt, da der Bildschirm nur 2D beherrscht. Selbst Bildschirme mit 3D-Funktion stellen alles in 2D dar, die menschliche Wahrnehmung wird ausgetrickst, in dem jedem Auge ein eigenes Bild gezeigt wird - das natürlich nicht identisch ist, sondern leicht verschoben. Gleiches gilt für "3D-Kinos".


Ich hätte echt nicht gedacht, das dieses Thema tatsächlich so viele Beiträge zusammenbekommt.

Ich ehrlich gesagt auch nicht. =)
Aber deine Frage wurde schon beantwortet (auch @uberflieger), musst ein paar Antworten zurück um das zu verstehen. (Stichwort Paradoxon)
Wer dem Standard nacheifert, wird niemals besser als der Durchschnitt sein. Deshalb sei was Besonderes!
Zitat von: Ich selbst ;)

Offline alesch

  • Techniker (kann Beiträge in der Telefonzelle ausspielen, hat feine Tricks drauf)
  • **********
  • Beiträge: 2.100
  • Activity:
    8.67%
    • Profil anzeigen
Re: Strichmännchen = 1D?
« Antwort #51 am 15. August 2020, 11:06:42 (Letzte Änderung am 15. August 2020, 11:08:20) »
In deinem Link steht nicht, dass "die Welle" eindimensional ist, sondern dass sie sich drei-, zwei- oder eindimensional ausbreiten kann!

Heißt, was da steht ist: Wellen können sich wie beim Schall rundherum im Raum um eine Trommel ausbreiten, oder zweidimensional, wenn man einen Stein ins Wasser wirft oder eben an einem Seil entlang, also in nur eine Richtung (eindimensional). Die Position des Hochpunktes lässt sich damit mit einer Zahl benennen, denn er kann nur auf dem Seil irgendwosein, dass man nach deiner Wikipedia-Definition als eindimensional ansehen kann.

Gemeint ist also nicht die Welle - sondern die Ausbreitungsrichtung! Das ist ein wesentlicher Unterschied. Du hast also nichts gezeigt, außer, dass du wieder deine eigene Quelle nicht verstanden hast. :effe:


PS: Damit das Seil den Impuls weitertragen kann, muss es übrigens gerade gespannt sein. A-förmig abknicken läuft da nicht :p
"Kalou ist kein Einzelfall." - Heiko Herrlich
"Es ist zum Haare raufen." - Sancho zu Akanjis Friseur.

Offline alesch

  • Techniker (kann Beiträge in der Telefonzelle ausspielen, hat feine Tricks drauf)
  • **********
  • Beiträge: 2.100
  • Activity:
    8.67%
    • Profil anzeigen
Re: Strichmännchen = 1D?
« Antwort #52 am 15. August 2020, 11:12:53 »
Deinen "Spielstand" find ich im Übrigen nun völlig unangebracht. Ich geb mir hier alle Mühe nachzuvollziehen und zu erklären, und du lieferst sowas.

Du schuldest uns immer noch eine Darstellung, in der du jeden Punkt auf einem Strichmännchen mit jeweils einer Zahl eindeutig benennst.
Solange du das nicht liefern kannst, ist es nix mit "Strichmännchen ist 1D Punkt".
Solange du das nicht liefern kannst betrachte ich für mich diese Diskussion für beendet.


Ich stell  :bier: für alle in die Bar.
"Kalou ist kein Einzelfall." - Heiko Herrlich
"Es ist zum Haare raufen." - Sancho zu Akanjis Friseur.

Offline Homerclon

  • Ich lebe für Anstoss
  • ***
  • Beiträge: 5.005
  • Ort: Hessen
  • Activity:
    33.67%
  • Geschlecht: Männlich
  • D'oh!
    • Profil anzeigen
Re: Strichmännchen = 1D?
« Antwort #53 am 15. August 2020, 11:57:04 (Letzte Änderung am 15. August 2020, 11:57:35) »
Aber deine Frage wurde schon beantwortet (auch @uberflieger), musst ein paar Antworten zurück um das zu verstehen. (Stichwort Paradoxon)

Welche Frage? Meinst du: "Worauf zeichnet man ein Strichmännchen?" Das war eine Hypophora, und zugleich eine rhetorische Frage.
visitors can't see pics , please register or login

01100100 00100111 01101111 01101000 00100001
AJFM - Atome Sprungfeld FC: Sieger des Verbandspokals West, S42

Offline BigBenGermany1983

  • schnelles Aufbauspiel + provoziert Freistöße/Beiträge
  • ****
  • Beiträge: 118
  • Alter: 37
  • Ort: Raum Karlsruhe
  • Activity:
    0%
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
Re: Strichmännchen = 1D?
« Antwort #54 am 15. August 2020, 13:07:51 (Letzte Änderung am 15. August 2020, 15:23:22) »
Ich bin überrascht, das du als mathematiker das Anwendugsprizip nicht kennst.
Falls du wirklich Mathe lehrer bist, hatte ich dich zum Glück nie als Lehrer.
Mal eine Gegenfrage, male mir doch mal deinen 1D Strich! Ich würde den gerne sehen.
Wenn du es schafst den zu malen, dann hast du meine These bei Antwort 42 wiederlegt!

Wenn du schon dabei bist, warum malst du mir nicht einen 1D Stich im 45 Grad Winkel auf? Diesen stellst du mir dan auch in deinem von dir vorgeschlagenen Prizip dar! Visuel und mathematish.
Will mal sehen wie viele Bezugspunkte du für einen >> / << brauchst.

Bisher hast du von mir immer nur verlagt, es wird Zeit das du auch mal lieferst!
Und deine abstrusen Thesen mal beweist! Was im übrigen gegen die Naturgestze verstößt! Du legst dich erneut mit Zohan an. (Einstein)

Habe die Funktion des Prinzips erneut bewiesen. Ein Strich ohne breite, kann immer noch in jede beliebige Form gebracht werden, ohne das er plötzlich aus dem nichts eine breite bekommt, "also eine weitere Dimension". Genau so abstrus wäre es wenn er plötzlich aus dem nichts ein Zylinder wäre, also noch eine dritte Dimension!
Willst du das visualisieren, brauchst du immer 2D also zwei Bezugspunkte!

Da es ein Freundschaftsspiel ist, bleibt es beim 10:0, das 11:00 schenke ich dir! *Kuss Emoji*
Wer dem Standard nacheifert, wird niemals besser als der Durchschnitt sein. Deshalb sei was Besonderes!
Zitat von: Ich selbst ;)

Online Lupito

  • Anstoss-Gott, spielt schon im Jahr 10000 nach Pallino
  • ***
  • Beiträge: 27.890
  • Alter: 32
  • Ort: Glinde
  • Activity:
    57%
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
    • LastFM Profil
Re: Strichmännchen = 1D?
« Antwort #55 am 15. August 2020, 13:22:11 »
Ich bin überrascht, das du als mathematiker das Anwendugsprizip nicht kennst.
Mal eine Gegenfrage, male mir doch mal deinen 1D Strich! Ich würde den gerne sehen.
Wenn du es schafst den zu malen, dann hast du meine These bei Antwort 42 wiederlegt!
42 ist DIE Antwort :hui:

Offline BigBenGermany1983

  • schnelles Aufbauspiel + provoziert Freistöße/Beiträge
  • ****
  • Beiträge: 118
  • Alter: 37
  • Ort: Raum Karlsruhe
  • Activity:
    0%
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
Wer dem Standard nacheifert, wird niemals besser als der Durchschnitt sein. Deshalb sei was Besonderes!
Zitat von: Ich selbst ;)

Offline alesch

  • Techniker (kann Beiträge in der Telefonzelle ausspielen, hat feine Tricks drauf)
  • **********
  • Beiträge: 2.100
  • Activity:
    8.67%
    • Profil anzeigen
Re: Strichmännchen = 1D?
« Antwort #57 am 15. August 2020, 17:49:47 (Letzte Änderung am 15. August 2020, 17:50:37) »
Ich finde schade, dass du herablassend wirst du auf persönliche Angriffe umgestiegen bist. Auf diesem Niveau möchte ich mich nicht unterhalten. Und ich finde auch, das habe ich so nicht verdient.

Deine "Aufgabe" ist in Bezug auf deine Ursprungsthese (Strichmännchen kann 1D sein) nicht zielführend. Warum halten wir uns hier mit einer philosophischen Nebenfrage auf? Genauso kann ja Zweidimensionalität eines Striches bezweifelt werden ("die Bleistiftlinie aus Graphit hat natürlich ein Volumen") oder überhaupt die Dimensionalität von dem, was wir sehen. Das führt uns doch in dem Ursprungsproblem überhaupt nicht weiter? Wie dem auch sei, ein letztes Mal will ich mich also noch aufraffen:

Wenn du schon dabei bist, warum malst du mir nicht einen 1D Stich im 45 Grad Winkel auf?
Eindimensionalität kennt gar keine Winkel. Denn:
Zitat
Ein Winkel ist in der Geometrie ein Teil der Ebene, der von zwei in der Ebene liegenden Strahlen (Halbgeraden) mit gemeinsamem Anfangspunkt begrenzt wird.

Bisher hast du von mir immer nur verlagt, es wird Zeit das du auch mal lieferst!
Und deine abstrusen Thesen mal beweist! Was im übrigen gegen die Naturgestze verstößt! Du legst dich erneut mit Zohan an. (Einstein)

Habe die Funktion des Prinzips erneut bewiesen. Ein Strich ohne breite, kann immer noch in jede beliebige Form gebracht werden, ohne das er plötzlich aus dem nichts eine breite bekommt, "also eine weitere Dimension".

Ich fühle mich an dieser Stelle beleidigt. Ich habe, genau wie andere hier - wahrscheinlich mehr und intensiver, viele Erklärungsansätze geliefert. Dass du mir jetzt das Gegenteil vorwirfst lässt mich ratlos dastehen. Hast du die bisher überlesen, ignoriert, vergessen?

Ich finde deine Argumentation im letzten Post schwer nachvollziehbar. Erst versuchst du zu beweisen, dass jeder Strich eine Fläche habe, und dann sagst du, du hättest bewiesen, dass er durch Verformen keine Fläche bekommen könne.
In obigem Zitat sagst du dann, dass eine Verformbarkeit keine "Breite" des Striches erzeuge. Richtig ist: Die Verformung hat keinen Einfluss auf die Breite des Striches.
ABER: Eine Form ist in der Eindimensionalität nicht denk- bzw. darstellbar!

Wir haben nur eine Zahl zur verfügung. Das reicht nur für eine Ortsangabe in einer Dimension (also Richtung).
Eine Kurve kann man in einer Dimension nicht darstellen. Für eine 45°-Neigung braucht es mehr als eine Richtung (ohne eine zweite Richtung gibt es doch überhaupt keine Winkel).



Eine Gerade G kann ich z.B. mit der Menge der reellen Zahlen darstellen. Jeder Punkt x∈G ist dann ein Element aus der Menge R (reelle Zahlen). Diese Darstellung mit einer Zahl entspricht der von dir angeführten Definition von Eindimensionalität.

Will man nun einen 45°-Winkel darstellen, so braucht es neben der eben eingeführten Gerade G eine weitere Gerade H, die in einem entsprechenden Winkel zu der Gerade G verläuft. Wir können uns G als die x-Achse eines Koordinatensystems vorstellen (reelle Zahlen), das macht es einfacher. Alle Punkte auf der Geraden H (p∈H) haben jetzt die Form p=(x,y). H lässt sich mit der Formel y=x beschreiben.
Du siehst: Für jeden Punkt auf der Geraden H benötige ich zwei Zahlen (x und y), um sie darzustellen, weil sie ja in einem 45° Winkel zu G sein soll. Diese Relation zweier Geraden ist also bei zwei Dimensionen darstellbar.



Fazit: Meine hier noch mal klar dargelegte Darstellung, warum eine Gerade eindimensional, mehrere Geraden, Winkel und derlei aber nur zweidimensional dargestellt werden können liegt spätestens jetzt also klar vor dir.
Ich "fordere" von dir eine Darstellung, weil ja nur so (völlig auf der Sachebene, ganz unpersönlich) der Beweis erbracht werden könnte, dass eine solche Darstellung existiert.
Deshalb habe ich oben gesagt: Solange du keine Darstellung liefern kannst, die weniger als zwei Zahlen zur eindeutigen Benennung jedes Punktes liefern kannst, können wir nicht annehmen, dass eine solche Darstellung existiert.
Wir müssen die Nichtexistenz annehmen, bis ein Existenzbeweis vorliegt!

Wenn die eindimensionale Darstellung eines Strichmännchens mithilfe einer Zahl zur Benennung jedes Punktes zu komplex ist, löse gerne deine eigene Aufgabe: "Stelle zwei Geraden G und H, die in einem 45°-Winkel zueinander stehen dar, sodass die Darstellung der Definition der Eindimensionalität aus deiner Antwort #1 genügen."
"Kalou ist kein Einzelfall." - Heiko Herrlich
"Es ist zum Haare raufen." - Sancho zu Akanjis Friseur.

Offline BigBenGermany1983

  • schnelles Aufbauspiel + provoziert Freistöße/Beiträge
  • ****
  • Beiträge: 118
  • Alter: 37
  • Ort: Raum Karlsruhe
  • Activity:
    0%
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
Re: Strichmännchen = 1D?
« Antwort #58 am 15. August 2020, 17:58:01 (Letzte Änderung am 15. August 2020, 19:21:50) »
Na schön ich gebe es auf! Es ist hoffnungslos...
Ich erspare mir weitere Erläuterungen, das währe vergebene Liebesmühe.

Da war bisher nichts zu sehen, was deine These, dass sobald ein 1D Strich eine andere Form hat dan 2 dimensional ist, beweist oder meine widerlegt.
Du gehst sogar soweit, das du behauptest 1D existiert nicht, soald es ein Winkel oder eine Kurve hat und wenn dan sind sie 2D.

Ich glaube Lupito ist der wenigen, der es begriffen hat.
Wer dem Standard nacheifert, wird niemals besser als der Durchschnitt sein. Deshalb sei was Besonderes!
Zitat von: Ich selbst ;)

Offline alesch

  • Techniker (kann Beiträge in der Telefonzelle ausspielen, hat feine Tricks drauf)
  • **********
  • Beiträge: 2.100
  • Activity:
    8.67%
    • Profil anzeigen
Re: Strichmännchen = 1D?
« Antwort #59 am 15. August 2020, 18:01:02 »
 :bang: :bang: :bang: :bang: :bang:

 :hui: :hui: :hui: :hui: :hui:

:lol: :lol: :lol: :lol:
"Kalou ist kein Einzelfall." - Heiko Herrlich
"Es ist zum Haare raufen." - Sancho zu Akanjis Friseur.