AutorThema: Frage zum Europapokal der Pokalsieger  (Gelesen 492 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Held vom Waldschwimmbad

  • schnelles Aufbauspiel + provoziert Freistöße/Beiträge
  • ****
  • Beiträge: 145
  • Alter: 19
  • location: Kronberg im Taunus
  • Activity:
    0.33%
  • Geschlecht: Männlich
  • Chronisch erkrankt am asiatischen Grippevirus...
    • Profil anzeigen
Frage zum Europapokal der Pokalsieger
« Opened am 25. Juni 2018, 17:00:51 »
Ein schöner Pott, nicht wahr?

In der Saison 1999/2000 trainierte ich von Februar bis Saisonende Schalke und gewann den Pokal. Schalke nahm daraufhin am Europapokal der Pokalsieger teil. Den Titel konnten sie nicht gewinnen.

In der Saison 2000/2001 trainierte ich Werder. Ich wurde Meister und Pokalsieger.

Relevanter Tabellenstand am Saisonende:

Pos    Name    G   U   V   PKT   DIFF   TORE
1       SVW     21  9   4    72     +44    80:36
2       FCB      18  9   7    63     +34    76:42
...
5      VfB S.    15  11 8    56     +16    48:32
...
16    S04       10  6  18   36     -26     50:76

Pokal-Halbfinale

SVW-VfB 1:0
FCB-S04 5:0

Finale: SVW-FCB 5:3

Ich Meister, ich Pokalsieger und UEFA-Cupsieger, da ich mit Schalke letzte Saison noch am 34. 1:2 in Bremen verloren hatte und meinem zukünftigen Verein den Weg ins kleine internationale Geschäft geebnet hatte.

FCB auf CL-Platz, VfB UEFA-Cup.
S04 nach klasse Rückrunde (zweitbeste Rückrundenmannschaft nach nur sechs Rückrundenpunkten und 20:54 Toren!) noch abgestiegen.

In der Saisonvorbereitung steht jetzt bei den Europapokalteilnehmern/Auf- und Absteiger Schalke als Teilnehmer am EPdP für die Sasion 2001/2002 drin.

Bayern und ich spielen Champions-League. Im Reglement zum EPdP steht bzw. stand drin, dass der unterlegene Finalist nachrückt. (Bayern) Da dieser auch "klassenhöher" antritt, kann das auch nicht zutreffen. Wenn überhaupt eine Regel existent gewesen wäre, dass einer der Halbfinalisten nachgerückt wäre, müsste Stuttgart nachrücken, da diese weder in der CL ("EC1"), noch im EPdP ("EC2") sondern im UEFA-Cup ("EC3") antreten.

Habe ich was versäumt oder hat man dem S04 als Trost für die Zweitligatage jetzt noch die Teilnahme am schönsten Pott der Welt (O-Ton ich) geschenkt? Und warum?
„Der Tag, an dem wir uns nicht verbessern, ist der Tag, an dem wir einen Schritt zurück machen“

Firmenmotto von Ascaron – 1991 - 2009

Offline Zeus

  • Offensiv + Zeitspiel nur bei Rückstand Anstossfreak
  • ******
  • Beiträge: 730
  • Alter: 33
  • location: Aachen
  • Activity:
    0%
  • Geschlecht: Männlich
  • Anstoss 2 Gold Originaldatensatzzocker
    • Profil anzeigen
Re: Frage zum Europapokal der Pokalsieger
« Antwort #1 am 25. Juni 2018, 19:03:55 »
Da alle 3 anderen Halbfinalisten sich über die Liga international qualifiziert haben, kam Schalke eben in den PdP - für den kann man sich nicht über die Liga qualifizieren (weswegen auch Stuttgart UEFA Pokal spielt - und nicht PdP).

Offline 22

  • Bälle raushauen + sucht die Threads
  • ***
  • Beiträge: 62
  • Activity:
    0%
    • Profil anzeigen
Re: Frage zum Europapokal der Pokalsieger
« Antwort #2 am 25. Juni 2018, 23:48:53 »
Wenn Pokalsieger und Finalist schon für einen besseren Wettbewerb qualifiziert sind (muss i.d.F. CL(Q) sein)
wird der Pokalvertreter aus den beiden Halbfinalisten ausgelost.
Da Stuttgart eh schon einen internationalen Startplatz inne hat i.d.F. find ich das so aber auch sehr passend.
Auch wenn das den in der Tabelle folgenden Teams nicht so sehr gefällt :-)