WaF Userwünsche

Begonnen von Dollar, 06. Juni 2021, 13:53:25

⏪ vorheriges - nächstes ⏩

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

SavRoyale

Sind halt unterschiedliche Geschmäcker. Ich finde das Design von A22 auch um längern besser und habe auch schon mehrfach das UX Design kritisiert. Anscheinend ist da aber tatsächlich kein Spezialist dafür in den Reihen von WSG (sind ja immer noch ein extrem kleines Team)

Immerhin haben sie sich vorgenommen mehr Grafiken zu outsourcen aber ein UI overhaul ist wohl nicht zu erwarten. Ich hoffe einfach das sie irgendwann die User Hand anlegen lassen. Bin generell dafür das möglichst viele Variablen vom User veränderbar sind.

Aber wirklich so das man sich jetzt nicht auskennen könnte ist es wirklich nicht. Überladen? Ja. Wären Submenüs schön? Ja. Könnte man freundlichere Farben wählen? Ja. Könnte man alles übersichtlicher, moderner, dem Jahr 2022 entsprechend gestalten? Klar. Aber so schlimm wie du das jetzt darstellst finde ich es nicht. Ich konnte mich nach 5-6-7 Spielstunden schon recht gut durch die Menüs bewegen. Da ist Excel Manager ähm FM bei weitem schlimmer.

Nefcairon

Zitat von: SavRoyale am 17. Juni 2022, 18:04:28Ich konnte mich nach 5-6-7 Spielstunden schon recht gut durch die Menüs bewegen. Da ist Excel Manager ähm FM bei weitem schlimmer.
Ich quäle mich doch nicht mind. 5 Stunden da durch, wenn die Entwickler das auch so machen hätten können, dass man sich unmittelbar auskennt. Das erwartet man 2022 von Spielen. Vor allem haben Anstoss-Fans heute aufgrund des höheren Alters und damit verbundener Eingebundenheit in Beruf und Familie nicht massig Zeit.

Schaffen ja andere Spiele auch. Und recht teuer wären paar wenige UX-Consultingstunden nicht gewesen...

Danny.74

Zitat von: Nefcairon am 17. Juni 2022, 15:11:14Ich habe mir nun vor paar Monaten doch auch WAF gekauft. Quasi nur um die Entwickler zu unterstützen, denn das Spiel lief bei mir bislang keine 10 Minuten (1 Start).

Das Spiel dürfte ohne jemanden konzipiert worden sein, der halbwegs Ahnung von Screen Design (UX/Usability) hat. Viel zu viele Farben bei den "Controls", jeder Bildschirm total überladen und man weiß einfach nicht, was anklickbar ist und was nicht. Sowas habe ich ewig nicht gesehen. Sieht aus wie aus 2000.
Das Tutorial hatte ich begonnen, aber irgendwie kenne ich mich da null aus (was ist optional, was ist zu tun, wie läuft's ab). Wie gesagt, viel zu viel auf einem Screen.

Anstoss 2022 ist vielen zu steril - für mich sieht das wesentlich klarer strukturiert aus. Freu mich drauf.


Wenn man sich mal reingefunden hat gehts ganz gut aber stimmt schon, es ist schon arg überladen mit viel unützigem Zeug der auch gerne hier hätte weg bleiben können.

Der Matchday und das Training hingegen gefallen mir sehr.

RetroTrainer

WaF machte mir den Einstieg durch seine Menüstruktur auch nicht so leicht. Es ist aber so wie bei jedem Manager: irgendwann weiß man, wo die wichtigsten Buttons sind und der ein oder andere Umweg nimmt man aus Gewohnheit gar nicht mehr wahr.

Ich fände es gut, wenn man die Mannschaftskader über jedes Menü direkt erreichen könnte.  Bei Transfers von Spielern schaue ich mir zur Sicherheit die jetzige Kaderstruktur gerne nochmal an, was aktuell nur über einige Klicks möglich ist.
Zudem ist die Aufstellung viel zu sehr in den Menüs vergraben, was ab und an bereits als Kritikpunkt genannt wurde.
Ein grundsätzliches Redesign halte ich nicht für realistisch und würde zudem auch nur Ressourcen binden, die für andere Themen viel dringender gebraucht werden.

RetroTrainer

#469
Fändet ihr es eigentlich sinnvoll, wenn die Zeitung weiter ausgebaut werden würde?

Ich fand die fiktiven Interviews und Artikel aus dem "kicker" in der FM-Reihe sehr atmosphärisch.
Bei WaF wirken die Spieltage bislang eher zweckmäßig aufbereitet.Sie dürfen in diesem Board keine Dateianhänge sehen.

Brave1983

#470
JoshToda hat hier im Forum mal über etwas geschrieben was den Schwierigkeitsgrad meiner Meinung nach (enorm) anheben würde. Da gehts um Folgendes:

Da da das Spiel ja über Steam veröffentlich wurde, kann man ja vielleicht (erfolgreiche) Taktiken im Workshop anbieten. Ich würde es grandios finden, wenn sich die KI dann an diesen (erfolgreichen) Taktiken "bedient", muss nicht über den Workshop sein - vielleicht gehts anders auch, und den menschlichen Spieler so vor neue Herausforderungen stellt. Ich bin absolut kein Experte in diesem Bereich und weiß nicht ob so etwas möglich ist, aber in meiner Vorstellung hört sich das richtig gut an und träumen darf man ja. ;-)

Außerdem wäre mir persönlich extrem wichtig, dass die Herausforderung im Finanzbereich (zumindest auf dem höchsten Schwierigkeitsgrad) sehr groß ist, denn das ist sie in der Realität ja bei den meisten Vereinen auch. Vereine, die schlecht wirtschaften, sollten auch dafür bestraft werden, finde ich zumindest.

Ich habe nur gerade meine Gedanken betreffend WaF und anderen Fußballmanagern schweifen lassen. Vielleicht ist da viel Blödsinn dabei, aber ich denke, dass in WaF noch sehr, sehr viel Potential steckt.

SavRoyale

Zitat von: Brave1983 am 27. Juni 2022, 11:21:58JoshToda hat hier im Forum mal über etwas geschrieben was den Schwierigkeitsgrad meiner Meinung nach (enorm) anheben würde. Da gehts um Folgendes:

Da da das Spiel ja über Steam veröffentlich wurde, kann man ja vielleicht (erfolgreiche) Taktiken im Workshop anbieten. Ich würde es grandios finden, wenn sich die KI dann an diesen (erfolgreichen) Taktiken "bedient", muss nicht über den Workshop sein - vielleicht gehts anders auch, und den menschlichen Spieler so vor neue Herausforderungen stellt. Ich bin absolut kein Experte in diesem Bereich und weiß nicht ob so etwas möglich ist, aber in meiner Vorstellung hört sich das richtig gut an und träumen darf man ja. ;-)

Außerdem wäre mir persönlich extrem wichtig, dass die Herausforderung im Finanzbereich (zumindest auf dem höchsten Schwierigkeitsgrad) sehr groß ist, denn das ist sie in der Realität ja bei den meisten Vereinen auch. Vereine, die schlecht wirtschaften, sollten auch dafür bestraft werden, finde ich zumindest.

Ich habe nur gerade meine Gedanken betreffend WaF und anderen Fußballmanagern schweifen lassen. Vielleicht ist da viel Blödsinn dabei, aber ich denke, dass in WaF noch sehr, sehr viel Potential steckt.

Halte ich für keine gute Idee. Es wäre dann ja nur noch erfolgreiche Taktiken gegen erfolgreiche Taktiken. Stattdessen sollte es aber so sein das jede Taktik erfolgreich ist, zumindest dann wenn man sie gegen bestimmte Taktiken einsetzt.

Spiele ich also hohen Angriff mit viel Pressing sollte das Gegnerteam (vor allem wenn sie schwächer sind) nicht auch hohen Angriff mit viel Pressing spielen sondern Konter mit langen Bällen. Das Spiel selbst muss dann so schlau sein zu sehen das eine Mannschaft die hoch spielt und hoch anpresst anfällig für Konter ist.

Es ist wie im echten Leben. Nur eine Mannschaft kann "ihr Spiel" vorgeben während die andere Mannschaft sich anpassen muss. Der Fehler liegt hier also perse gar nicht mal darin das KI Mannschaften nicht die besten Taktiken spielen sondern die falschen.

Dazu kommt eigentlich noch das Taktiken nur die Spitze des Eisbergs sind warum WaF so leicht ist wie es ist und die KI nur hingehend der Taktiken zu ändern würde da keine Besserung bringen. Ganz im Gegenteil, Taktiken zu veröffentlichen würde nur mehr Spieler dazu bringen stumpf die "besten"  Taktiken zu spielen.

Verhält sich z.B. beim Training gleich. Die könnte man ja auch teilen über den Workshop zum einfachen einbinden aber wer würde dann noch eigene machen? Das Spiel würde im Endeffekt nur noch leichter werden.

Natürlich nur mein empfinden.

Brave1983

#472
Ich verstehe deine Gedankengänge teilweise, aber aus meiner Sicht denkst du für ein aus fußballtaktischer Sicht einfaches Spiel wie WaF viel zu komplex. Da sind schon Gedankengänge dabei, die eher zum Football Manager von SEGA passen und selbst da wäre das (viel) zu hochgegriffen.

Dass sich ein KI-Gegner so richtig auf den menschlichen Gegner einstellt, gibt es nicht einmal beim Football Manager, den ich seit den 90ern (damals noch als CM bekannt) ausgedehnt spiele. Das wird man bei WaF, Anstoss 2022 und ähnliche Simulationen sehr, sehr lange (ich meine damit viele Jahre) nicht hinbekommen, auch wenn ich jetzt nur spekuliere. Wie geschrieben: Der "Meister dieses Fachs" bekommt das nicht einmal ordentlich hin.

Mir würde schon reichen, wenn die Teams eine Spielphilosophie implementiert bekommen und aufgrund dieser Philosophie sich dann an Taktiken, die von Menschen erstellt wurden, bedienen.

Wenn sich die Spieler keine eigenen Taktiken basteln wollen und "stumpf die besten Taktiken spielen" sind sie selber schuld. Auf dieses Klientel zielt diese "Idee" auch gar nicht ab. Dieses von dir genannte Klientel will ja dann gar keine größere Herausforderung. Jeder kann ja auch so spielen wie er möchte. Die Spieler werden ja nicht gezwungen sich die erfolgreichsten Taktiken (und Training) runterzuladen und umgekehrt gilt das Gleiche. Ich persönlich liebe die Herausforderung, möchte mir selbst alles zusammenstellen und nichts Fertiges herunterladen. Beim Football Manager gibt es gefühlt tausende Exploit-Taktiken bei jeder Version. Der Großteil der ernsthaften Spielerschaft wirft trotzdem nie auch nur einen Blick auf so eine Taktik.

Aber ich verstehe trotzdem Teile deiner Bedenken.

Edit: Sehr wahrscheinlich ist es ohnehin ein völlig unrealistischer Gedanke, den ich da in die Runde geworfen habe.

SavRoyale

#473
Zitat von: Brave1983 am 27. Juni 2022, 13:09:39Ich verstehe deine Gedankengänge teilweise, aber aus meiner Sicht denkst du für ein aus fußballtaktischer Sicht einfaches Spiel wie WaF viel zu komplex. Da sind schon Gedankengänge dabei, die eher zum Football Manager von SEGA passen und selbst da wäre das (viel) zu hochgegriffen.

Ich muss dazu natürlich sagen das ich mich damit zu wenig auskenne. Mein Gedanke dabei war eher das es, in Zeiten in denen ein paar Hobbyprogrammierer Bots unter Deep Learning auf Grand Champ Level spielen lassen, möglich sein sollte eine KI zu programmieren die auf den menschlichen Gegner und den eigenen Kader reagiert.

Ich denke nicht das es fehlplatziert wäre in WaF. So schlicht das Spiel auch sein sollte, eine KI die gut agiert ist nie falsch platziert.

Zudem ändern sich die Zeiten. Laut dir sind auch nachvollziehbare Transfers kein wirklicher Teil dieser Casual Manager, diese sind aber tatsächlich die Kritik Nummer 2 (nach der Schwierigkeit) was ich so mitbekomme.

Zitat von: Brave1983 am 27. Juni 2022, 13:09:39Wenn sich die Spieler keine eigenen Taktiken basteln wollen und "stumpf die besten Taktiken spielen" sind sie selber schuld. Auf dieses Klientel zielt diese "Idee" auch gar nicht ab. Dieses von dir genannte Klientel will ja dann gar keine größere Herausforderung.

Man könnte ja auch sagen das das Spiel an sich gar nicht zu leicht ist. Wer mal in einem kleinen Land gespielt hat, ohne Datenbankzusatz, ohne Aktionspunkte, ohne Vertragslose- oder Vortransfers, ohne Ansprachen und ohne permanent vollen Einsatz spielen zu lassen der hat durchaus seine Schwierigkeiten.

Laut deiner Aussage hat das Spiel also gar kein Problem sondern die Spieler. Die sind ja selbst Schuld wenn sie alles exploiten.

Und ja das ist auch so, das war auch in Anstoss und Fifa Manager so, aber das wollen die Leute nicht hören. Sie werden alles nutzen was ihnen das Leben erleichtert und sich dann darüber aufregen das alles so einfach ist.

Aber gut, ich denke ich gehe da schon wieder in eine etwas andere Richtung :) Die Idee an sich ist ja auch gut, ich halte es nur nicht für eine Lösung die unzufriedene Leute zufrieden stellen wird. Bin aber gespannt was die anderen dazu sagen :)

Brave1983

#474
Ich glaube wir liegen da gar nicht so weit auseinander SavRoyale.

Ich kann und möchte dir bei vielen Dingen auch gar nicht widersprechen. Ich hätte auch am liebsten eine KI, die sich auf meine Taktik(en) einstellt bzw. das beste aus dem eigenen, vorhanden Material macht. Diese ist aber de facto nicht vorhanden - nicht einmal beim SEGA Manager, der ja auf Taktik und Training spezialisiert ist. Wenn das möglich ist, können wir sofort auf meinen Traum (oder wie immer man das nennen mag) pfeifen und ihn in die Tonne schmeißen. Aller Wahrscheinlichkeit nach muss ich das so und so machen. ;-)

Eines möchte ich trotzdem "korrigieren": Es liegt aus meiner Sicht nicht nur an Exploits, dass das Spiel zu einfach ist. Man kann sich ja nicht jede normale Funktion verbieten, nur um einem möglicherweise vorhandenen Exploit zu "entgehen" und hinzu kommt noch, dass man Exploits auch rausprogrammieren kann. Beim Football Manager beispielsweise werden sie von Jahr zu Jahr weniger, aber es sind noch immer zu viele.

Du siehst aber anhand meiner Zeilen, dass ich mich bei dieser Thematik noch weniger auskenne als du.

Unterm Strich bleibt für mich persönlich stehen: Ich hätte gerne ein Spiel, bei dem man sich nicht vermeintlich normale Funktionen verbieten muss, um nicht zufälligerweise auf etwas Programm knackendes zu stoßen. Ist wahrscheinlich einfacher gesagt als getan.

Aja, sorry dass ich nicht auf all deine Punkte eingehen kann - ich bin gerade unterwegs.

Edit: Der volle Einsatz ist ein super Beispiel von dir. Man sollte das bei jedem Spiel nutzen können und zwar ohne gleich alles wegzuräumen. Es sollte aber viel mehr negative als positive Effekte nach sich ziehen, wenn man das tut. Zum Beispiel zahlreiche Langzeitverletzte oder was auch immer. Ich bin grad nicht kreativ unterwegs. Das ist aus meiner Sicht ein fast schon lächerlicher Programmierfehler. Falls ich es noch nicht gesagt/geschrieben habe: Ich mag WaF, aber es wurde aus meiner Sicht bisher zu viel Potential verschwendet. Da geht doch noch was, jetzt ganz unabhängig von meinem "grandiosen" Einfall bzw. den von JoshToda. ;-)

SavRoyale

#475
Zitat von: Brave1983 am 27. Juni 2022, 15:26:49Edit: Der volle Einsatz ist ein super Beispiel von dir. Man sollte das bei jedem Spiel nutzen können und zwar ohne gleich alles wegzuräumen. Es sollte aber viel mehr negative als positive Effekte nach sich ziehen, wenn man das tut. Zum Beispiel zahlreiche Langzeitverletzte oder was auch immer. Ich bin grad nicht kreativ unterwegs. Das ist aus meiner Sicht ein fast schon lächerlicher Programmierfehler. Falls ich es noch nicht gesagt/geschrieben habe: Ich mag WaF, aber es wurde aus meiner Sicht bisher zu viel Potential verschwendet. Da geht doch noch was, jetzt ganz unabhängig von meinem "grandiosen" Einfall bzw. den von JoshToda. ;-)

Das ist doch genau meine Rede. Voller Einsatz sollte Konditionell- sowie Körperlich folgen haben auf Dauer. Ich bin mir sicher das Malochertruppen rein mit Einsatz und Herz Spiele gewinnen können die man niemals dürfte gewinnen. Nur soll das halt nicht immer gut gehen und auch nicht dauerhaft ohne Folgen bleiben.

Ich glaube wir denken da schon ganz gleich.

Ich habe das Vergnügen nun seit fast einem Jahr etwas näher mit den Jungs zusammen zu arbeiten als normale Spieler es tun. Die Jungs und Mädels von WSG sind ganz sicher nicht auf den Kopf gefallen. Manchmal braucht es eben länger bis etwas funktioniert. So wie du sagtest beim FM eben teilweiße über Jahre/Teile.

Deshalb bin ich auch etwas frustriert von den ganzen negativen Threads vor allem auf Steam und auf Discord. Da sind die Leute nur am rummotzen und wissen alles besser und sind dann böse auf einen wenn man sagt: Jungs, so geht das nicht. Chillt mal ein wenig.

Bevor ich da abschweife und wieder wild um mich treten anfange: Ja, die Entwickler sind nicht blöd. Die Wissen schon wie das Feedback zustande kommt und wohin die Reise mit WaF gehen soll. Da geht sicher noch was und der ganze spaß ist ja noch nicht vorbei.

PS: Ideen und Feedback wie sie eben von dir kamen sehe ich, und sicher auch die Entwickler, immer gern. Unabhängig davon ob ich 100% zustimme ist ordentliches Feedback und eine Diskussion auf Augenhöhe inzwischen echt ein Träumchen :) Davon bräuchte man mehr.

Brave1983

#476
Ja, das mit den "Malochertruppen" sehe ich zu hundert Prozent so wie du. Und wie du schreibst, es sollten dadurch (völlig) überraschende Siege möglich sein, aber es sollte kein Autowin-Button sein und es sollte sich negativ auswirken, wenn man es immer und immer wieder sozusagen darauf anlegt: Also ich denke da gerade an ein Lazarett an Spielern, wenn man mit dieser Funktion nicht vorsichtig und dosiert umgeht.

Ich finde im Übrigen sehr gut, dass du die Entwickler und WaF in Schutz nimmst, wenn ich es so ausdrücken darf. Einfach deswegen, weil es viel zu viele Miesepeter gibt, die ein schon gutes Spiel, und das ist WaF meiner Meinung  nach, schlecht machen und dabei nahezu immer wenig bis gar kein Hintergrundwissen aufweisen können, es vielleicht nur 15 Minuten gespielt haben.

Ich wollte WaF nicht schlecht reden, im Gegenteil: Mir liegt sehr viel an dieser Simulation und auch wenn ich nur ein Laie bin, sehe ich noch viel Potential. Das ist unter dem Strich aus meiner Sicht etwas absolut Positives (für die Zukunft).

Hat auf jeden Fall Spaß gemacht mit dir konstruktiv zu diskutieren. Ich habe sicher auch Blödsinn geschrieben und mich vielleicht nicht immer verständlich ausgedrückt, aber ich mag einen Meinungsaustausch dieser Art. Klingt vielleicht jetzt etwas hochgestochen, aber dadurch lernt man dazu und dafür (konstruktiver Meinungsaustausch) sind ja Foren unter anderem auch da.