AutorThema: Zu viele Stürmer sind gefährlich (Textmodus)  (Gelesen 1371 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Frosch

  • Moderator
  • Könnte Diplomarbeit über Anstoss schreiben
  • *
  • Beiträge: 9.068
  • Alter: 12
  • Activity:
    100%
  • Geschlecht: Männlich
  • "Niemals" ©Frosch, 2010
    • Profil anzeigen
    • 2006/07-Talent-Update
Zu viele Stürmer sind gefährlich (Textmodus)
« Opened am 13. April 2020, 20:23:24 (Letzte Änderung am 13. April 2020, 23:15:04) »
Zu viele Stürmer sind gefährlich (Textmodus):
Intern wird bei jedem echten Stürmer mit 2 Punkten und bei jedem Außenstürmer und OM mit einem Punkt gerechnet. Ab 6 Punkten gibt es Abzüge auf den Sturmwert:

     6 Pkt.    -    10%
     7 Pkt.    -    20%
     8 Pkt.    -    30%
ab 9 Pkt.     -    40%

Da ich gerade meine Aufstellungsvarianten optimiere und vervollständige:

Hier ist bei den Stürmern jetzt nur die Unterscheidung "echter Stürmer" und "Außenstürmer", aber wie ist das mit den "hängenden Spitzen"?

zählen die 0 Punkte (weil nicht aufgezählt; kann ich mir aber nicht vorstellen), oder
zählen die 1 Punkt (weil nicht "echter Stürmer") oder
zählen die 2 Punkte (weil nicht-Außenstümer gleich "echte Stürmer" sind?)

Das untere Beispiel verdeutlicht das Dilemma besonders in Spielsystemen mit 3 Stürmern (zwei Außenstürmer und ein echter Stürmer), die man möglichst weit zurückzieht, so dass sie alle drei zu hängenden Spitzen werden. Einen tick weiter vorne wären die beiden außeren hängenden Spitzen jeweils Außenstürmer.

 [ You are not allowed to view attachments ]

Die Veränderungen der Mannschaftswerte zwischen Mittelfeld und Sturm sind hier enorm, so dass ich bei drei Stürmern eigentlich nur mit hängenden Spitzen spielen würde.



Eine ähnliche Frage stellt sich mir bei den OMs:

Zählt ein OM der so weit zurückgezogen ist, dass er auf der Spielmacherposition ist, auch 1 Punkt?

 [ You are not allowed to view attachments ]

In beiden Screens könnte der Punktwert sowohl 4 als auch 7 Punkte betragen.
4, wenn Hängende Spitzen = 1 und Spielmacher = 0
7, wenn Hängende Spitzen = 2 und Spielmacher = 1

Offline Bolero78

  • Laufstärke (dieses Mitglied wird praktisch nicht müde, er tippt und tippt und...
  • *********
  • Beiträge: 1.927
  • Alter: 42
  • Ort: Coswig
  • Activity:
    1%
  • Geschlecht: Männlich
  • Hier regiert die SGD
    • Profil anzeigen
Unser lieber Frosch hat immer etwas zu tun... :-)

Werden denn deine optimierten Aufstellungsvarianten Teil deines baldigen 06/07-Updates mit sein?

Offline SIX

  • Offensiv + Zeitspiel nur bei Rückstand Anstossfreak
  • ******
  • Beiträge: 703
  • Activity:
    0%
    • Profil anzeigen
Re: Zu viele Stürmer sind gefährlich (Textmodus)
« Antwort #2 am 13. April 2020, 23:58:52 (Letzte Änderung am 14. April 2020, 05:19:39) »
Hatte was die Hängenden Spitzen betrifft vor längerer Zeit auch schon mal danach gefragt, allerdings denke ich bleibt die richtige Antwort wohl für alle Zeiten stets unbeantwortet, da müsste man schon den ganzen Programmcode von A3 restlos zerpflücken um dazu wirklich 100%ig richtige Einschätzungen geben zu können, schließlich liefert das Lösungsbuch dazu keinerlei Antworten und es bleibt daher stets reine Spekulation bzw. rein subjektiv.

Was ich rein persönlich an den Hängenden Spitzen nicht mag ist der Umstand dass sie im Textmodus sehr extrem wenig aktiv der Teil von Spielgeschehnissen bzw. von "Textszenen" sind.

Außenstürmer brauchen meiner Meinung nach stets die Fähigkeit Flanken, da sie eben sehr, sehr häufig in den Strafraum flanken im Textmodus, ebenfalls sehr wichtig ist dort die Fähigkeit Dribbling um den gegnerischen Verteidiger häufiger aussteigen zu lassen. Schon ist man bei Außenstürmern sehr, sehr eingeschränkt was die Fähigkeiten betrifft.

Bleiben also noch:

Torinstinkt, was für einen Stürmer oder auch recht offensiven OM stets eine sehr interessante Fähigkeit ist.

Schnelligkeit, welche besonders für Spieler auf sämtlichen Außenpositionen praktisch als gesetzt gilt.

Und es blieben noch die technischen Fähigkeiten wie Technik und Ballzauber.

Wie man also sieht hat man die Qual der Wahl bei Außenstürmern was man dazu nimmt als dritte Fähigkeit. Ich denke die technischen Fähigkeiten bleiben da wohl völlig draußen und man sollte tendenziell Schnelligkeit wählen, da Außenstürmer eben außen spielen und das Spiel lädt ja nicht ohne Grund gerade dazu ein Außenbahnspieler wie RM/LM und LV/RV mit Flanken und Schnelligkeit auszustatten.

Kurz gesagt Hängende Spitzen sind kaum sinnvoll nutzbar. Denn die dienen wohl maximal als offensiverer OM oder offensiverer LM/RM wenn man reihenweise gute Stürmer hat, aber eben keinen brauchbaren OM bzw. keinen brauchbaren LM/RM im Kader hat.

Was die Spielmacherposition des OM betrifft, ich denke hier geht es primär um die Stärkenzuteilung in die Mannschaftsteile.

Ich denke durch einen Spielmacher kann man auf den DM verzichten und dazu eben die Spielstärke des OM durch die Spielmacherposition teils der Abwehr zuteil werden lassen, eben 15% Abwehr und 85% Mittelfeld.

Im Kern dürfte am Ende alles auf die Standardsysteme rauslaufen, also:

4-4-2 (LV, IV, IV, RV, DM, LM, RM, OM, 2 Stürmer)

4-3-3 (LV, IV, IV, RV, LM, SPM, RM, 3 Stürmer mit 2 echten Außenstürmern)

3-5-2 (IV, LIB, IV, DM, DM, LM, OM, RM, 2 Stürmer)

3-4-3 (IV, LIB, IV, DM, LM, RM, OM, 3 Stürmer mit 2 echten Außenstürmern)

4-5-1 (LV, IV, IV, RV, Spielmacher, Spielmacher, LM, RM, OM, 1 Stürmer)

3-6-1 (IV, LIB, IV, DM, Spielmacher, Spielmacher, LM, RM, OM, 1 Stürmer)

Jetzt braucht es einen Blick auf den vorhandenen Kader um das richtige Spielsystem zu finden, hat man z.B. 4 gute Stürmer spielt man eben mit 3er Sturm plus 1 Hängenden Spitze als sehr offensiver LM/RM. Nutzt man den 4. Stürmer als sehr offensiven OM auf seiner Hängenden Spitze Position würde ich in diesem Fall auf OM´s komplett verzichten um eben nicht Gefahr zu laufen Abzüge zu bekommen, auch im Fall eines 4. Stürmers als LM/RM "Hängende Spitze" könnte man darüber nachdenken auf OM´s komplett zu verzichten.

Natürlich kann man die genannten Standardsysteme etwas variieren je nach dem was der Kader hergibt, also wenn man keinen LIB hat eben einen extrem defensiven DM nutzen wenn man auf der DM Position über ausreichend gute Spieler verfügt.
Oder mit 2 LM spielen wenn man keinen guten LV hat.

Ich denke das permanente Ziel sollte es sein stets "Normal" spielen zu können so dass man seine Mannschaft nicht schwächt durch defensivere oder offensivere Ausrichtungen, diese Varianten dürften denke ich am ehesten in den letzten ca. 15 Minuten sinnvoll sein um eben eine Führung zu verteidigen oder noch den Ausgleich zu machen oder noch das Siegtor zu erzielen.

Natürlich kann man zum Spielstart einen guten LM ja als LV beginnen lassen und ihn gleich in der 1. Minute auf die sehr, sehr defensive LM Position schieben damit er volle Leistung bringt, so lernt er ja dann trotzdem in jedem Spiel seine neue LV Position, eben wenn man dort Mangel hat aber eben 4er Abwehrkette spielen lassen möchte.

Und die 5 Punkte Regel sollte man eben so gut es geht auch immer einhalten, es sei eben denn man hat viel zu viele gute Stürmer und nutzt 1 zusätzlichen als LM/RM oder OM auf einer Hängende Spitze Position, nur wie schon erläutert denke ich sollte man wenn möglich dann auf jeden OM verzichten eben wegen der 5 Punkte Regel.


Offline Frosch

  • Moderator
  • Könnte Diplomarbeit über Anstoss schreiben
  • *
  • Beiträge: 9.068
  • Alter: 12
  • Activity:
    100%
  • Geschlecht: Männlich
  • "Niemals" ©Frosch, 2010
    • Profil anzeigen
    • 2006/07-Talent-Update
Unser lieber Frosch hat immer etwas zu tun... :-)

Werden denn deine optimierten Aufstellungsvarianten Teil deines baldigen 06/07-Updates mit sein?

Ich denke ja. Werden aber auch gesondert zur Verfügung gestellt, falls gewünscht. :bier:

Offline Frosch

  • Moderator
  • Könnte Diplomarbeit über Anstoss schreiben
  • *
  • Beiträge: 9.068
  • Alter: 12
  • Activity:
    100%
  • Geschlecht: Männlich
  • "Niemals" ©Frosch, 2010
    • Profil anzeigen
    • 2006/07-Talent-Update
Hatte was die Hängenden Spitzen betrifft vor längerer Zeit auch schon mal danach gefragt, allerdings denke ich bleibt die richtige Antwort wohl für alle Zeiten stets unbeantwortet, da müsste man schon den ganzen Programmcode von A3 restlos zerpflücken um dazu wirklich 100%ig richtige Einschätzungen geben zu können, schließlich liefert das Lösungsbuch dazu keinerlei Antworten und es bleibt daher stets reine Spekulation bzw. rein subjektiv.
Ich weiß dass das Lösugsbuch dazu keine Antwort gibt. Ich hatte gehofft das hätte schon irgendwer per Testreihe in Erfahrung gebracht. Werde ich dann mal bei Gelegenheit machen.

Was ich rein persönlich an den Hängenden Spitzen nicht mag ist der Umstand dass sie im Textmodus sehr extrem wenig aktiv der Teil von Spielgeschehnissen bzw. von "Textszenen" sind.
Das gleiche betrifft die OVs, die ja auch recht häufig treffen. Das soll aber hier nicht das Thema sein. Mir geht es um die Aufstellung unter Berücksichtigung der Stürmerpunkte hinsichtlich des Malus für zu viele Stürmer im Textmodus.

Außenstürmer brauchen meiner Meinung nach stets die Fähigkeit Flanken, da sie eben sehr, sehr häufig in den Strafraum flanken im Textmodus, ebenfalls sehr wichtig ist dort die Fähigkeit Dribbling um den gegnerischen Verteidiger häufiger aussteigen zu lassen. Schon ist man bei Außenstürmern sehr, sehr eingeschränkt was die Fähigkeiten betrifft.

Bleiben also noch:

Torinstinkt, was für einen Stürmer oder auch recht offensiven OM stets eine sehr interessante Fähigkeit ist.

Schnelligkeit, welche besonders für Spieler auf sämtlichen Außenpositionen praktisch als gesetzt gilt.

Und es blieben noch die technischen Fähigkeiten wie Technik und Ballzauber.

Wie man also sieht hat man die Qual der Wahl bei Außenstürmern was man dazu nimmt als dritte Fähigkeit. Ich denke die technischen Fähigkeiten bleiben da wohl völlig draußen und man sollte tendenziell Schnelligkeit wählen, da Außenstürmer eben außen spielen und das Spiel lädt ja nicht ohne Grund gerade dazu ein Außenbahnspieler wie RM/LM und LV/RV mit Flanken und Schnelligkeit auszustatten.
Es geht hier doch gar nicht um die optimalen Fähigkeiten je Position. :bang:

Kurz gesagt Hängende Spitzen sind kaum sinnvoll nutzbar. Denn die dienen wohl maximal als offensiverer OM oder offensiverer LM/RM wenn man reihenweise gute Stürmer hat, aber eben keinen brauchbaren OM bzw. keinen brauchbaren LM/RM im Kader hat.
Wieso kaum nutzbar? Und wieso sprichst du einem offensiverem OM (also der hängenden Spitze) jegliche Daseinsberechtigung ab? Bei den Aufstellungen geht es ausschließlich um die Stärkezuteilung auf die jeweiligen Mannschaftsteile, das schreibst du ja auch in folgendem Abschnitt. Und genau das ist der Hintergrund weshalb ich mich gerade mit den Aufstellungen auseinandersetze, nur eben unter Berückschtigung der Stürmer-/OM-Probelamtik.

Was die Spielmacherposition des OM betrifft, ich denke hier geht es primär um die Stärkenzuteilung in die Mannschaftsteile.
Exakt! Es sei aber dazu gesagt, dass der Spieler auf der Spielmacherposition einen Extra-Stärkepunkt angerechnet bekommt, wenn dieser auch noch die Fähigkeit "Spielmacher" besitzt. Insofern kann man auch da noch ein wenig seine Aufstellung optimieren, wenn man einen OM hat der diese Fähigkeit besitzt - man muss für seinen Kader nur ein Spielsystem finden, das mit einem Spielmacher genau die Stärkeverteilungen auf die Mannschaftsteile ermöglicht wie gewünscht.

Ich denke durch einen Spielmacher kann man auf den DM verzichten und dazu eben die Spielstärke des OM durch die Spielmacherposition teils der Abwehr zuteil werden lassen, eben 15% Abwehr und 85% Mittelfeld.

Im Kern dürfte am Ende alles auf die Standardsysteme rauslaufen, also:

4-4-2 (LV, IV, IV, RV, DM, LM, RM, OM, 2 Stürmer)

4-3-3 (LV, IV, IV, RV, LM, SPM, RM, 3 Stürmer mit 2 echten Außenstürmern)

3-5-2 (IV, LIB, IV, DM, DM, LM, OM, RM, 2 Stürmer)

3-4-3 (IV, LIB, IV, DM, LM, RM, OM, 3 Stürmer mit 2 echten Außenstürmern)

4-5-1 (LV, IV, IV, RV, Spielmacher, Spielmacher, LM, RM, OM, 1 Stürmer)

3-6-1 (IV, LIB, IV, DM, Spielmacher, Spielmacher, LM, RM, OM, 1 Stürmer)

Jetzt braucht es einen Blick auf den vorhandenen Kader um das richtige Spielsystem zu finden, hat man z.B. 4 gute Stürmer spielt man eben mit 3er Sturm plus 1 Hängenden Spitze als sehr offensiver LM/RM. Nutzt man den 4. Stürmer als sehr offensiven OM auf seiner Hängenden Spitze Position würde ich in diesem Fall auf OM´s komplett verzichten um eben nicht Gefahr zu laufen Abzüge zu bekommen, auch im Fall eines 4. Stürmers als LM/RM "Hängende Spitze" könnte man darüber nachdenken auf OM´s komplett zu verzichten.

Natürlich kann man die genannten Standardsysteme etwas variieren je nach dem was der Kader hergibt, also wenn man keinen LIB hat eben einen extrem defensiven DM nutzen wenn man auf der DM Position über ausreichend gute Spieler verfügt.
Oder mit 2 LM spielen wenn man keinen guten LV hat.
Das ist alles kalter Kaffee und am Thema vorbei.

Ich denke das permanente Ziel sollte es sein stets "Normal" spielen zu können so dass man seine Mannschaft nicht schwächt durch defensivere oder offensivere Ausrichtungen, diese Varianten dürften denke ich am ehesten in den letzten ca. 15 Minuten sinnvoll sein um eben eine Führung zu verteidigen oder noch den Ausgleich zu machen oder noch das Siegtor zu erzielen.
Richtig! Die ideale Ausrichtung seiner Mannschaft sollte man lieber über die Aufstellung realisieren. Dies ist (neben der "Erzeugung" der größtmöglichen oder zumindest gewünschten Mannschaftstärke) eigentlich der einzige Sinn und Zweck einer Aufstellung.

Natürlich kann man zum Spielstart einen guten LM ja als LV beginnen lassen und ihn gleich in der 1. Minute auf die sehr, sehr defensive LM Position schießen damit er volle Leistung bringt, so lernt er ja dann trotzdem in jedem Spiel seine neue LV Position, eben wenn man dort Mangel hat aber eben 4er Abwehrkette spielen lassen möchte.
Wahnsinn wie du nun 4x (!) auf Fragen geantwortest hast, die gar nicht gestellt wurden. :D

Und die 5 Punkte Regel sollte eben so gut es geht auch immer einhalten, es sei eben denn man viel zu viele gute Stürmer und nutzt 1 zusätzlichen als LM/RM oder OM auf einer Hängende Spitze Position, nur wie schon erläutert denke ich sollte man wenn möglich dann auf jeden OM verzichten eben wegen der 5 Punkte Regel.
Ja, deswegen ist es ja auch so interessant zu wissen, wie Anstoss 3 die hängenden Spitzen und die Spielmacher einstuft. Diese Positionen sind für die Verteilung der Mannschaftsstärke auf die einzelnen Mannschaftsteile nämlich durchaus von Bedeutung. Diese Poitionen gibt es nun mal und die Spielerstärken verteilen sich dort eben auf eine gewisse Art und weise auf verschiedene Mannschaftsteile, genau wie bei allen anderen Positionen auch. Hängende Spitzen, OVs oder auch Liberos können einem gefallen oder nicht, das ist so.

Offline SIX

  • Offensiv + Zeitspiel nur bei Rückstand Anstossfreak
  • ******
  • Beiträge: 703
  • Activity:
    0%
    • Profil anzeigen
Re: Zu viele Stürmer sind gefährlich (Textmodus)
« Antwort #5 am 14. April 2020, 05:53:17 (Letzte Änderung am 14. April 2020, 06:35:40) »
Ich weiß dass ich sehr, sehr weit ausgeholt habe und teils sehr weitläufig geantwortet habe auf die Kernfragen:

Hängende Spitze = 1 oder 0 Punkte?

und:

Spielmacher = 1 Punkt oder 0 Punkte?

Lange Rede kurzer Sinn, ich persönlich würde auf Hängende Spitzen wann immer möglich verzichten und diese nur dann nutzen wenn der Kader wirklich viele gute Stürmer umfasst aber zu wenige brauchbare LM/RM und/oder OM hergibt und dann stattdessen 1 oder gar 2 zusätzliche Stürmer als Hängende Spitze nutzen.

Beim Spielmacher heißt die alles entscheidende Frage DM ja oder nein, lautet die Antwort ja, dann keinen Spielmacher.

Mehr wie 1 OM egal ob als OM oder als Spielmacher positioniert maximal bei Systemen mit 1 Stürmer, bei denen man 3 OM aufstellen kann um innerhalb der 5 Punkte Regel zu bleiben.

Wie schon gesagt, es sei denn man hat wirklich eine derart chaotische Kaderzusammenstellung von der KI übernommen und hat haufenweise gute Stürmer und/oder OM´s.

Ich ging deshalb so ins Detail weil du Systeme mit 3 Hängenden Spitzen präsentiert hast die über keinen echten Stürmer verfügen, was ich persönlich für völlig unsinnig halte.

2 echte Stürmer + 1 OM oder 1 Spielmacher.

1 echter Stürmer + 2 Außenstürmer + 1 OM oder Spielmacher.

1 echter Stürmer + 3 OM´s oder Spielmacher.

Hängende Spitzen nur dann wenn man wirklich nichts anderes halbwegs gutes mehr aufstellen könnte.

Also lieber mit 2 LM und/oder 2 RM spielen lassen als die 5 Punkte Regel möglicherweise durch 1 zusätzlichen Spielmacher und/oder 1 zusätzliche Hängende Spitze zu überschreiten.

Sieht man bei der KI ja des Öfteren, dass auf einer Seite oder gar auf beiden Seiten 2 sehr eng beieinander positionierte LM/RM auflaufen, was denke ich weit, weit besser ist als mit zusätzlichen Hängenden Spitzen und/oder zusätzlichen Spielmachern zu experimentieren, denn ich denke diese Testreihe so intensiv sie auch durchgeführt wird, liefert niemals 100%ig richtige Antworten um die eingangs genannten Kernfragen beantworten zu können.

Mal eine halbe Saison oder eine ganze Saison dazu gezwungen sein die 5 Punkte Regel zu missachten mag völlig in Ordnung sein gerade beim neuen Arbeitgeber wegen der Kadersituation wenn die KI mal wieder nur Unsinn zusammengekauft hat, dann mögen zusätzliche Hängende Spitzen und/oder Spielmacher in Ordnung sein für diesen sehr begrenzten Zeitraum, aber ich denke darüber hinaus sollte man zum im anderen Beitrag genannten Standard zurückkehren durch Positionsumschulung oder durch entsprechende Transfers.

Denn in der Ingame-Hilfe ist klar zu lesen dass man nicht zu defensiv spielen lassen sollte, was eben im Fall von einer 4er Abwehrkette mit DM und Spielmacher oder im Fall von einer 3er Abwehrkette mit DM und Spielmacher meiner Ansicht nach bereits der Fall wäre, eben dass man dann zu defensiv spielen lässt.

Sieht man sich die vorgegebenen Standardsysteme bei A3 an, dann sieht man dass der Spielmacher meistens den fehlenden DM versucht zu kompensieren, siehe etwa beim 4-3-3 System.

Ist ein oder gar 2 DM´s aufgestellt ist die Spielmacherposition in der Regel nicht besetzt und auch die KI agiert in der Regel mit "echten" OM´s wenn man mal häufiger einen Blick auf die Gegenüberstellung wirft, selbst in chaotischen Systemen mit 3 Stürmer und zusätzlich 2 oder gar 3 OM´s.
Dort gibt es in der Regel keinen Spielmacher.

Ergo dürfte die Frage eben lauten DM ja oder nein? Ein Ja sollte also zwangsläufig zum OM und nicht zum Spielmacher führen.

Deswegen wollte ich mich hierzu sehr, sehr ausführlich erklären.

Auch wenn es unrealistisch aussieht, lieber 1 LM/RM mehr zusätzlich sehr, sehr offensiv positionieren als 1 zusätzlichen Spielmacher oder 1 zusätzliche Hängende Spitze einsetzen ist jedenfalls meine persönliche bzw. subjektive Erkenntnis geworden.

Edit:

Man sollte eben nicht vergessen dass Spieler auf der Position der Hängenden Spitze zwangsläufig Stürmer erlernen und Stürmer brauchen bekanntlich eine Mindestanzahl an Saisontoren um nicht zwangsläufig abgewertet zu werden, weswegen der permanente dauerhafte Einsatz von zusätzlichen Hängenden Spitzen über die 5 Punkte Regel hinaus zwangsläufig zu solchen Problemen führen wird.

Daher sage ich ganz klar nein zu Hängenden Spitzen und sage nur ja zu Spielmachern wenn man sich den DM dadurch sparen möchte oder einen höheren Abwehrwert seiner Mannschaft erzielen möchte.
Für den höheren Abwehrwert würde ich allerdings keinesfalls die 5 Punkte Regel missachten.

Beim 4-3-3 System macht der Spielmacher für mich nur Sinn wenn man je 1 sehr, sehr offensiven LM und RM nutzt und auf DM´s verzichtet.

Beim 3-4-3 System würde ich nur dann 1 Spielmacher nutzen wenn man 3 LM/RM aufstellt und auf DM´s verzichtet.

Beim 4-4-2 System macht der Spielmacher für mich nur dann Sinn wenn man auf den DM verzichtet und stattdessen mit 1 zusätzlichen LM oder RM agiert.

Sonst wird es in allen oben genannten Systemen einfach schon zu defensiv aus meiner Sicht.

Beim 4-5-1 System kann man je nach Geschmack mit 1 oder 2 Spielmachern sowie mit 1 oder 2 OM´s agieren und verzichtet ebenfalls auf die DM Position um eben insgesamt 3 OM´s einzusetzen für das Maximum der 5 Punkte Regel.

Beim 3-6-1 System kann man sehr variieren was den/die Spielmacher angeht:

IV, LIB, IV, DM, SPM, LM, RM, OM, OM, Stürmer

oder leicht defensiver:

IV, LIB, IV, DM, SPM, SPM, LM, RM, OM, Stürmer

oder lastig auf eine Seite mit der taktischen Vorgabe viel über die verstärkte Seite anzugreifen:

IV, LIB, IV, LM, SPM, SPM, RM, OM, 1 zusätzlicher sehr, sehr offensiv positionierter LM oder RM, Stürmer.

Lastig auf eine Seite wäre das 3-6-1 also mehr ein 3-4-2-1 mit 3er Abwehrkette, LM, beide Spielmacher und RM auf gleicher Höhe und der OM auf gleicher Höhe mit dem zusätzlichen LM/RM sowie ganz vorne in der Mitte der einzelne Stürmer.

So sehen meiner Meinung nach sinnvolle Varianten für den Einsatz von Spielmachern aus, weil die 5 Punkte Regel eben stets eingehalten wird.

 
 

Offline alesch

  • Techniker (kann Beiträge in der Telefonzelle ausspielen, hat feine Tricks drauf)
  • **********
  • Beiträge: 2.050
  • Activity:
    6%
    • Profil anzeigen
Ich erlaube mir mal, SIX' Post in Bezug auf Frosch' Frage zusammenzufassen:


Lange Rede kurzer Sinn, ich [weiß es nicht].
"Kalou ist kein Einzelfall." - Heiko Herrlich
"Es ist zum Haare raufen." - Sancho zu Akanjis Friseur.

Offline SIX

  • Offensiv + Zeitspiel nur bei Rückstand Anstossfreak
  • ******
  • Beiträge: 703
  • Activity:
    0%
    • Profil anzeigen
Re: Zu viele Stürmer sind gefährlich (Textmodus)
« Antwort #7 am 14. April 2020, 21:19:33 (Letzte Änderung am 14. April 2020, 21:26:33) »
Ich erlaube mir mal, SIX' Post in Bezug auf Frosch' Frage zusammenzufassen:

Deine "Übersetzung" meines Posts erschlägt leider die von mir angestrebte Diskussion über Hängende Spitzen und Spielmacher etwas.

Ich persönlich denke dass jedem anderen User auf die 2 Kernfragen ebenfalls 100%ig korrekte Antworten fehlen, was Frosch sicherlich ebenfalls vor seinem Eröffnungspost bereits wusste. Erinnere mich z.B. daran dass "Anstosser" auch hier und da mal mit mehreren OM´s bzw. Spielmachern und Hängenden Spitzen experimentiert hat in der Vergangenheit und es von ihm dazu auch Meinungen in diesem Forum gibt.

Etwas in dieser Richtung bezüglich Meinungsaustausch bzw. Diskussion würde ich persönlich jedenfalls sehr begrüßen, denn Meinungen bezüglich Aufstellung, Taktik und Spielerfähigkeiten interessieren mich in der Regel stets sehr.

Meine Meinung zu Spielmachern und Hängenden Spitzen habe ich ja bereits ziemlich breit dargelegt, fände es jedenfalls schön wenn sich andere dazu auch noch äußern wollen.


Offline Euphoniac

  • Kontrolliert Offensiv + Miese Tricks Anstossspieler
  • *****
  • Beiträge: 491
  • Activity:
    0.33%
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
Allein aufgrund dieser Unsicherheit, wie hängende Spitzen in diese Sturmabwertung hineinspielen, würde ich auf sie komplett verzichten. Geben hängende Spitzen weniger Sturm-, aber dafür (überhaupt bzw. mehr) Mittelfeldwert? Dann kann man auch gleich eine richtige Spitze für mehr Sturmwert oder einen weit vorgezogenen Mittelfeldspieler (zentral oder außen) für mehr Mittelfeldwert nehmen. Interessant fände ich eine (zentrale) hängende Spitze nur, wenn man einen guten Stürmer mit Spielmacherfähigkeit im Kader hätte. Da viele Stürmer allerdings über OM als Nebenposition verfügen, würde ich so einen Spieler eher zum OM umschulen, als mein System für ihn zu ändern. In diesem Zusammenhang bin ich übrigens mal so gar kein Fan von Thomas Müller. :D

Ich gehe davon aus, dass eine hängende Spitze 2 Punkte (zentral) bzw. 1 Punkt (außen) in der Wertung ausmacht, denn Stürmer ist letztlich Stürmer - da muss man das vermutlich einfache System und die sehr generellen Aussagen in den Lösungsbüchern nur konsequent zusammenführen. Sicher weiß man es natürlich nicht, doch wenn es um die Vermeidung einer Abwertung für die eigene Sturmstärke geht, sollte man eher die schlechtesten Voraussetzungen zugrunde legen.

Bezüglich Anstoss 2 Gold (wo man im Gegensatz zu Anstoss 3 mit "aufgeblasenem" Mittelfeldwert quasi unbesiegbar wird) dachte ich lange, dass ein Spielmacher-OM keine Rolle für die Sturmabwertung spielt, ließ mich aber eines Besseren belehren (wie gesagt: Sicher ist sicher). Bei Anstoss 2 Gold kriegt man zwar 4 Spieler nebeneinander vorne im Mittelfeld platziert, aber nicht in der Kombination 1x LM, 2x OM, 1x RM, sondern nur mit 2x LM, 1x OM, 1x RM (spiegelbildlich 1x LM, 1x OM, 2x RM geht lustigerweise auch nicht). Deswegen spiele ich ein 0-9-1 mit 1x DM, 3x LM, 2x RM, 3x OM (davon 2x Spielmacher), 1x ST, wenn der Stürmer viele Tore schießen soll, und ansonsten (was insgesamt wegen des höheren Sturmwerts noch ein bisschen besser ist) ein 0-8-2 mit 1x DM, 2x LM, 2x RM, 3x OM (davon 2x Spielmacher) und 2x ST (beide so weit wie möglich nach innen geschobene Außenstürmer). Damit sind beide Systeme nur 5 Punkte wert (ab 6 Punkten gibt es den Abzug auf den Sturmwert) bei maximaler Auffüllung des Mittelfelds. In Anstoss 2 Gold ist man damit quasi nicht zu schlagen; in Anstoss 3 funktionieren beide Systeme immerhin genauso gut wie alle anderen Systeme auch. Allerdings spielte ich nie über einen längeren Zeitraum im Textmodus von Anstoss 3. Wer also daraus Erkenntnisse ableiten kann, die meinen Vorstellungen widersprechen, der sollte als reiner Textmodus-Spieler lieber auf sich selbst hören. :)

Fazit: Ich würde zum Selbstschutz davon ausgehen, dass hinsichtlich der Sturmabwertung gilt: hängende Spitze (zentral/außen) = Stürmer (zentral/außen) und OM (Spielmacher) = OM (vorne).
Ohne Brüste keine Gelüste: Ist das hier etwa keine Pornoseite?

Offline SIX

  • Offensiv + Zeitspiel nur bei Rückstand Anstossfreak
  • ******
  • Beiträge: 703
  • Activity:
    0%
    • Profil anzeigen
Geben hängende Spitzen weniger Sturm-, aber dafür (überhaupt bzw. mehr) Mittelfeldwert? her) = OM (vorne).

Hängende Spitze = 15% Abwehr, 15% Mittelfeld und 70% Sturm (egal ob außen oder in der Mitte)

Dann kann man auch gleich eine richtige Spitze für mehr Sturmwert oder einen weit vorgezogenen Mittelfeldspieler (zentral oder außen) für mehr Mittelfeldwert nehmen.

Da stimme ich dir zu, bevorzugt würde ich einen LM oder RM so weit wie möglich in die Mitte ziehen, so dass er gerade noch LM bzw. RM ist, eben dann wenn man schon seine 5 Punkte ausgeschöpft hat, man aber dennoch noch 1 offensiveren Spieler haben möchte für mehr Sturm- und Mittelfeldwert.
Schließlich sind mit 1 sehr offensiven LM oder RM maximal 70% Mittelfeld und 30% Sturm möglich.
Will man also z.B. nur 3er Abwehrkette spielen lassen oder z.B. nicht mit 2 DM´s spielen lassen sondern will noch 1 Spieler offensiver ausrichten, dann denke ich ist der sichere Weg der sehr, sehr mittige LM bzw. RM auf der Höhe eines sehr offensiven OM.

Für so einen mittigen LM oder RM stelle ich mir Spielmacher, Dribbling, Technik/Ballzauber oder auch Schusskraft als sinnvolle Fähigkeiten vor.
Selbst ganz außen aufgestellte LM/RM spielen den Ball im Textmodus häufig flach in den Strafraum, was durch die Fähigkeit Spielmacher positiv beeinflusst werden sollte. Ärgert mich immer und immer wieder, da hat man schon schnelle und laufstarke Flankengötter auf den Außenbahnen gezüchtet und dann wollen die einfach nicht häufig flanken sondern passen in den Strafraum und mein kopfballstarker Mittelstürmer ist bei der "Textszene" wieder sinnlos kopfballstark.

Da viele Stürmer allerdings über OM als Nebenposition verfügen, würde ich so einen Spieler eher zum OM umschulen, als mein System für ihn zu ändern. In diesem Zusammenhang bin ich übrigens mal so gar kein Fan von Thomas Müller. :D

Sehe ich auch so, die Umschulung ist sicher sinnvoller.

Mag den Müller auch nicht, für die Außenbahn technisch zu schwach und zu langsam, maximal als Mittelstürmer zu gebrauchen wenn ihm ein Ball vor die Füße oder auf den Kopf fällt.

Ich gehe davon aus, dass eine hängende Spitze 2 Punkte (zentral) bzw. 1 Punkt (außen) in der Wertung ausmacht, denn Stürmer ist letztlich Stürmer - da muss man das vermutlich einfache System und die sehr generellen Aussagen in den Lösungsbüchern nur konsequent zusammenführen. Sicher weiß man es natürlich nicht, doch wenn es um die Vermeidung einer Abwertung für die eigene Sturmstärke geht, sollte man eher die schlechtesten Voraussetzungen zugrunde legen.

Absolut, wer auf der sicheren Seite sein will, der lässt Experimente die mehr als 5 Punkte ausmachen könnten lieber sein.

Fazit: Ich würde zum Selbstschutz davon ausgehen, dass hinsichtlich der Sturmabwertung gilt: hängende Spitze (zentral/außen) = Stürmer (zentral/außen) und OM (Spielmacher) = OM (vorne).

Unterschreibe ich auch so, wer sicher gehen möchte der lässt Experimente lieber sein.




Offline Euphoniac

  • Kontrolliert Offensiv + Miese Tricks Anstossspieler
  • *****
  • Beiträge: 491
  • Activity:
    0.33%
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
Prima, dass wir uns einig sind. Wenn sich die Gelegenheit ergibt, können wir gerne zusammen irgendwann nach der Flick-Ära ein Bayern München ohne Thomas Müller trainieren. :)
Ohne Brüste keine Gelüste: Ist das hier etwa keine Pornoseite?

Offline SIX

  • Offensiv + Zeitspiel nur bei Rückstand Anstossfreak
  • ******
  • Beiträge: 703
  • Activity:
    0%
    • Profil anzeigen
Re: Zu viele Stürmer sind gefährlich (Textmodus)
« Antwort #11 am 15. April 2020, 22:15:41 (Letzte Änderung am 15. April 2020, 22:42:49) »
Prima, dass wir uns einig sind. Wenn sich die Gelegenheit ergibt, können wir gerne zusammen irgendwann nach der Flick-Ära ein Bayern München ohne Thomas Müller trainieren. :)

 :nein:

Da muss ich leider voller offenkundigem Respekt dankend ablehnen, denn

ich würde niemals zu den Bayern gehen zu diesem scheiß Verein!!!

Nein Spaß beiseite, ich manage/trainiere in der Regel ziemlich selten die Top-Klubs, ziehe meinen Spielspaß mehr daraus Jahrzehnte in unteren Ligen (2. bis einschließlich 4. Liga) zu managen/coachen oder bin Jahrzehnte lang der Manager/Coach von den "grauen Mäusen" der jeweiligen 1. Liga.

150 Meisterschaften in Serie mit 90 Pokalsiegen sowie 50 Champions League Titeln und 20 Europa League Titeln ist nicht wirklich motivierend für mich.

Spiele gerade mit 2 Managern/Trainern:

HL: Frankreich

NL: Spanien, Portugal, Niederlande, Türkei

Habe in der zweiten französischen Liga (gibt dort ja leider nur 2 spielbare Ligen) bei Abstiegskandidaten mit beiden Managern/Trainern angefangen, einer ist inzwischen in der Türkei bei Malatyaspor und der andere in Portugal bei Academica Coimbra, jeweils eben das glasklare "graue Maus" Image welches ich so gut Pflege wie ich kann.
Hier und da reicht es mal für die Europa League wenn die Mannschaft mal wieder zu stark geworden ist, dauerhafter sportlicher Erfolg wird jedoch so gut wie möglich vermieden, denn ich möchte den ziemlich regelmäßigen Abstiegskampf nicht missen müssen.

Edit:

Bin ganz gerne ausschließlich außerhalb Deutschlands tätig, egal ob in Frankreich, England, Niederlande oder Portugal, überall dort ist es wenigstens realistisch reihenweise meine heiß geliebten schwarzen afrikanischen Spieler einzubürgern, bis irgendwann mal wieder hoffentlich die Ausländerbeschränkung per Ereignis wegfällt.
Und 2-3 südamerikanische oder mittelamerikanische "Zaubermäuse" kann ich mir so dennoch erlauben oder ab und zu auch immer mal wieder den südamerikanischen "Paradiesvogel" im Tor der Freistöße und Elfmeter schießt.


Offline Danny10

  • Hat schon mal Anstoss installiert gehabt
  • *
  • Beiträge: 16
  • Activity:
    0%
    • Profil anzeigen
Moin
ich lese seit Jahren hier die Meinungen zu Aufstellungen. Über die Jahre habe ich stets versucht meine Aufstellung zu verbessern. Vor allem der LM Spieler ist bei mir im Textmodus sowie in der Torbox zu selten zu sehen. Ich verzichte meist auf LM und RM. Dafür spiele ich mit einer Viererkette, 2x DM, 1x Spielmacher, 1x OM, 1x zentralen Stoßstürmer, 1x Außenstürmer.

Alternativ: ohne Außenstürmer, dafür 2x Spielmacher. Das geht auch.

Wenn die Eingespieltheit hoch ist, läuft das super.

Ich stehe sicher und gewinne daher die Spiele, aber selten mit 3, 4 oder 5 Toren Unterschied. Aber Fußball ist ein Ergebnisport.

Frage 1: Spiele ich mit 3 Stürmer, OM, Spielmacher...also sehr offensiv...bekomme ich den Arsch voll. Der Gegner (also Computer) spielt oft mit 3 Stürmern und ich bekomme jedes mal mindestens ein Gegentor. Demnach müsste sich das beim Gegner das auch negativ auswirken, was nicht der Fall ist. Ich habe bisher, auch in meiner Anfrage in der Vergangenheit, bisher keine Lösung gegen ein Team mit 3 Stürmern (also der Computer als Gegner).

Frage 2: Des Weiteren schaffe ich es nicht eine Amateurmannschaft in der 1. und 2. Pokalrunde mal so richtig abzuschießen...8, 9 oder 10 Tore denen einzuschenken. Soll ich gegen diese deutlich offensiver aufstellen, da ich ja locker 60 Stärkepunkte mehr habe? Hat für diese beiden Fragen jemand eine Lösung für mich?

Danke Jungs !!!

Offline SIX

  • Offensiv + Zeitspiel nur bei Rückstand Anstossfreak
  • ******
  • Beiträge: 703
  • Activity:
    0%
    • Profil anzeigen
Frage 1: Spiele ich mit 3 Stürmer, OM, Spielmacher...also sehr offensiv...bekomme ich den Arsch voll. Der Gegner (also Computer) spielt oft mit 3 Stürmern und ich bekomme jedes mal mindestens ein Gegentor. Demnach müsste sich das beim Gegner das auch negativ auswirken, was nicht der Fall ist. Ich habe bisher, auch in meiner Anfrage in der Vergangenheit, bisher keine Lösung gegen ein Team mit 3 Stürmern (also der Computer als Gegner).

Das ist kein Wunder dass du bei einer solch krass offensiven Aufstellung mit 3 Stürmern und 2 OM´s die Bude voll bekommst und selbst nahezu keinerlei Nutzen aus deinen vielen Offensivspielern ziehst. Da kann ich nur raten die 5 Punkte Regel einzuhalten und so offensiv wie möglich aufzustellen mit 70% Mittelfeld und 30% Sturm LM´s und RM´s eben neben:

1 Stürmer + 3 OM´s

oder 1 Stürmer + 2 Außenstürmer + 1 OM

oder 1 Stürmer + 1 Außenstürmer + 2 OM

oder 2 Stürmer + 1 OM

So ziemlich das Maximale was man machen könnte wäre z.B.:

---IV---IV--- (beide 80% Abwehr und 20% Mittelfeld)
-----DM----- (35% Abwehr, 50% Mittelfeld und 15% Sturm)
RM--------LM (beide 85% Mittelfeld und 15% Sturm)
RM--OM--LM (alle drei 70% Mittelfeld und 30% Sturm)
---ST--ST--- (beide 100% Sturm)

Oder mit noch mehr Sturmwert:

---IV---IV--- (beide 80% Abwehr und 20% Mittelfeld)
---DM--DM-- (beide 35% Abwehr, 50% Mittelfeld und 15% Sturm)
RM--OM--LM (alle drei 70% Mittelfeld und 30% Sturm)
AS--ST---AS (alle drei 100% Sturm)

Persönlich würde ich wahrscheinlich dazu tendieren wie eigentlich stets wenn ich mit Außenstürmern spiele beide ziemlich weit nach innen zu ziehen.

In beiden genannten sehr, sehr offensiven Varianten könnte man sich je 1 RM und LM als sehr offensive Außenverteidiger vorstellen, einfach für etwas mehr Realismus. Und das Wichtigste ist sicherlich beide Beispiele sind ultra krass mega offensiv ausgerichtet und beachten dennoch die 5 Punkte Regel und schöpfen diese auch voll aus. Wie schon gesagt von mehr als den 5 Punkten und von Experimenten mit zusätzlichen OM`s auf der Spielmacherposition oder zusätzlichen Stürmern als Hängende Spitzen rate ich strikt ab.

Ich selbst spiele sowas ähnliches seit längerer Zeit, allerdings etwas defensiver damit es realistischer aussieht in der Aufstellung.
Sieht bei mir so aus:

---IV-IV--- (beide durch 1 Millimeter getrennt und beide so offensiv wie möglich um noch 100% Abwehr zu entsprechen)
----DM---- (der Balken liegt genau mittig auf der Strafraumgrenze für 35% Abwehr, 50% Mittelfeld und 15% Sturm)
----DM---- (so offensiv wie möglich um gerade noch DM zu sein für 30% Abwehr und 70% Mittelfeld)
RM-----LM (beide ganz außen und mittig im 85% Mittelfeld und 15% Sturm Bereich positioniert)
--OM-LM-- (beide 70% Mittelfeld und 30% Sturm, siehe *)
----ST----- (so defensiv wie möglich um gerade noch Stürmer zu sein für 15% Mittelfeld und 85% Sturm)
----ST----- (so offensiv wie möglich für 100% Sturm)

*:

Den OM und den LM auf halbrechts bzw. halblinks habe ich direkt ohne Abstand neben den defensiven Stürmer gezogen, von dort aus zog ich beide zurück ins Mittelfeld ohne sie seitlich zu verschieben, danach habe ich beide exakt 10 Millimeter nach innen gezogen, so bleibt der LM gerade noch ein LM, ab 11 Millimeter nach innen wird der LM zu einem OM, so sieht es symmetrisch aus, gefällt mir einfach besser als den OM noch weiter nach innen zu ziehen, der OM auf halbrechts wird erst weiter außen zu einem RM.
--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

In meiner Vorstellung ist es ein 5-3-2 mit Libero vor der Abwehr und sehr, sehr offensiven Außenverteidigern und einer Hängenden Spitze sowie 2 OM´s auf den Halbpositionen. Der defensive DM schaltet sich im Gegensatz zu einem echten LIB vor der Abwehr sehr, sehr häufig in den Spielaufbau ein, gefällt mir so einfach besser im Textmodus, es wirkt einfach etwas realistischer bei den Texten wenn der defensive DM als LIB vor der Abwehr den Spielaufbau immer wieder einleitet im Textmodus.

Bei den 2 IV´s nehme ich meistens Viererkette, da ich mit Abseitsfalle spiele, sowie Zweikampf und Kopfball.

Beim "LIB vor der Abwehr", also dem defensiven DM, sind Zweikampf und Spielübersicht gesetzt, je nach Spielertyp variiert die dritte Fähigkeit zwischen Laufstärke, Ball halten und Technik.

Der "8er" bzw. der offensive DM ist meistens der Eckball- und Freistoßflankenspezialist mit Flanken, Spielübersicht und Spielmacher, gelegentlich passen auch DM´s in den Strafraum weswegen Spielmacher auch hierzu nützlich sein sollte. 

Bei meinen 2 "Außenverteidigern" im Mittelfeld kann ich mir Viererkette als Fähigkeit sparen, auch möchte ich dort keine technisch versierten Spieler und setze meist auf Flanken, Laufstärke Schnelligkeit/Zweikampf, letztere Fähigkeit variiert zwischen beiden, Flanken und Laufstärke sind in der Regel gesetzt.

Der OM und der LM auf den Halbpositionen haben eigentlich immer Dribbling, der Rest variiert stärker zwischen Spielmacher, Spielübersicht, Torinstinkt, Schusskraft, Technik und Ballzauber.

Der defensive Stürmer ist in der Regel für Freistoßschüsse verantwortlich und hat neben Freistoß häufig noch Dribbling und Torinstinkt, ab und zu auch Technik/Ballzauber anstatt Torinstinkt.

Der offensive Stürmer schießt Elfmeter und ist nahezu immer der klassische Strafraumstürmer mit Kopfball, Torinstinkt und Schusskraft.

Daraus ergibt sich folgende Aufteilung der einzelnen Mannschaftsteile:

Abwehr: 265%

Mittelfeld: 445%

Sturm: 290%

Im Klartext spiele ich also trotz eines gedachten 5-3-2 Systems mit etwas mehr als 2,5 Verteidigern, knapp 4,5 Mittelfeldspielern und knapp 3 Stürmern habe dennoch eine halbwegs realistisch wirkende und symmetrische Aufstellung, schöpfe die 5 Punkte Regel voll aus und bin dennoch sehr offensiv ausgerichtet, wenn auch nicht maximal, siehe die 2 genannten Beispiele oben in Bezug darauf was so ziemlich das Maximum betrifft um innerhalb der 5 Punkte Regel zu bleiben.

Frage 2: Des Weiteren schaffe ich es nicht eine Amateurmannschaft in der 1. und 2. Pokalrunde mal so richtig abzuschießen...8, 9 oder 10 Tore denen einzuschenken. Soll ich gegen diese deutlich offensiver aufstellen, da ich ja locker 60 Stärkepunkte mehr habe? Hat für diese beiden Fragen jemand eine Lösung für mich?

Also diese Pokalkantersiege der KI Teams von 8:0 bis 14:1 sind auch mir so gut wie nie vergönnt.

Prinzipiell würde ich dazu raten grundsätzlich eine sehr offensiv ausgerichtete Aufstellung mit einem anständigen Mittelfeldwert zu nutzen. Denn das Mittelfeld produziert die Chancen und der Sturmwert verwertet die Chancen.
Dass durch eine Schwächung der Abwehr die Gegentore mehr werden dürfte selbsterklärend sein, allerdings gewinne ich lieber 3:0 oder 4:1 als ständig 1:0, 2:1, 1:1 oder 0:0 zu spielen, weswegen ich von mehr als 300% Abwehr auch strikt abrate.
Schließlich wird in der Ingame-Hilfe dazu geraten nicht zu defensiv aufzustellen und durch offensivere taktischere Ausrichtung also "kontrolliert Offensiv", "Offensiv" und "Brechstange" schwächt man seine Mannschaft, denn dabei geht Spielstärke verloren.
Weswegen ich nur dazu raten kann "Normal" spielen zu lassen und eine grundsätzlich offensivere Aufstellung zu wählen wenn man offensiver werden möchte.

Man kann schließlich 2 oder 3 verschiedene Aufstellungen mit unterschiedlich defensiver oder offensiver Ausrichtung auf dem selben Button speichern und verliert so keinerlei Eingespieltheit beim Systemwechsel.
1 oder 2 Auswechslungen während dem laufenden Spiel gepaart mit dem angesprochenen Systemwechsel und schon spielt man offensiver oder defensiver, bleibt aber dennoch bei der Spielweise "Normal" und schwächt seine Mannschaft nicht, wenn man auf das aktuelle Ergebnis im Spiel reagieren möchte.
Das Selbe kann man auch schon vor dem Spiel machen und von vornherein auf den Gegner reagieren und sich defensiver oder offensiver über die Aufstellung ausrichten.

Was die Kantersiege der KI Vereine angeht, ich habe es nicht getestet aber eventuell führen absurd hohe Siegprämien zu Kantersiegen. Könnte mir schon vorstellen dass dann mehr Gas gegeben wird auf dem Platz wenn eine sechsstellige Summe winkt.

Moin
ich lese seit Jahren hier die Meinungen zu Aufstellungen. Über die Jahre habe ich stets versucht meine Aufstellung zu verbessern. Vor allem der LM Spieler ist bei mir im Textmodus sowie in der Torbox zu selten zu sehen. Ich verzichte meist auf LM und RM. Dafür spiele ich mit einer Viererkette, 2x DM, 1x Spielmacher, 1x OM, 1x zentralen Stoßstürmer, 1x Außenstürmer.

Alternativ: ohne Außenstürmer, dafür 2x Spielmacher. Das geht auch.

Wenn die Eingespieltheit hoch ist, läuft das super.

Ich stehe sicher und gewinne daher die Spiele, aber selten mit 3, 4 oder 5 Toren Unterschied. Aber Fußball ist ein Ergebnisport.

Klingt ziemlich defensiv dein System. Für mich persönlich wäre es eindeutig zu defensiv.

4 Abwehrspieler mit je 80% Abwehr und 20% Mittelfeld sind schon allein 320% Abwehrwert.
Dazu kommen 2 DM´s mit je 30% bzw. 35% Abwehrwert, das sind zusammen dann schon mindestens 380% Abwehrwert, evtl. sogar bis zu 390% Abwehrwert.
Zusammen mit dem Spielmacher für 15% Abwehrwert sind das dann in Summe mindestens:

395% Abwehrwert.

Für mich persönlich ist das eindeutig viel zu defensiv, aber jedem das Seine.

Ich bin jetzt mal von je einem LV und RV ausgegangen, denn mit LOV/ROV´s spiele ich nie, denn ich kann es nicht leiden dass die massenhaft Tore schießen.

Als Außenverteidiger nutze ich seit einigen Jahren stets nur noch Mittelfeldspieler, also LM/RM und denke mir diese als Außenverteidiger, weil mir 4 Abwehrspieler einfach eine viel, viel zu defensive Ausrichtung sind.

Aber wenn du mit deinem System soweit zufrieden bist dann ist doch soweit alles in Butter.


Offline Euphoniac

  • Kontrolliert Offensiv + Miese Tricks Anstossspieler
  • *****
  • Beiträge: 491
  • Activity:
    0.33%
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
@SIX: Da muss ich als Powergamer und enttäuschter Bayern-Fan (weil die Bayern noch besser spielen müssten, um mich zufrieden zu stellen) leider feststellen, dass unsere fiktive berufliche Zusammenarbeit endet, bevor sie überhaupt beginnt. ;)

@Danny10: Aufgrund des starken Einflusses des Zufallsgenerators ist die wiederholte Durchführung von Spielen immer noch der beste Weg, um bessere Ergebnisse zu erzielen. :D

Aus diesem Grund bringt es auch nichts, gegen schwache Gegner die eigene Taktik über den Haufen zu werfen und Punkte wie die Sturmabwertung aufgrund von zu vielen Offensivspielern zu ignorieren (mit einem zentralen ST, zwei Außenstürmern, einem OM und einem Spielmacher bist du übrigens sehr wahrscheinlich schon im unteren Bereich der Sturmabwertung angelangt). Man schießt in Anstoss 3 - unabhängig vom Gegner - selten mehr als 5 Tore. Und gegen schwächere Mannschaften spielt dann auch noch der Überheblichkeitsfaktor mit hinein.

Wenn du allerdings vorwiegend Gegentore gegen Mannschaften, die mit 3 Stürmern spielen, vermeiden willst, dann solltest du vielleicht doch mal deine Taktik anpassen, also z. B. defensiv oder mit Abwehrriegel spielen und/oder mit "3er-Kette" (LI + 2 MD), die die 3 Stürmer in Manndeckung nimmt. Oder du hältst an der 4er-Kette fest und bringst die Abseitsfalle auf 20, was in Anstoss 3 relativ leicht geht. Ansonsten lies dir mal die Tipps und Tricks von Waldi durch (angepinnter Thread), um generell die Erfolgswahrscheinlichkeit zu erhöhen. Am wichtigsten ist in meinen Augen der Tipp, über Trainingslager den Siegeswillen immer möglichst hoch auf oder nahe 20 zu halten.

Weitere Ausführungen kannst du gerne dem zuvor veröffentlichten Beitrag von meinem Beinahe-Co-Trainer SIX entnehmen. :)
Ohne Brüste keine Gelüste: Ist das hier etwa keine Pornoseite?