AutorThema: European Super-League  (Gelesen 1020 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline NerD

  • "Nonnenhockey" Anstossspieler
  • **
  • Beiträge: 47
  • Alter: 36
  • location: bÄrlin
  • Activity:
    0%
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
European Super-League
« Opened am 03. November 2018, 23:03:11 (Letzte Änderung am 03. November 2018, 23:04:20) »
https://www.google.com/amp/www.spiegel.de/sport/fussball/football-leaks-bayern-muenchen-gianni-infantino-manchester-city-und-psg-a-1235983-amp.html

Was meint ihr?
Wäre das der Tot des klassischen Fußballs, da alle Guten oder die, die sich für gut halten, dem Geld hinterherlaufen würden und die Verbandsligen, allem voran die Bundesliga, mittelfristig auf dem Stand von Albanien rangieren?

Und auch, dass die Spieler, die sich in die "Geldwäsche-Liga" der Saudis und russischen Oligarchen flüchten, nicht mehr für die Nationalmannschaften zur Verfügung stehen?

Meint ihr, die ziehen das so durch?
Mein Name is' Otto. Sauf' dich blöd is' mein Motto...

Offline Frosch

  • Könnte Diplomarbeit über Anstoss schreiben
  • ****
  • Beiträge: 8.499
  • Alter: 10
  • Activity:
    7.33%
  • Geschlecht: Männlich
  • "Niemals" ©Frosch, 2010
    • Profil anzeigen
    • 2006/07-Talent-Update
Re: European Super-League
« Antwort #1 am 03. November 2018, 23:41:02 »
https://www.tagesschau.de/sport/bayern-superleague-101.html

Naja, es wäre eine Amerikanisierung des Fußballs. Und dort funktioniert das zumindet im Football, Eishockey, Basketball und Baseball seit vielen Jahrzehnten sehr gut - und mittlerweile auch im "Soccer".

Aber so wie die es planen kann es nur in die Hose gehen. Man kann nicht für bestimmte Clubs besondere Rechte vergeben und deren Abstieg ausschließen, während dies für andere Clubs aber möglich sein soll. Schön wenn man sich die eigenen Regeln so machen kann wie man möchte, getreu dem Motto "wir waren in den letzten Jahrzehnten was besseres, und das soll gefälligst auch so bleiben" - wie praktisch. :palm:

Grundsätzlich wäre aber eine europaweite Liga in meinen Augen durchaus möglich. Wenn die UEFA das nicht auf die Kette bekommt, dann eben privat organisiert - warum nicht. Dann wäre die Bundesliga eben nicht mehr die höchste Spielklasse für die Clubs, da es auf europäischer Ebene halt Ligen gibt. Genauso wie mittlerweile die Oberligen nicht mehr die oberste Spielklassen sind, da es mittlerweile eben hohere Ligen gibt die größere Gebiete umfassen. Der Meister der Bayernliga ist ja auch weiterhn der Bayernmeister, und der Meister der Bundesliga weiterhin der Deutsche Meister, nur gibt es dann halt auch Clubs die um die Europäische Meisterschaft kämpfen. Aber es muss halt vernünftig durchdacht sein, und nicht wie im Artikel beschrieben. Jede Woche Duelle zwischen real, Bayern, Manu, Juventus, etc.. kann man mal drüber nachdenken.

Offline NerD

  • "Nonnenhockey" Anstossspieler
  • **
  • Beiträge: 47
  • Alter: 36
  • location: bÄrlin
  • Activity:
    0%
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
Re: European Super-League
« Antwort #2 am 03. November 2018, 23:52:18 (Letzte Änderung am 03. November 2018, 23:52:56) »
Also quasi, dass die Bundesliga wie eine Art "zweite Liga" wäre und dann die oberen Clubs, wie in Amerika, über Playoffs um die Hochhievung in die European-Super-League spielen?

Sowas hätte ich mir darunter auch vorgestellt.
Aber wenn die Super-League Privat is, dann stelle ich mir das schwierig vor, da, wie du sagst, in der Liga dann die 16 Besten (also die im o.g. Artikel) "Pipi Langstrumpf" spielen (Ich mach mir die Welt widividi wie sie mir gefällt).

So kann das nix werden
Mein Name is' Otto. Sauf' dich blöd is' mein Motto...

Offline dAb

  • Stets voll im Dienst & Mr. Anstoss 2006
  • Anstoss-Gott, spielt schon im Jahr 10000 nach Pallino
  • ***
  • Beiträge: 42.130
  • Alter: 30
  • Activity:
    44%
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
Re: European Super-League
« Antwort #3 am 05. November 2018, 13:32:06 »
Irgendwann kommts vllt mal soweit. Weiß nicht so recht was ich davon halten soll. 
AJFM:
Meister: 1, 5, 6, 7, 13, 16, 28, 32
Pokal: 23, 32
Supercup: 8, 14, 17, 20, 26

:joint:

Offline Lupito

  • Anstoss-Gott, spielt schon im Jahr 10000 nach Pallino
  • ***
  • Beiträge: 26.600
  • Alter: 30
  • location: Glinde
  • Activity:
    9.67%
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
    • LastFM Profil
Re: European Super-League
« Antwort #4 am 05. November 2018, 14:16:13 »
Sollen die Bayern doch die BuLi verlassen :wave:

Abgesehen davon, ist der Fußball doch sowieso schon zu einem so überzogenen Markt angewachsen, dass es kaum noch Spaß macht, ihn zu verfolgen. Was soll das also noch kaputt gehen. Bestenfalls platzt halt irgendwann die Blase, das Interesse lässt nach, alle gehen Pleite und es kehrt endlich wieder Normalität ein :bang:

Offline vlado777

  • schnelles Aufbauspiel + provoziert Freistöße/Beiträge
  • ****
  • Beiträge: 146
  • Alter: 29
  • Activity:
    0.67%
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
Re: European Super-League
« Antwort #5 am 05. November 2018, 14:23:55 »
Sollen die Bayern doch die BuLi verlassen :wave:

Abgesehen davon, ist der Fußball doch sowieso schon zu einem so überzogenen Markt angewachsen, dass es kaum noch Spaß macht, ihn zu verfolgen. Was soll das also noch kaputt gehen. Bestenfalls platzt halt irgendwann die Blase, das Interesse lässt nach, alle gehen Pleite und es kehrt endlich wieder Normalität ein :bang:

Ich gucke zum Beispiel auch so schon kein Fußball. Und das wird sich durch die Super League (meinen die die serbische Super Liga ?  :bang:) auch nicht bessern.

Offline Ueberflieger

  • Ueber-Vize
  • Besitzt ein Denkmal auf dem Vereinsgelände
  • **
  • Beiträge: 21.547
  • Alter: 30
  • location: Puchheim
  • Activity:
    5.33%
  • Geschlecht: Männlich
  • Puchheimer Chef-Ideologe
    • Profil anzeigen
Re: European Super-League
« Antwort #6 am 05. November 2018, 14:31:42 »
Ich gucke zum Beispiel auch so schon kein Fußball. Und das wird sich durch die Super League (meinen die die serbische Super Liga ?  :bang:) auch nicht bessern.
Ne, die Süper Lig. :D
If you wait until you can do everything for everybody, instead of something for somebody, you'll end up not doing nothing for nobody. - Malcolm Bane

Offline TommyK

  • Offensiv + Zeitspiel nur bei Rückstand Anstossfreak
  • ******
  • Beiträge: 581
  • Alter: 39
  • location: Berlin
  • Activity:
    0%
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
    • Meine Homepage
Re: European Super-League
« Antwort #7 am 06. November 2018, 09:24:25 »
Im Eishockey gibt es das übrigens schon länger, wenn auch im kleineren Rahmen. In der österreichischen Liga spielten so schon sechs nicht-österreichische Clubs aus fünf verschiedenen Ländern mit, im Gegensatz dazu gibt es noch eine Alpen-Liga mit österreichischen, slowenischen und italienischen Vereinen sowie eine International Hockey League mit slowenischen, kroatischen und serbischen Vereinen. Ist natürlich eher aus geographischen Gegebenheiten entstanden, ein finanzieller Gedanke sowie eine höhere Attraktivität der Gegner wird aber auch eine Rolle gespielt haben.

Offline Gonozal

  • Bayrischer mit-sich-selbst-Wichtler aka Zitier-Meister aka Agent Spooky
  • Ich lebe für Anstoss
  • ***
  • Beiträge: 6.776
  • Alter: 45
  • location: Stuttgart
  • Activity:
    5.67%
  • Geschlecht: Männlich
  • Der Loddar von HT :tuete:
    • Profil anzeigen
Re: European Super-League
« Antwort #8 am 06. November 2018, 16:21:04 (Letzte Änderung am 06. November 2018, 16:25:20) »
Ich glaub's erst, wenn sie an den Start geht.
Wenn ja, sehe ich das wie Christian Heidel und sehe dazu Parallelen zur zeitweiligen zweiten Gruppenphase in cer CL. Was ham die Klubs anfangs gejubelt über die mehr Einnahmen... aber dann ließ schnell das Publikumsinteresse nach und das war's dann.
Wird halt langweilig, wenn Spitzenspiele wöchentlich stattfinden.

Was war das Gemaule groß, als der BVB zweimal hintereinander fast diesselben Gegner in der CL zugelost bekam... in diesem Konstrukt wäre es ja noch viel schlimmer,
"Das Geheimnis eines erfüllten Lebens ist, gefährlich zu leben"
- Nietzsche

HT:
Meister in der Deutschland-Liga VII Saison 66, 68
Meister in der Ozeanien-Liga V Saison 53, 54, 56. IV 57
Meister in der Zweit-Jugilga Saison V, VI, VII, XIII, X
Meister in der Dritt-Jugiliga Saison I, III, VI, X, XX

Offline Sunlion79

  • Anstoss-Gott, spielt schon im Jahr 10000 nach Pallino
  • ***
  • Beiträge: 46.349
  • Activity:
    29%
    • Profil anzeigen
Re: European Super-League
« Antwort #9 am 06. November 2018, 16:59:30 »
Wird halt langweilig, wenn Spitzenspiele wöchentlich stattfinden.

Wir sind echt mal einer Meinung. :panik:

Irgendwann fragen sich dann die Bayern Fans wann sie endlich mal wieder gegen Fürth spielen dürfen. :D
"Als ich gesehen habe, wie die Schalker den Derbysieg gestern gefeiert haben, wusste ich, warum sie erst 30 Punkte haben. Sie hätten zu den Fans gehen sollen, sich bedanken für die Unterstüzung und gleichzeitig für den Mist entschuldigen, den sie 30 Spieltage gespielt haben." (D. Hamann)

Offline Frosch

  • Könnte Diplomarbeit über Anstoss schreiben
  • ****
  • Beiträge: 8.499
  • Alter: 10
  • Activity:
    7.33%
  • Geschlecht: Männlich
  • "Niemals" ©Frosch, 2010
    • Profil anzeigen
    • 2006/07-Talent-Update
Re: European Super-League
« Antwort #10 am 06. November 2018, 19:02:57 »
Im Eishockey gibt es das übrigens schon länger, wenn auch im kleineren Rahmen. In der österreichischen Liga spielten so schon sechs nicht-österreichische Clubs aus fünf verschiedenen Ländern mit, im Gegensatz dazu gibt es noch eine Alpen-Liga mit österreichischen, slowenischen und italienischen Vereinen sowie eine International Hockey League mit slowenischen, kroatischen und serbischen Vereinen. Ist natürlich eher aus geographischen Gegebenheiten entstanden, ein finanzieller Gedanke sowie eine höhere Attraktivität der Gegner wird aber auch eine Rolle gespielt haben.

Die UEFA und die FIFA verbieten ja multinationale Ligen. Es gab ja bereits Verbände die oberhalb iher Ligen eine gemeinsame Liga ausspielen wollten - aber das wurde ja von der FIFA oder UEFA untersagt. Das war einmal bei Tschechien und Slowakei, sowie bei den Skandinaviern und ich glaube bei den baltischen Staaten der Fall.

Als UEFA würde ich sowas sogar unterstützen, und die multinationalen Ligen dafür sogar noch mit einem festen Startplatz für einen der Europapokale "belohnen" (die anderen Europapokalteilnehmer der beteiligten Länder würden regulär über seperate nationale Rankings vergeben werden, also der beste slowakische Verein, usw...).

Aber die UEFA will die Verbände ja streng separieren. Bis in die 80er Jahre gab es z.B. keine walisische Liga, da die Waliser alle in den englischen Ligen spielten. Da es einen eigenen walisischen Verband gibt, hat die UEFA die Etablierung einer walisischen Liga durchgesetzt. 5 oder 6 walisische Clubs spielen jedoch aufgrund einer Sonderregelung weiterhin im englischen Ligasystem. Da die UEFA so handelt, kann sie natürlich einen europäischen Einigungsprozesss oder zumindest eine Annäherung europäischer Staaten nicht fördern (Getreu dem Motto: "Wenn eine Zusammenarbeit in organisatorischer Hinsicht im Fußball klappt, kann eine Zusammenarbeit auch auf anderen Ebenen funktionieren"). Die UEFA spaltet aber lieber. Man muss ja schließlich untereinander Rivalitäten schaffen, damit es im Fußball immer "Feindbilder" gibt und der Sport attraktiv bleibt.

Es spräche ja nichts dagegen eine Super Liga zu etablieren, unter welcher einige regionalen (= multinationalen) Europa-Ligen existieren würden. Und darunter dann die bereits existierenden nationalen Ligen. Alles untereinander mit Auf- und Abstiegs-Playoffs verknüpft. Dann spielen halt 5 oder 6 deutsche Clubs nicht mehr in der Bundesliga - aber wer vermisst da schon die Bayern, Leverkusen, Leipzig oder Hoffenheim? Dann rutschen dafür halt Köln, Hamburg, Bochum und Duisburg wieder nach...

Parallel dazu würden die nationalen Pokalwettbewerbe natürlich weiter existieren, und quasi genau so funktionieren wie die Landespokale in deutschland bislang. Und vielleicht eben auch ein "UEFA-Cup" mit den besten 128 Clubs - im echten KO-System versteht sich.

Das sind alles Dinge, die auf nationaler Ebene bereits seit Jahrzehnten praktiziert werden, also nicht neu sind. Das ganze auf europäischer Ebene zu etablieren ist daher kein abwegiger Gedanke, aber die UEFA hat leider keine schlauen Köpfe mit Visionen - sondern nur Lobbyisten mit Eurozeichen in den Augen. Wenn die UEFA das selber in die Hand nehmen würde kann sie bei der Ausgestaltung bestimmen wie es laufen soll, wenn sie nichts tut, machen es eben die großen Clubs irgendwann selber... Auch wenn ich die UEFA nicht mag - Sie wäre mir als Ausrichter deutlich lieber.

Offline Gonozal

  • Bayrischer mit-sich-selbst-Wichtler aka Zitier-Meister aka Agent Spooky
  • Ich lebe für Anstoss
  • ***
  • Beiträge: 6.776
  • Alter: 45
  • location: Stuttgart
  • Activity:
    5.67%
  • Geschlecht: Männlich
  • Der Loddar von HT :tuete:
    • Profil anzeigen
Re: European Super-League
« Antwort #11 am 06. November 2018, 20:01:46 »
Danke schön für die detaillierte Analyse!

Kleine Berichtigung: Die walisische Liga startete 1992.
Nehmen wir mal den englischen Wiki-Eintrag für bare Münze,  FÜRCHTETE man Sanktionen der FIFA.
Aktuell spielt mit TNS ein englischer Klub in der höchsten Liga. Zudem spielen Teams aus Andorra, Liechtenstein und(ich glaube) San Marino in "benachbarten" Ländern.
Liechtenstein hat immer noch keine eigene Liga, was sie mit Blick auf Andorra, Gibraltar, etc. durchaus haben könnten.

Deine Gedankenspiele würden einerseits die nationalen Ligen stark abwerten, aber andererseits... dieses Jahr gab es nur 2 oder 3 neue Klubs in der CL(Quali), weil selbst die geringen Gelder in der Qualifikation die kleinen Ligen aus den Fugen geraten lässt. Das wäre mit Deiner Lösung dann nicht mehr der Fall.

just my 2 cents...
"Das Geheimnis eines erfüllten Lebens ist, gefährlich zu leben"
- Nietzsche

HT:
Meister in der Deutschland-Liga VII Saison 66, 68
Meister in der Ozeanien-Liga V Saison 53, 54, 56. IV 57
Meister in der Zweit-Jugilga Saison V, VI, VII, XIII, X
Meister in der Dritt-Jugiliga Saison I, III, VI, X, XX

Offline NerD

  • "Nonnenhockey" Anstossspieler
  • **
  • Beiträge: 47
  • Alter: 36
  • location: bÄrlin
  • Activity:
    0%
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
Re: European Super-League
« Antwort #12 am 06. November 2018, 20:39:11 »
Mal gucken, ob das nach dem Presse"skandal" überhaupt noch so bleibt oder erstmal alles auf Eis gelegt wird.
Unter "Money" Infantini würde es das Verbandsseitig eh nich geben.
Mein Name is' Otto. Sauf' dich blöd is' mein Motto...

Offline TommyK

  • Offensiv + Zeitspiel nur bei Rückstand Anstossfreak
  • ******
  • Beiträge: 581
  • Alter: 39
  • location: Berlin
  • Activity:
    0%
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
    • Meine Homepage
Re: European Super-League
« Antwort #13 am 08. November 2018, 08:55:00 »
Aktuell spielt mit TNS ein englischer Klub in der höchsten Liga. Zudem spielen Teams aus Andorra, Liechtenstein und(ich glaube) San Marino in "benachbarten" Ländern.
Liechtenstein hat immer noch keine eigene Liga, was sie mit Blick auf Andorra, Gibraltar, etc. durchaus haben könnten.
Würde sich denn eine Liga für die Liechtensteiner Vereine lohnen? Die Schweizer Vereine werden wahrscheinlich als attraktiver angesehen (so wie die englischen Vereine für die Waliser Clubs), ist halt fraglich, ob bei landesinternen Duellen auch so viele Zuschauer kommen würden. Der FC Vaduz hatte zuletzt einen Schnitt von 4000 Besuchern pro Spiel in der Super League, bei etwas über 5000 Einwohnern kein schlechter Schnitt. Bei den kleineren Vereinen sieht das natürlich anders aus, wobei mir da keine Zahlen vorliegen. Ohne dem Vaduz wäre eine Meisterschaft aber nicht sehr sinnvoll, bei sechs Vereinen zudem recht klein.
Deine Gedankenspiele würden einerseits die nationalen Ligen stark abwerten, aber andererseits... dieses Jahr gab es nur 2 oder 3 neue Klubs in der CL(Quali), weil selbst die geringen Gelder in der Qualifikation die kleinen Ligen aus den Fugen geraten lässt. Das wäre mit Deiner Lösung dann nicht mehr der Fall.
Wieviele neue Clubs sollte es denn jährlich in der CL-Quali geben? Auch früher gab es reihenweise Ligen mit dominierenden Vereinen, Serienmeister waren auch da nicht unüblich. Klar stellen gerade in kleineren Ligen diese Prämien einen Großteil des Budgets dar, allerdings heißt dies ja nicht automatisch, dass man dadurch jede Meisterschaft gewinnt.

Offline vlado777

  • schnelles Aufbauspiel + provoziert Freistöße/Beiträge
  • ****
  • Beiträge: 146
  • Alter: 29
  • Activity:
    0.67%
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
Re: European Super-League
« Antwort #14 am 08. November 2018, 13:36:33 (Letzte Änderung am 08. November 2018, 13:39:53) »
Das Problem liegt am Geld und an den Besitzern der Klubs.
Es werden immer die erstplatzierten Teams mit Geld vollgeschüttet. Der erste bekommt das meiste und der letzte das wenigste! Die Geld-Verteilung in den Ligen muss gleich sein. Im aktuellen System werden die Reichen reicher! Und in 10 Jahren wird es noch schlimmer.
Der Fußball ist einfach am Ende.
Ich finde das Format "Europapokal der Landesmeister" viel besser als die Champions League seit 1992/1993.
Seit ca. 1996/97 spielen doch gar keine Champions mit.... :crazy:
Es geht immer nur ums Geld mehr nicht.

98/99 standen im CL-Endspiel zwei Teams die in der letzten Saison die Liga gar nicht gewonnen haben.  :rot:  :tuete:  :bang:  :crazy: