AutorThema: [AJFM/Dev] Verträge  (Gelesen 8015 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Corns

  • Laufstärke (dieses Mitglied wird praktisch nicht müde, er tippt und tippt und...
  • *********
  • Beiträge: 1.938
  • Alter: 33
  • Activity:
    13%
  • BSG Traktor Wolfsburg
    • Profil anzeigen
Re: [AJFM/Dev] Verträge
« Antwort #60 am 04. Juni 2019, 10:33:55 »
Fair wäre, wenn das Risiko zukünftig auf den aufnehmenden Verein übergeht, da man sich ja nicht aussuchen kann, wer seine Spieler kauft und ob der dann die Klasse hält. Zudem besteht das Risiko ja heute bereits, wenn man nämlich in der nächsten Saison absteigen sollte und dann wahrscheinlich auch weniger als die mal gezahlten 150% bekommt.

Kurz: Der aufnehmende Verein zahlt die 150% und wenn der Spieler kündigt, bekommt er/sie nur die 100% MW zurück.

Im aktuellen Fall sehe ich das eigentlich genauso, auch wenn kopfballungeheuer sicher (und mit Recht) darauf hinweisen wird, dass es eine nachträgliche Änderung der bestehenden Regeln zu seinen Ungunsten ist. Daher bleibt eigentlich nur, es für die Zukunft zu ändern oder die betroffenen Vereine mit Verbands-Geld zu entschädigen.

Offline Löwenfan

  • Besitzt ein Denkmal auf dem Vereinsgelände
  • **
  • Beiträge: 20.976
  • Alter: 38
  • location: Hamburg
  • Activity:
    21%
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
Re: [AJFM/Dev] Verträge
« Antwort #61 am 04. Juni 2019, 11:02:11 »
Ja klingt logisch. :bier: Muss ich aber auch mal schauen, wie ich das dieses Mal nicht-automatisch hinbekomme :tuete:

Offline Elenor

  • Laufstärke (dieses Mitglied wird praktisch nicht müde, er tippt und tippt und...
  • *********
  • Beiträge: 1.667
  • Alter: 38
  • location: Kehl
  • Activity:
    2.33%
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
Re: [AJFM/Dev] Verträge
« Antwort #62 am 04. Juni 2019, 12:18:01 »
Allerdings ist die Frage wieso ein Spieler dann überhaupt unterschreibt wenn der Abstieg fast sicher ist.
Wie soll dan ein potentieller Absteiger für die neue Saison planen. Wenn er auf Nmmer sicher geht und nur Spieler kauft die auf jedenfall bleiben ist er vielleicht nicht stark genug für einen Wiederaufstieg. Mein Vorschlag wäre daher

1). Bei Verhandlungen muss gleich geklärt sein ob der Vertrag auch noch im Falle eines Abstieges zählt. Für was gibt es diese Abstiegsklausel sonst, wenn dann doch alle  stärkeren kündigen macht diese doch gar keinen Sinn mehr. Gerne kann ein Spieler bei einem Verein der gefährdet ist sich dieses Risioko entsprechend vergüten lassen (+20% statt +5% oder so). Und für die neue Saison dann eine Aufstiegsklausel oder so bekommen bzw. nicht mehr verlängern bei den nächsten Verhandlungen.

2). Wenn der Vertrag nicht für den Falle des Abstieges zählt ist es das Risioko des Käufers -> daher 150% zahlen 100% zurück wie von Corns vorgeschlagen.
FC Shelby IV.17

Erfolge:
Ligameister Saison 36,37,38,41,48...
Aufstieg Saison 36,37,38,39,41,48...
Manager der Saison 38
Sieger des IX., X. ,XIII. , XVII. , XIX. ,XXI. und XXII. ... Anstoss-Pokal