-Menü

Beiträge anzeigen

Dieser Abschnitt erlaubt es Ihnen, alle Beiträge anzusehen, die von diesem Mitglied geschrieben wurden. Beachten Sie, dass Sie nur Beiträge sehen können, die in Teilen des Forums geschrieben wurden, auf die Sie aktuell Zugriff haben.

Beiträge anzeigen-Menü

Themen - Corns

#101
Die Textanzeige zur Taktik im Spielbericht ("erw. Informationen") passt nicht.

Wenn man die Einstellungen unter Taktik verändert, sich es dann doch anders überlegt und zurück auf "normal" bzw. "kein" wechselt, fehlt der Text in der Anzeige nach dem Spiel.



[attachment id=0 msg=282105]
#102
Ein seit langem diskutiertes Feature sind alternative Spielsysteme zum derzeitigen 3-4-3.

Das Grundproblem ist, dass diese einen relativ heftigen Eingriff in den Code darstellen, da die Spielberechnung auf einer 1:1-Zuordnung der Spieler und ihrer Stärken beruht.

Ich schlage daher vor, diesen Eingriff mit einem Trick zu umgehen. ;) Ich würde zwischen die "Auswahl des Systems durch den User" und die "Spielberechnung" noch einen Zwischenschritt, eine Art "Umrechnung" des durch den User gewählten Systems schalten!

D.h. im Endeffekt kann der User unterschiedliche Systeme wählen, aber an der Engine ändert sich nichts, da alle diese Systeme vor Spielbeginn auf ein "virtuelles 3-4-3" zurückgerechnet werden. Da die Wahl des Systems durch den User die Gestalt dieses "virtuellen 3-4-3" tatsächlich beeinflusst, stellt dies auch kein Schein-Feature dar (sondern lediglich einen Programmiertrick).




Und wie soll das funktionieren?
  • Umrechnung der Stärken der im vom User gewählten System (z.B. 4-4-2) in das "virtuelle 3-4-3" mittels Zuordnungstabelle.
  • Zuordnung der Spieler zu den Positionen des "virtuellen 3-4-3", um Texte und Ereignisse (Tore, Karten, etc.) nicht umprogrammieren zu müssen.




Zu 1. Umrechnung der Stärken

Analog zu anderen FMs bildet ein virtuelles 3-4-3 bzw. die Aufteilung des Spielfeldes in zehn Zonen (analog den aktuellen Positionen) plus Torwart die Basis für die Berechnung. Dazu fließen die Stärken der aufgestellten Spieler je nach gewählten System unterschiedlich stark in diese Zonen ein.

Konkret: Die Abwehr besteht aus drei Zonen (links, mitte, rechts). In einem System mit Viererkette könnte die Stärke der Außernverteigiger (LV, RV) zu 100% in die linke bzw. rechte Zone und die Stärke der beiden IVs zu jeweils 75% in die mittlere und zu jeweils 25% in die angrenzende Zone (linker IV links, rechter IV rechts) einfließen.

D.h.: Für jedes System muss mittels einer Zuordnungstabelle festgelegt werden, welcher Teil der Stärke (inkl. der Besonderheiten der aktuell in Programmierung befindlichen(?) Spielereigenschaften) in welche Zone eingeht.

Beispiel: 4-4-2 - Die Tabelle gibt an, mit welcher Stärke die Positionen des gewählten 4-4-2 in die zehn Zonen des Spielfeldes eingehen [Achtung, andere Werte als unter "konkret"! Dort sollte es möglichst einfach sein, hier schon realisätsnaher].

[attachment id=0 msg=282096]

Erklärung: In der ersten Spalte sind die Positionen des 4-4-2 verzeichnet. Es gibt zwei IVs und zwei MS, dafür keinen RS und keinen LS! Die erste Zeile gibt die Spielfeldzonen bzw. das "virtuelle 3-4-3" an. Und in der Tabelle stehen die Prozentwerte, mit denen die Spieler ihre Stärke in die jeweilige Zone einbringen. So bringen die IVs jeweils 70% ihrer Stärke in die Abwehrmitte ein, dazu 25% auf den Außen der Abwehr und jeweils weitere 5% im zentralen defensiven Mittelfeld. Die Prozentzahlen aller Spieler (Zeilen) addieren sich zu 100%, da jeder Spieler exakt einmal und mit seiner gesamten Stärke berücksichtigt wird (siehe "Summe" in der letzten Spalte). Je Zone zeigt sich, dass die Zonen durch das 4-4-2 nicht mehr gleich stark besetzt sind (unterste Zeile mit den bunten Prozentzahlen). Das 4-4-2 hier zeichnet sich durch eine relativ starke Sturm- und Abwehrmitte aus. Dafür sind die Außen etwas schwächer. Da die User-Teams sicher nicht komplett mit identisch starken Spielern auf allen Positionen besetzt sein werden, ergeben sich so taktische Möglichkeiten, über das Nutzen von Stärken bestimmter Systeme, z.B. das Fehlen starker Spieler auf bestimmten Positionen durch eine entsprechende Formation zu kompensieren.




Zu 2. Zuordnung der Spieler

Damit die Spielengine zu Toren, Karten oder anderen Ereignissen, die in einer bestimmten "Zone" des virtuellen 3-4-3 auftauchen auch einem Spierl(namen) zuordnen kann, muss zudem (wiederum rein virtuell und ohne Einfluss auf die Stärke des Teams in dieser Zone!!) eine 1:1-Zuordnung der Spieler zum virtuellen 3-4-3 stattfinden.

Dazu sollte es zu jedem System eine weitere, zweite Zuordnungstabelle geben, in der festgelegt ist, welcher Name (nochmal: nicht die Spielstärke oder sonstige Eigenschaften des Spielers!) zu welcher Position zugeordnet werden.

Konkret: Die Spielstärke des Teams, auf deren Basis die Ereignisse und deren Ausgang berechnet werden, stammen aus der Tabelle unter 1 (z.B. Abwehr links = 3,2). Der angezeigte Name (z.B. "Cobra") kann davon abweichen und stammt aus der zweiten Zuordnungstabelle (2). Dies ist nicht optimal, aber ein m. E. akzeptabler Kompromiss, um an der Spielberechnung und der Textausgabe nichts ändern zu müssen!

Beispiel: Beim 4-4-2 hieße das, die elf Spieler möglichst sinnvoll auf die Positionen des virtuellen 3-4-3 zu verteilen. Um zu krasse Fehlzuordnungen zu vermeiden sollte es für jedes System zwei Varianten geben, die abwechselnd genutzt werden (denkbar wäre von einem "minütlichen Tausch der Varianten" im Spiel über "Tausch zur Halbzeit" bis zum simplen Wechsel der Varianten "von Spieltag zu Spieltag" alles).

[attachment id=1 msg=282096]

Das Beispiel zeigt, dass z.B. einer der Mittelstürmer ins Mittelfeld zurück geht, während die Außenspieler im Mittelfeld die Außenstürmerpositionen übernehmen. Ein Wechsel der Varianten (A-->B bzw. B-->A) in der Halbzeit oder zu jeder vollen Spielminute würde dafür sorgen, dass trotzdem beide Mittelstürmer die gleiche Chance auf einen Torerfolg hätten.




Ich belasse es fürs erste dabei. Die Idee könnte man auf mannigfaltige Weise weiter ausbauen. Aber als Diskussionsgrundlage und Skizze meiner Idee, denke ich, ist das bereits ausreichend - und hoffentlich verständlich beschrieben.  :panik:
#103
Ich könnte mir als sinnvolle Ergänzung der Aufstellung eine automatische Aufstellung durch den Co-Trainer gut vorstellen.

[attachment id=0 msg=282093]

wenigste EinsätzeCo-Trainer wählt je Position den Spieler mit den wenigsten Einsätzen aus.
größte EingespieltheitCo-Trainer wählt die Elf mit der höchsten Eingespieltheit aus.
beste FormCo-Trainer wählt je Position den Spieler mit der besten Form.
größte FitnessCo-Trainer wählt je Position den Spieler mit der größten Fitness.
junge SpielerCo-Trainer wählt je Position den jüngsten einsatzbereiten Spieler.
meiste ErfahrungCo-Trainer wählt je Position den Spieler mit der meisten Erfahrung (Feature "Erfahrung" ist angedacht)
beste ElfCo-Trainer wählt je Position den Spieler mit der besten ES.
Standard-Aufstellung 1 (in der Abbildung nicht gezeigt)Co-Trainer Stellt immer Aufstellung 1 auf (wie bisher).


Als Ausbau-Stufen wären denkbar:

  • 1) Einschränkungen "spielt immer" / "spielt nie", welche die Auswahl oben immer überstimmen (analog A3).
  • 2) Unterschiedliche Co-Trainer-Anweisungen für Liga-, Pokal- und Freundschaftsspiele
  • 3a) Stufenweise Freischaltung der verschiedenen Co-Trainer-Anweisungen in Abhängigkeit der Kompetenzstufe des Co-Trainers (z.B. kann ein 1er Co-Trainer nur "beste Form", ein 2er dann zusätzlich "junge Spieler", ein 3er wieder eins mehr etc.).
  • 3b) Oder: Co-Trainer verlassen Gesichtslosigkeit, bekommen Namen und verschiedene "Typen", d.h. beherrschen beispielsweise jeweils eine unterschiedliche Anzahl und Auswahl der Standard-Aufstellungen.
  • 4) Je nach Kompetenz des Co-Trainers passieren mehr oder weniger "Fehler" bei der automatischen Aufstellung.
  • 5) Co-Trainer wählt auch Spielsystem aus (falls irgendwann mal Alternativen zum 3-4-3 kommen).

:wave:
#104
Aus den Ankündigungen:
Zitat*Stimmungsabzug bei Rettungsschirm, Gewinn bei manueller Rückzahlung

Aus Dev/Finanzen:
Zitat*10% Stimmungsanstieg bei manueller Rückzahlung des Rettungsschirms

So ist das nun zum Start der neuen Saison umgesetzt

Klappt nicht. Habe den Rettungsschirm zurück gezahlt und die Stimmung hat sich nicht verändert.

Was anderes: Eine automatische PM wäre auch gut!

Und noch was: Sollte es nicht eine Übersicht zu den Finanzproblemen der Vereine geben? Insolvenzen, Anzahl ungezahlter Gehälter, Rettungsschirm?
#105
Neben der breitensportlichen Aufgabe der Vereine, handelt es sich natürlich bei den 40 Managern um die Cremé de la Cremé der deutschen Fußballmanagerszene ( :crazy: ) - und somit auch um eine Mischung knallharter Finanzgenies und windiger Finanzhaie, die um das Fernziel des "ersten Nicht-Bot-Meisters" der AJFM-Neuzeit streiten.

Die Saison 33 wurde durch so mache hausgemachte Finanzmisere überschattet, durch Rettungsschirme (gegen den jeweils folgenden shitstorm im Forum? ;) ), Punktabzüge und Insolvenzen.

Vor diesem Hintergrund analysiert die CFC den RoI (return on invest) des vergangenen halben Jahres. Seit dem Beginn der Rückrunde (Woche 29) haben sich die Marktwerte der 40 Spielerkader durch Aufwertungen der Spieler um 42%erhöht, d.h. für jeden im Winter in Spieler investierten Euro könnte der "Durchschnittsmanager" heute beim Verkauf selbigen Spielers nicht nur den investierten Euro zurück bekommen, sondern sich auch über einen Gewinn von 42 Cent freuen.

Die mit Abstand beste Marktwertentwicklung aller Manager hat RB Darmstadt hingelegt. Manager Garfield konnte den Wert seines Teams um 64% gegenüber der Winterpause steigern. Aus 278.000 Euro wurden 454.000 Euro - da freut sich der Sparstrumpf!

:reich:

[attachment id=0 msg=280920]

Neben Darmstadt gelang es weiteren sieben Managern den Wert ihres Team seit dem Winter zu verdoppeln. Interessanterweise gehören nur 5 der 8 Manager zu den Aufsteigern in Liga 6, d.h. es sind hier durchaus unterschiedliche Herangehensweisen erkennbar. München (Barons), Aachen und Königsberg haben den Aufstieg zu Gunsten einer nachhaltigen Kaderwert-Steigerung verschoben (ok, Königsberg wäre wahrscheinlich lieber aufgestiegen...  :bang:) - man wird sehen, welche Taktik mittel- und langfristig zum Erfolg führt. Die finanziellen Eckdaten der neuen Saison geben bisher dazu noch keinen Hinweis.

Weitere 9 Teams konnten ihre Marktwerte immerhin "überdurchschnittlich", d.h. um mehr als 42% steigern. Markiert sind zudem alle Manager, die ihren Kaderwert in der Rückrunde in Absolutzahlen um min. 100.000 Euro, und damit um den zu Saisonbeginn zur verfügung stehenden Betrag auf dem Festgeldkonto, steigern konnten!

Im Anhang findet ihr die Tabelle zum stöbern.

PS: Marktwerte sind Stand Montag Woche 48, d.h. ggf. sind durch die heutigen Tagesupdates einige Werte im AJFM minimal anders!
#106
Die Rückrunde der Saison 33 ist beendet. Zeit für eine kleine Rückschau.

Neben dem reinen sportlichen Erfolg, hat der Fußball in Liga 7 auch eine wichtige Rolle für den Breitensport. Die CFC (Corns Financial Consulting) hat sich daher die "Breitenwirkung" der Trainer im vergangenen halebn Jahr näher angeschaut - und kann den Trainern aller Staffeln ein exzellentes Zeugnis ausstellen.

Die 715 Spieler der 40 angetretenen Teams (im Fall Mörse mit besonderer Betonung auf "treten") haben sich seit der Winterpause um sagenhafte 196,1 GS-Punkte verbessert!  :freu:

Allein mit diesem GS-Wert würde man locker im Mittelfeld der "1. Liga" mithalten! Herzlichen Glückwunsch dazu.

Den absoluten Spitzenwert hat MS Insolventia Aachen erreicht! ColtCobra hat sein Team zwischen Woche 29 und 48 durch intelligente Trainings- und Einsatzsteuerung um sagenhafte 10,6 GS-Punkte verbessern können.

Damit sichert sich ColtCobra den inoffiziellen Titel "Held der Ar..." ähh... "Jugendtrainer des Jahres"! Mit diesem Ehrentitel sollen seine bahnbrechenden Taten für den Aufbau und den Sieg des Sozia... Fairplay und soziales Engagement ausgezeichnet werden.

:faszinierend:

[attachment id=0 msg=280919]

Die Detailanalyse zeigt weitere interessante Details. Zum einen kann man in der Kategorie "Training" sehr gut ablesen, für welche Teams es früh in der Saison um nichts mehr ging, sodass diese bis zum Spieltag trainieren konnten (u.a. München Barons, RB Darmstadt, Turbine Berlin) und so zwischen Woche 29 und 47 allein durch gutes Training teils erstaunliche GS-Zuwächse erzielen konnten. Zum anderen zeigt sich der Wert der einsatzbedingten Aufwertungen. Hier gelang Wolfsburg und Mörse das Kunststück alle im Kader stehenden Spielern die vollen 0,4 Punkte an Aufwertungen zukommen zu lassen.

Anbei die Exceltabelle zum selber-stöbern.  :bang:
#107
Anmerkung zum Testsystem:

In der 6. Liga sind es laut Stärketabelle in beiden Staffeln nur 9 statt 10 Vereine. In den 7. Ligen sogar nur 7 statt 10. Unter "Tabelle" werden aber jeweils korrekt 10 Vereine angezeigt.
Die Bot-Vereine dieser Ligen haben keine Spieler.

#108
Im "echten" AJFM habe ich eine vorhergesagte Steuerrückzahlung von 10.831 Euro.
Im Testsystem gab es zu Beginn von S34 aber nur 9.558 Euro.

~11% Abweichung.

Kann es sein, dass die nicht gezahlten Gehälter nicht mit gerechnet werden?

:kratz:
#109
Ich wünsche mir, analog zur "kopieren"-Funktion des Spielberichts, für die aktuelle Tabelle (und ggf. für alle Tabellen unter "Statistiken") eine Export-Funktion fürs Forum.

[attachment id=0 msg=279388]
#110
Ich würde mich freuen, wenn es auf dem Transfermarkt eine Beobachtungsliste geben würde.

Hinzufügen per Häkchen in Transferliste/Spielersuche:

[attachment id=0 msg=279387]

Eigener Menüpunkt:

[attachment id=1 msg=279387]

Dort werden dann in Tabellenform die in der Transferliste/Spielersuche markierten Spieler geführt (Ausbaustufe Null: Datenfelder in der Tabelle und Aktionsmöglichkeiten (Transfer / Scouting) wie auf in der Spielersuche & auch hier wieder die Möglichkeit, Häkchen zu entfernen).
#111
Sonder-Threads / Update: CFC-Finanzbericht (S33)
14. Dezember 2016, 01:10:19
Die 'Corns Financial Consulting' (CFC) hat die Sommer-Transferperiode beobachtet und einen Bericht zur finanziellen und sportlichen Lage der User-Vereine erstellt (Update zum Zwischenbericht aus Woche 4).  :hui:



Analog zum Zwischenbericht wurde das Transfergebaren aller Vereine der 7. Liga analysiert und das Rating der Vereine sowie die Einschätzung zur "competitive balance" der 4 Staffeln aktualisiert. Nach wie vor gilt: je niedriger das Rating desto angespannter ist die Finanzsituation.

An dieser Stelle sei auch nochmal auf den Sinn von "Ratings" hingewiesen: Diese geben Auskunft über die Kreditwürdigkeit der Vereine, sprich: einem Anleger würde die CFC eher empfehlen, verfügbares Geld eher in einen der Vereine mit höherem Rating zu investieren. Gerade Vereine mit Rating 1 und 2, z.T. auch mit Rating 3 werden auch von der 'AJFM-Sparbank' bereits keinen Kredit mehr erhalten, weshalb die Empfehlung der CFC an potentielle Geldgeber für diese Vereine entsprechend auch Richtung "äußerste Zurückhaltung" gehen würde!


:nein:




Zu Beginn der Saison hatte jeder Manager ein Startkapital i.H.v. ca. 167.000€ (100.000€ Festgeldkonto, 25.000€ Sponsorenbudget, Kader im Wert von etwa 35.000€, ca. 7.000€ Zuschauereinnahmen). Zudem waren alle Vereine schuldenfrei und verfügten über einen Dispositionsrahmen bei der AJFM-Sparbank von 10.000€. Dank staatlicher Zuschüsse in Form von Steuererstattungen auf Verluste aus dem laufenden Betrieb federt zudem auch der Steuerzahler einen kleinen Teil der Investitionen ab.

Aufgrund der transparenten Marktwerte und Gehälter lässt sich in etwa abschätzen, wie gut die Vereine mit dem Startkapital gewirtschaftet haben, wie viel vom Startbudget noch übrig ist und wie groß der verbleibende finanzielle Spielraum - und damit die Kreditwürdigkeit der Vereine! - ist.



Die CFC hat folgende Rating-Kategorien gebildet:

1: Hoffnungslose Fälle
Entweder bereits pleite oder die Insolvenz steht unmittelbar bevor!

2: Stark Insolvenz-gefährdet:
Nach aktueller Lage droht noch vor Ablauf der Saison die Zahlungsunfähigkeit. Man sollte über Spielerverkäufe nachdenken!

3: Tendenziell Insolvenz-gefährdet:
Mit Dispo und Zuschuss des Finanzamtes könnte es gerade so reichen - oder auch nicht. Weitere Zugänge sind jedenfalls nicht mehr drin!

4: Perfekt gewirtschaftet
Voll investiert, aber am Ende der Saison geht sich das aus. Weitere Transfers sind nur in überschaubarem Maß und nur nach genauer Abwägung drin!

5: Noch Geld für Transfers vorhanden

Der Kader wurde punktuell verstärkt und trotzdem ist noch Geld für Verstärkungen da!

6: Die Festgeld-Fraktion
Der Kader wurde bisher kaum oder noch gar nicht verstärkt. Am Ende der Saison sollte sogar mehr Geld als die anfänglich zur Verfügung stehenden Mittel auf dem Konto sein!

:faszinierend:

Anmerkung: Über den Verkauf von Spielern oder die Inanspruchnahme von Krediten bei der 'AJFM-Sparbank' ist es ggf. möglich, trotz eines mieserablen Ratings durch die Saison zu kommen. Jedoch ist die Wahrscheinlichkeit einer Insolvenz höher je niedriger das Rating ist!




In insgesamt 846 Transfers (485 Ab- und 361 Zugänge) konnte der Wert der Kader um 4.1 Mio Euro gesteigert werden. (siehe blaue Fläche in der Grafik). Die Kader aller Manager besitzen aktuell einen Wert von etwa 5.2 Mio. Euro.

[attachment id=4 msg=277623]

Durchschnittlich gaben die Manager während der Transferphase pro Tag 100.934€ für Neuzugänge aus (bei Einnahmen von durchschnittlich 16.785€ pro Tag, siehe Balken in der Grafik). Das meiste Geld wurde am Donnerstag in Woche 7 umgetzt als die Vereine ganz 343.456€ mit Ver- und Einkäufen bewegten. Und auch an den letzten Tagen des Transferfensters wurden insgesamt nochmals über 300.000€ für Neuzugänge ausgegeben. Doch wer hat dabei die Kontrolle behalten und wer hat den Bogen überspannt?



Nach Einschätzung der Experten der CFC verteilen sich die Vereine wie folgt auf die sechs Gruppen (alphabetische Sortierung innerhalb der Gruppen!):

1: Hoffnungslose Fälle
- Aktivist Schwarze Pumpe (min. seit Woche 4)
- BSG Traktor Wolfsburg (min. seit Woche 4)
- Die Präkognitiven (min. seit Woche 7)
- FC Shelby (min. seit Woche 7)
- FV Stuttgart (min. seit Woche 3)
- Hertha Mannheim (min. seit Woche 8)
- Kamenzer Kickers (min. seit Woche 3)
- RB Darmstadt (min. seit Woche 5)

:rot:

2: Stark Insolvenz-gefährdet:
- Black Pirates Fallersleben
- Falkenhain Allstars
- JWD Pusemuckel
- PFC Böblingen-Dagersheim
- Rote Bullen
- SC Obersaubergen
- Viking Haithabu
- Yellow Devils FC

:gelb:

3: Tendenziell Insolvenz-gefährdet
- FMC Jena

:regierung:

4: Perfekt gewirtschaftet
- Atome Sprungfeld FC
- Blau-Weiß Hainstadt
- Eintracht Plattfuß Pumpe
- FC Concord Eagles
- FohlenElf
- KFC Dönerlegenden Mörse
- München Barons
- Münchener Löwen
- Preußen Königsberg
- Turbine Berlin
:joint:

5: Noch Geld für Transfers vorhanden
- Berghutzia Emsbüren
- F.C. Chemie Halle
- FC Hinterdupfingen
- FS Teutonia Bonn
- MS Insolventia Aachen
- Stabil Schotter Mainz
- SV Lotte Rostock

:bier:

6: Die Festgeld-Fraktion
- Atlas Delmenhorst
- BSG Wismut Gera
- FC Voerde 2012
- FC Zwergenstadt
- Verein ohne Namen 3
- Zwietr. Knobenbrecher
:reich:

:eek: :rolleyes: :ok:




Im Zeitverlauf haben sich die Ratings dabei wie folgt entwickelt:

Sortiert nach Woche 3 - und die guten Ratings oben:
[attachment id=5 msg=277623]

Sortiert nach Woche 8 - und die guten Ratings unten:
[attachment id=6 msg=277623]




Dem deutlichen Marktwertgewinn der Kader steht insgesamt ein schrumpfen der Teams gegenüber. Den kleinsten Kader stellt weiterhin FohlenElf mit 11, gefolgt von Eintracht Plattfuß Pumpe und FV Stuttgart mit jeweils 13 Spielern. Die größten Kader stellen Die Prägkognitiven und Hinterdupfingen mit 27 bzw. 29 Spielern. Im Durchschnitt kommen die Vereine auf eine Kadergröße von 18.9 Spielern.



Die nominell "beste Elf" stellt, beinahe schon traditionell, der FC Shelby mit einer Stärke von 22.2, gefolgt von Hertha Mannheim mit 20.9 und der BSG Traktor Wolfsburg mit 20.5. Damit ist es einzig Elenor gelungen eine Startelf zusammenzustellen, die durchschnittlich eine individuelle Stärke von über 2.0 besitzt. Mit den schwächsten Kadern gehen die Teams ohne Transferaktivitäten ins Rennen (11.0).

Die sportliche Stärke der vier Staffeln ist sehr unterschiedlich. Die Gesamtstärken der "besten Elf" sind in Staffel B deutlich am höchsten und in A am niedrigsten. Die Differenz beträgt 16.7 Stärkepunkte (und damit in etwa die Stärke der Elf von bspw. BW Hainstadt!!):

Gesamtstärke der jeweils "besten Elf" der Vereine (SD) / Gesamtmarktwert aller Kader der Staffel
Staffel A: 151.9 (3.1) / 1.106.600€
Staffel B: 168.6 (2.2) / 1.354.197€
Staffel C: 155.5 (2.7) / 1.382.230€
Staffel D: 159.4 (3.7) / 1.398.448€

Die angegebene Standardabweichung (SD) zeigt, dass die Ligen auch unterschiedlich "ausgeglichen" sind (je höher die SD desto weiter gehen die Stärken auseinander bzw. je geringer die SD desto ausgeglichener sind die Kader besetzt). Gerade in Staffel D und A geht die Schere sehr weit auseinander wohingegen es in Staffel B und C deutlich enger zugeht. Vom Wert der Kader her sind die Staffel B, C und D sehr ähnlich. Nur in Staffel A wurde deutlich weniger investiert.

Ferner sind auch die Vereine mit ausschließlich 1.0er Spielern sowie der "Hoffnungslosen Fälle" laut Rating oben, unterschiedlich über die Staffeln verteilt.

Anzahl Vereine mit ausschließlich 1.0er Spielern / Hoffungslose Fälle (Rating 1)
Staffel A: 2 / 1
Staffel B: 0 / 2
Staffel C: 1 / 2
Staffel D: 2 / 3

In Staffel B waren alle User auf dem Transfermarkt aktiv. In Staffel D haben hingegen überdurchschnittlich viele das Transferbudget bis ans äußerste strapaziert.

Führt man diese Informationen zusammen, zeigt sich, dass die Ligen unterschiedliche Spannung erwarten lassen (die blaue Linie gibt an, wer nach Einschätzung der CFC zu den Meisterschaftskandidaten gehört / die graue Linie gibt an, wer zu den Aufstiegskandidaten zählt):

Staffel B ist eindeutig die spannendste Staffel.

[attachment id=1 msg=277623]

Nirgendwo ist die sportliche Leistungsdichte so hoch. Die Liga hat die besten Spieler und die engste Leistungsdichte. Alle User haben sich am Transfermarkt bedient und die Kader hochgezüchtet. Bis auf Zwergenstadt können sich alle Vereine berechtigte Hoffnungen auf den Aufstieg machen. Interessant ist auch der Kader von Aktivist Schwarze Pumpe, der ein paar der begehrtesten Talente Europas in seinen Reihen weiß!

CFC-Prognose: Meister sollte die BSG Traktor Wolfsburg werden - sofern man die Saison übersteht. Dahinter ist alles offen. Spannung bis zum letzten Spieltag ist garatiert. Und bricht Wolfsburg ein, wird es ganz verrückt!

:hui:

Staffel C ist die zweit-spannendste Staffel.

[attachment id=2 msg=277623]

Die Liga ist im Mittel sportlich nicht herausragend besetzt, jedoch schmückt Hertha Mannheim - der FC Hollywood der 7. Liga - die Staffel mit ihrer Präsenz. Mit ihrem Luxuskader mit astronomischem Marktwert stellt Hanse die übrigen 39 Vereine der 7. Liga deutlich in den Schatten. Sollte Hertha es finanziell durch die Saison schaffen, droht an der Spitze Langeweile. Dahinter aber kämpfen sechs Vereine um den Aufstieg. Die besten Chancen hat Böblingen-Daggersheim, aber auch Eintracht Plattfuß Pumpe ist nur 1.4 Stärkepunkte von Platz vier entfernt!

CFC-Prognose: Hertha im Kaufrausch. Die CFC ist sich nicht mal sicher, ob Hertha die Winterpause ohne Punktabzüge erreicht. Daher geht der Meistertipp (trotz der sportlich eigentlichen klaren Lage) doch an Böblingen-Daggersheim. Dahinter müssen alte Hasen wie junge Hüpfer zeigen wer den längsten Atem beweist!

:schal:

Staffel D hat im Vergleich zum Zwischenstand nach Woche 4 deutlich an Attraktivität verloren.

[attachment id=3 msg=277623]

In der Meisterschaft ist gegen Shelby kein Kraut gewachsen. Trotz durchwachsenem Saisonstarts dürfte am Ende dieses Team ganz oben stehen. Und nur dieses Team. Dahinter tummeln sich fünf Team mit guten Aussichten auf Platz 2-4, wobei Kamenz und Darmstadt die besten Karten besitzen. Gerade wenn Darmstadt und Kamenz finanziell noch in Schieflage geraten, verspricht auch diese Staffel einen spannenden Zieleinlauf am Ende der Saison. Leider gibt es auch ein paar Gurkentruppen, sodass es zumindest eine Saison mit vielen Toren geben kann.

CFC-Prognose: "Ligameister wird nur der FCS, nur der FCS, nur der FCS..." - so wird es nach 34 Spieltagen wohl heißen. Dahinter spekulieren Darmstadt und Kamenz darauf, Shelby in Liga 6 zu folgen. Aber auch Jena, die Yellow Devils und Königsberg sind nicht chancenlos.

:kaffee:

Staffel A verspricht momentan die wenigste Spannung.

[attachment id=0 msg=277623]

Zwar ist in Staffel A das Meisterrennen noch sehr offen (auch wenn Pusemuckel die beste Elf besitzt, ist die Überlegenheit mit nur 0.9 Punkten bei weitem nicht so deutlich wie in den übrigen Ligen), dafür besitzen nur fünf Teams realistische Chancen auf den Aufstieg. Selbst wenn Stuttgart aus finanziellen Gründen irgendwann die Segeln streichen sollte, eröffnet dies den Team wie Hinterdupfingen oder Berghutzia Emsbüren noch keine realistische Aufstiegschance, da die verbleibenden vier Teams im direkten Vergleich einfach zu stark erscheinen.

CFC-Prognose: Spannung verspricht das Rennen um die (bedeutungslose) Meisterschaft. Jedoch leidet die Liga unter der mangelnden sportlichen Qualität der unteren Hälfte, sodass die meisten Spiele bereits zur Halbzeit gelaufen sein werden.






Die CFC wünscht allen Vereinen eine entspannte Weihnachtszeit, eine erfolgreiche Hinserie und gutes Gelingen für diese Saison!   :schal:

:duckundweg:
#112
Die 'Corns Financial Consulting' (CFC) hat die bisherige Transferperiode beobachtet und einen Zwischenbericht zur finanziellen und sportlichen Lage der User-Vereine erstellt.  :hui:



Auf Basis der frei verfügbaren Daten des Transfermarktes wurde das Transfergebaren aller Vereine der 7. Liga analysiert und aus Ausgaben und Gehaltskosten eine vereinsindividuelle Finanz-Prognose für die Saison 33 abgeleitet. Im Anschluss wurden die Ergebnisse konsolidiert und die Vereine in sechs Rating-Kategorien eingeteilt, wobei gilt: je niedriger das Rating desto desolater die Finanzsituation (Und natürlich: Durch Kredite und (Not-)Verkäufe können sich die unter 1 oder 2 einsortierten Vereine ggf. noch vor der Insolvenz retten oder zumindest die sportgerichtlichen Folgen abschwächen). Abschließend gibt der Bericht einen Zwischenstand über die zu erwartende "competitive balance" der vier Staffeln.

:kaffee:




Zu Beginn der Saison hatte jeder Manager 100.000€ auf dem Festgeldkonto sowie ein Sponsorenbudget i.H.v. 25.000€ (Edit: ursprünglich stand hier aufgrund eines Tippfehlers 35.000€), einen Kader im Wert von etwa 35.000€ sowie kalkulierte Zuschauereinnahmen von etwa 7.000€. Aufgrund des auf 10.000€ beschränken, festen Dispo-Rahmens, ist dies das Geld, was maximal in Ablösesummen und Gehälter für Spieler und Betreuer investiert werden konnte. Aufgrund der transparenten Marktwerte und Gehälter lässt sich in etwa abschätzen, wie gut die einzelnen Vereine bisher mit diesem Geld umgegangen sind.



Die CFC hat folgende Rating-Kategorien gebildet:

1: Hoffnungslose Fälle
Entweder bereits pleite oder die Insolvenz steht unmittelbar bevor!

2: Stark Insolvenz-gefährdet:
Nach aktueller Lage droht noch vor Ablauf der Saison die Zahlungsunfähigkeit. Man sollte über Spielerverkäufe nachdenken!

3: Tendenziell Insolvenz-gefährdet:
Mit Dispo und Zuschuss des Finanzamtes könnte es gerade so reichen - oder auch nicht. Weitere Zugänge sind jedenfalls nicht mehr drin!

4: Perfekt gewirtschaftet
Voll investiert, aber am Ende der Saison geht sich das aus. Weitere Transfers sind nur in überschaubarem Maß und nur nach genauer Abwägung drin!

5: Noch Geld für Transfers vorhanden

Der Kader wurde punktuell verstärkt und trotzdem ist noch Geld für Verstärkungen da!

6: Die Festgeld-Fraktion
Der Kader wurde bisher kaum oder noch gar nicht verstärkt. Am Ende der Saison sollte sogar mehr Geld als die anfänglich zur Verfügung stehenden Mittel auf dem Konto sein!

:faszinierend:

Es bleibt jedoch festzuhalten, dass auch ein dickes Festgeldkonto potentiell nicht unproblematisch ist, da damit entsprechende Renditemöglichkeiten fehlen. Jeder in ein 17-jähriges Talent investierte Euro verspricht Rendite. Jeder Euro, der auf dem Konto liegt, tut dies nicht (Rendite 0.5%, d.h. 500€ p.a. bei 100.000€ Vermögen). Daher könnte dies dafür sorgen, dass einige Vereine durch eine geschickte Entwicklung von Talenten finanzielle Überschüsse erwirtschaften können und somit in Saison 34 mehr Geld für Investitionen bereit steht!

Zudem könnte - nach aktuellem Stand - die Wahl des Co-Trainers zu weiteren deutlichen finanziellen Verwerfungen führen (die in dieser Analyse natürlich nicht berücksichtigt wurden!).




Zu Beginn der Saison 33 betrug der Wert der Kader aller Spieler-Vereine in etwa 1.3 Mio Euro. Bereits zur Halbzeit der ersten Transferperiode konnte dieser Wert um 3.7 Mio Euro gesteigert werden (siehe blaue Fläche in der Grafik).

[attachment id=0 msg=277177]

Durchschnittlich gaben die Manager bisher pro Tag insgesamt 114.702€ für Neuzugänge aus (bei Einnahmen von durchschnittlich 19.740€ pro Tag, siehe Balken in der Grafik). Doch wer hat dabei die Kontrolle behalten und wer hat den Bogen überspannt?



Nach Einschätzung der Experten der CFC verteilen sich die Vereine wie folgt auf die sechs Gruppen (alphabetische Sortierung innerhalb der Gruppen!):

1: Hoffnungslose Fälle
- Aktivist Schwarze Pumpe (min. seit Woche 4)
- BSG Traktor Wolfsburg (min. seit Woche 4)
- FV Stuttgart (min. seit Woche 3)
- Kamenzer Kickers (min. seit Woche 3)

:rot:

2: Stark Insolvenz-gefährdet:
- Falkenhain Allstars
- Hertha Mannheim
- SC Obersaubergen

:gelb:

3: Tendenziell Insolvenz-gefährdet
- FC Shelby

:regierung:

4: Perfekt gewirtschaftet
- Eintracht Plattfuß Pumpe
- FMC Jena
- FohlenElf
- Münchener Löwen
- PFC Böblingen-Dagersheim
- Yellow Devils FC
:joint:

5: Noch Geld für Transfers vorhanden
- Berghutzia Emsbüren
- Black Pirates Fallersleben
- Blau-Weiß Hainstadt
- F.C. Chemie Halle
- FC Concord Eagles
- JWD Pusemuckel
- MS Insolventia Aachen
- München Barons
- Preußen Königsberg
- Turbine Berlin
- Viking Haithabu

:bier:

6: Die Festgeld-Fraktion
- Atlas Delmenhorst
- Atome Sprungfeld FC
- BSG Wismut Gera
- Die Präkognitiven
- FC Hinterdupfingen
- FC Voerde 2012
- FC Zwergenstadt
- FS Teutonia Bonn
- KFC Dönerlegenden Mörse
- RB Darmstadt
- Stabil Schotter Mainz
- SV Lotte Rostock
- Verein ohne Namen 1
- Verein ohne Namen 3
- Zwietr. Knobenbrecher
:reich:

:eek: :rolleyes: :ok:




Durch die Aktivitäten auf dem Transfermarkt (bisher insgesamt 541 Transfers) konnten die Manager das sportliche Potential merklich erhöhen. 192 Zugängen stehen bisher 349 Abgänge gegenüber. Die Startkader hatten jeweils 22 Spieler, was für alle Vereine eine beste Elf mit einer Stärke von 11.0 bei einer Gesamtstärke von 22.0, bedeutete. Tendenziell hat sich die Anzahl der Spieler verringert. Den kleinsten Kader stellt aktuell FohlenElf und 11 und Yellow Devlis mit 12 Spielern. 13 Vereine verfügen aktuell über 22 Spieler (max). Im Durchschnitt kommen die Vereine auf eine Kadergröße von 18.1 Spielern.



Die nominell "beste Elf" stellt die BSG Traktor Wolfsburg mit einer Stärke von 19.9, gefolgt vom FV Stuttgart mit 18.3 und den Kamenzer Kickers mit 18.2. Mit den schwächsten Kadern gehen die Teams ohne Transferaktivitäten ins Rennen.

Die sportliche Stärke der vier Staffeln ist momentan bereits recht unterschiedlich. Die Gesamtstärken der "besten Elf" sind in Staffel D am höchsten und in C am niedrigsten. Die Differenz beträgt bereits 15.9 Stärkepunkte:

Gesamtstärke der jeweils "besten Elf" der Vereine (SD) / Gesamtmarktwert aller Kader der Staffel
Staffel A: 142.0 (2.7) /   880.033€
Staffel B: 146.6 (3.1) /   960.254€
Staffel C: 131.7 (2.5) /   819.650€
Staffel D: 147.6 (2.5) / 1.105.227€

Die angegebene Standardabweichung (SD) zeigt, dass die Ligen auch unterschiedlich "ausgeglichen" sind (je höher die SD desto weiter gehen die Stärken auseinander bzw. je geringer die SD desto ausgeglichener sind die Kader besetzt). Auch die investierten Summen unterscheiden sich zum Teil recht deutlich. Die Kader in Staffel D sind bereits über 25% wertvoller als in Staffel A oder C.

Ferner sind auch die Vereine mit ausschließlich 1.0er Spielern sowie der "Hoffnungslosen Fälle" laut Rating oben, unterschiedlich über die Staffeln verteilt.

Anzahl Vereine mit ausschließlich 1.0er Spielern / Hoffungslose Fälle (Rating 1)
Staffel A: 3 / 1
Staffel B: 3 / 2
Staffel C: 5 / 0
Staffel D: 2 / 1

Führt man diese Informationen zusammen, zeigt sich, dass die Ligen unterschiedliche Spannung erwarten lassen:

Staffel D ist eindeutig die spannendste Staffel.

[attachment id=4 msg=277177]

Die Kader sind sportlich gut bis sehr gut besetzt und es wurde (mit Ausnahme von Kamenz) überall gut gewirtschaftet. Die Leistungsdichte ist zudem sehr hoch, die Liga verspricht also sehr ausgeglichen zu werden. Interessant ist, dass Shelby fast genauso gut besetzt ist wie Kamenz, dies aber finanziell deutlich besser hinbekommen hat. Spannend wird sein, wie sich die übrigend Vereine noch verstärken.

CFC-Prognose: Kamenz hat sich übernommen und wird daher früher oder später aus dem Aufstiegsrennen ausscheiden. Meister wird Shelby - und dahinter wird es einen Sechskampf um die verbleibenden Aufstiegsplätze geben. Hier könnte Kamenz dann das Zünglein an der Waage sein.

:hui:

Staffel B ist die zweit-spannendste Staffel.

[attachment id=2 msg=277177]

Die Streuung der Kaderstärken ist recht hoch, was allerdings vor allem am überdurchschnittlich stark besetztem Kader der Wolfsburger liegt. Zudem haben alle Vereine außer Wolfsburg und Aktivist Schwarze Pumpe nach den Berechnungen der CFC noch Geld für Verstärkungen übrig, sodass sich eine spannende zweite Hälfte des Transferfensters abzeichnet. Diese beiden Vereine werden in der Winterpause hingegen Spieler abgeben müssen, um nicht in die Insolvenz zu gehen. Besonders gut gewirtaschaftet hat Aachen. Trotz Platz 2 in der Stärke des Kaders sollte noch etwas Geld übrig sein, um Wolfsburg am Transfermarkt und damit in der Stärketabelle noch überflügeln zu können.

CFC-Prognose: Bei Wolfsburg und Schwarze Pumpe wird es zu Auswirkungen auf den sportlichen Bereich kommen - entweder in Form von Punktabzügen oder in Form von Abgängen im Winter. Daher tippt die CFC auf Aachen als Meister, und dahinter ein auf ein sehr enges 6er Feld.

:schal:

Staffel A sieht momentan noch nicht besonders spannend aus.

[attachment id=1 msg=277177]

Die ersten vier Plätze gehen klar an Suttgart, Berlin, Falkenhain und Hainstadt. Der Abstand in der Stärke zu Pusemuckel, den Löwen aus München und Berghutzia Emsbüren ist deutlich. Spannend wird es, wenn es diesen Vereinen (und den drei 1.0er Vereinen) noch gelingt, sich in der zweiten Hälfte des Transferfensters weiter zu verstärken - oder wenn Stuttgart (siehe Rating) in finanzielle Schieflage gerät. Ansonsten zieht die Liga die Spannung aus dem Meisterschaftskampf.

CFC-Prognose: Suttgart, Berlin, Falkenhain und Hainstadt machen das unter sich aus, wobei das Meisterrennen erst spät entschieden werden sollte.

:kaffee:

Staffel C verspricht momentan die wenigste Spannung.

[attachment id=3 msg=277177]

Staffel C bietet nach aktueller Lage überhaupt keine Spannungspunkte. Böblingen-Dagersheim scheint die Liga nach Belieben zu dominieren und die Plätze 2-4 sind mit Obersaubergen, Plattfuß Pumpe und Mannheim in fester Hand. Auch gibt es (momentan!) keine zwingenden Ausfälle aufgrund der finanziellen Situation zu befürchten, weshalb die Fans mit Spannung die zweite Hälfte des Transferfensters erwarten - sonst wird das eine ziemlich öde Angelegenheit.

CFC-Prognose: Meister wird Löwe mit Böblingen-Daggersheim (Lieber Löwe, irgendwie fand ich Deinen alten Vereinsnamen deutlich schöner!). In Liga 6 begleiten ihn der SC Obersaubergen, Eintracht Plattfuß Pumpe und Neuling Hertha Mannheim.






Die CFC wünscht allen Vereinen eine entspannte Weihnachtszeit, eine erfolgreiche zweite Transferhalbzeit und gutes Gelingen für diese Saison!   :schal:

:duckundweg:
#113
Die Anzeige des voraussichtlichen Kontostands zum Saisonende passt nicht.

Zum einen komme ich auf andere Werte, wenn ich händisch nachrechne.

Aktueller Kontostand
- Saldo offener Transfererlöse/-verbindlichkeiten
- Gehälter Spieler und Co-Trainer
- 12 Kreditraten á xxx€
+ erwartete Zuschauereinnahmen

Macht bei mir -10.755€.
Angezeigt werden bei mir -750€ (oder bis zu -1.100€)

[Und da kommt Punkt 2: die Anzeige verändert sich bei jedem Neuladen. Der Grund dafür sind die "sonstigen Ausgaben", da diese jeweils neu berechnet werden (wahscheinlich mit einer gewissen Zufallskomponente). Ein paar Euro "zufälliger" Ausgaben finde ich gut, jedoch sollte diese zumindest zwischen zwei TUs konstant bleiben - besser noch über die gesamte Saison, z.B. als Pauschalwert (1.500€ oder so).]

Nochmal zurück zu Punkt 1: Was mich wirklich wundert ist, dass der angezeigte Wert und mein berechneter Wert nicht passen. Warum? Der Kredit ist es nicht, denn die Differenz past nicht.

In der Konsequenz hieße das, dass ich - hätte ich mich auf die Anzeige verlassen - für weitere 9.250€ Spieler gekauft hätte (denn -10.000€ sind ja der Rahmen). Und spätestens im März insolvent gegangen wäre...  :eek:
#114
Bug-Übersicht / [AJFM/Bug] Statistiken - National
05. Dezember 2016, 22:57:59
Ein paar Bugs/Unschönheiten in den Statistiken "National":

Nationale Meister: Fehlermeldung
[attachment id=1 msg=276528]

Effiziente Torschützen: Menü nicht erreichbar
[attachment id=0 msg=276528]

Ballbesitz: Leere Seite
[attachment id=2 msg=276528]

Rekorde: Fehlermeldung
[attachment id=3 msg=276528]

Nationale Pokalsieger: Fehlermeldung
[attachment id=4 msg=276528]

OS: Windows 10 (Desktop)
Browser: Firefox 50.0.2
AJFM: Hauptspiel (nicht Testsystem)
#115
Hallo zusammen,

ich hoffe, Löwe bekommt bei dem Thread-Titel keinen Herzkasper.  :panik: :panik:  :bang:

Ich hatte gestern eine Idee, wie man den AJFM mit relativ wenig Aufwand (?) um ein kurzweiliges Feature erweitern könnte, welches Abwechslung vom Liga-Alltag bietet: Einen Nationaltrainer-Modus (light).

1. Am Saisonbeginn jeder geraden Saison erhalten die 24 Manager mit dem höchsten Renomee ein Angebot eine Nationalmannschaft beim nächstes Turnier zu betreuen.
Spoiler: ShowHide
Das Angebot muss bis Ende September angenommen werden. Die Zuordnung erfolgt rein zufällig, d.h. der erste kann Österreich und der 24. Spanien bekommen. Der Einfachheit halber würde ich mit 24 anfangen, um nicht zwischen 32 und 24 bei WM/EM unterscheiden zu müssen.


[attachment id=3 msg=261138]

2. Am 1. Oktober werden alle nicht besetzten / nicht angetretenen Nationaltrainerposten an die Manager ab Platz 25 angeboten.
Spoiler: ShowHide
Das Angebot muss bis Ende November angenommen werden. Bleibt wieder ein Posten frei wird das Land von einem Bot übernommen.


3. Am 1. Dezember werden die vorläufigen 35er Kader bekannt gegeben.
Spoiler: ShowHide
Ab diesem Zeitpunkt kann auf das Menü zugegriffen werden. Der Einfachheit halber muss es bei den Kadern der Länder anfangs keine Überschneidung zum aktuellen Liga-Datensatz geben. Das wäre aus Balancing-Gründen wohl etwas schwierig.

Für jedes Land wird ein zufälliger Kader generiert. Jeder erweiterter Kader besteht aus 35 Spielern, die eine Stärke zwischen 9,5 und 12,0 haben, sodass es für jeden 0,1er Schritt exakt einen Spieler gibt, welche zufällig über die 35 Spieler verteilt werden (je 4 Torhüter und MS plus 3 von jeder anderen Position). Anmerkung zum Screenshot: Spielerstärken sind nicht angepasst worden.


[attachment id=0 msg=261138]

4. In der Winterpause und im Frühjahr finden drei Testspieltage statt (Mo-Mi). Die eigentliche Vorbereitung auf das Turnier beginnt in Woche 43.
Spoiler: ShowHide
Die Spiele finden jeweils Mittwochs z.B. in Woche 23 (Dezember), Woche 30 (Februar) und Woche 37 (April) statt. Spieler treten jeweils zufällig gegeneinander an. Ein Spieltag geht immer von Montag bis Mittwoch, wobei montags und dienstags jeweils drei Trainingsslots anstehen. Während der eigentlichen Vorbereitung ab Woche 43 können keine weiteren Testspiele bestritten werden. Und immer gilt: Die eigentliche AJFM läuft parallel ganz normal weiter.


[attachment id=1 msg=261138]

5. Während der Testspiele und während des Turniers kann die Mannschaft durch Training verbessert werden. Das Training funktioniert jedoch anders als im Verein.
Spoiler: ShowHide
Zum 1. Dezember werden alle Mannschafts- und individuellen Werte auf 80 (1. Konter, 2. Zusammenspiel, 3. Stimmung, 4. Kondition, 5. Frische, 6. Fitness, 7. Form) gesetzt.

Inkl. der drei Testspiele stehen bis zur Bekanntgabe des Kaders 60 Trainingsslots zur Verfügung (Testspiel: 3x 2 Tage x 3 Slots = 18 Slots + Vorbereitung: 2 Wochen á 3 Slots = 42 Slots). Diese können analog zum bisherigen Training zur Regeneration genutzt werden oder um gezielt einen der Werte zu verbessern (+3 Punkte je Einheit), wobei der dritte Trainingsslot die Stimmung senkt und diese - wie gehabt - Einfluss auf die Effektivität des Trainings hat. Bei durchschnittlich 2 Trainingseinheiten pro Tag bleiben 40 Trainingsslots, was heißt, dass sich die Werte bis Turnierbeginn - bei Gleichverteilung der 40 Trainingsslots auf die 7 Mannschaftswerte - auf knapp 100 steigern lassen.

Alternativ stehen während der 3 Testspiele (später auch, aber da haben sie keine Auswirkungen mehr sondern blockieren nur Trainingsslots) 2 ganztägige Veranstaltungen zur Verfügung: "Trainingspläne verteilen" und "Spieler suchen", welche über den Kalender ausgewählt werden können. Diese nehmen alle drei Trainingsslots in Anspruch, sodass nicht trainiert werden kann, wenn die Veranstaltung stattfindet. Beide Ereignisse beeinflussen zwei Zufallsereignisse, die am Beginn von Woche 43 eintreten.

Zufallsereignis 1 (tritt mit einer Wahrscheinlichkeit von 5% plus [Anzahl an "Spieler suchen"-Ereignisse]x12,5% ein): "Sie konnten mit Kevin D. Bräune einen Spieler der Spielstärke 11,0 für ihr Land begeistern. Der Junge Mann ist bereit und meint: "Ich bin Feuer und Flamme". Genüßlich streichen Sie daher %schlechtester Spieler mit Stärke 9,5% aus ihrem Gedächtnis (und dem vorläufgen Kader)"

Zufallsereignis 3 (tritt ein mit Wahrscheinlichkeit von 100%, jedoch sind exakt [Anzahl an "Trainingspläne verteilen"] Spieler betroffen): "Aus Ihnen wird mal noch ein echter Trainerfuchs. Ihre Spieler haben sich in den vergangenen Wochen so richtig reingenagen und die Trainingspläne haben voll eingeschlagen. Folgende Spieler verbessern sich um jeweils 0,2 Stärkepunkte:
1. Spieler
2. Spieler
..."


[attachment id=2 msg=261138]

6. Das Turnier wird in 8 4er-Gruppen mit anschließender k.O.-Runde gespielt und beginnt in Woche 45. Zu Beginn von Woche 45 muss der 22er Kader für das Turnier fix gemeldet werden und kann während des Turniers nicht mehr verändert werden.
Spoiler: ShowHide
Die Vorrundenspiele finden am Wo 45 Mi / Sa  und Wo 46 Mi statt. Die Gruppenersten und -zweiten erreichen die k.O.-Phase, welche am Wo 46 Sa (Viertelfinale) / Wo 47 Mi (Halbfinale) und Wo 47 Sa (Finale) ausgetragen wird.


7. Die Spiele laufen wie gehabt. Der Sieger erhält einen hässlichen Pokal und muss den anderen in der Bar ein Bier spendieren!

:bier:

Da die Voraussetzungen für alle ähnlich gut oder schlecht sind, wird es auch ohne Festgeldkonto möglich sein, bei einem Turnier erfolgreich zu arbeiten. Die Herausforderung ist, es mit der begrenzten Trainingszeit und dem engen Spielplan optimal hin zu bekommen (wo sich sicher auch die Spreu vom Weizen trennen wird)!

:eek:
#116
Feature-Wünsche / [AJFM/Feature] Teamtafel
13. März 2016, 22:41:30
Hi,

ich könnte mir vorstellen, das Flipchart als "Teamtafel" zu nutzen. Sicher denkt man dabei direkt an den Wochendurchlauf von A3, aber so grafisch muss das ja auch gar nicht sein. Im ersten Schritt könnte man dort einfach die wichtigsten Infos zum eigenen Team und zum Gegner sammeln.

[attachment id=0 msg=258804]


  • Die Tafel im Entwurf ist m.E. viiiiiiiiel zu voll ist, d.h. da könnte man entweder Informationen streichen (z.B. die Werte der Vorwoche oder einzelne Zeilen wie Fitness) oder das Layout verbessern. Aber jetzt so auf die Schnelle war nicht mehr drin und ich wollte mal schauen, was man alles drauf machen könnte. ;)
  • Ganz ohne Abkürzungen ging es nicht. "W." heißt "aktuelle Woche", "VW." steht "Vorwoche".
  • Der Wert "Beste Elf" des Gegners bezieht sich auf den Wert "Beste 11" aus der Statistik "Kaderstärken", d.h. da ist keine Tagesform, Taktik oder die tatsächliche Aufstellung enthalten.
  • Die wirre Buchstabenfolge über "Nächstes Pflichtspiel" bildet die Ergebnisse der letzten 10 Ligaspiele ab (S-U-N, Kleinbuchstaben = auswärts). Die Werte dahinter sind übrigens echt.  :bang:


Was meint ihr?

PS: Expertentipp kann ja komplett zufällig sein - wie an A3.  :bang:
#117
Ich suche eine Statistik, welche mir für die aktuelle Saison eine Übersicht der direkten Duelle liefert.

Das könnte man schön in Tabellenform darstellen.

Vergleich | Heimspiel | Auswärtsspiel | Gesamt | Punkte
BSG Traktor Wolfsburg - VfB Fallersleben | 6:2 | 1:0 | 7:1 | 6 Pkt.
BSG Traktor Wolfsburg - SSV Vorsfelde | -:- | 1:0 | 1:0 | 3 Pkt.
BSG Traktor Wolfsburg - VfL Wolfsburg | 2:2 | 3:3 | 5:5 | 2 Pkt.
BSG Traktor Wolfsburg - Lupo Martini Wolfsburg | 1:2 | 2:1 | 3:3 | 2 Pkt.
BSG Traktor Wolfsburg -  Black Pirates Fallersleben  | 0:2 | 0:4 | 0:6 | 0 Pkt.
#118
Bug-Übersicht / [AJFM/Bug] Blitztabelle
06. Januar 2016, 19:11:37
Die Blitztabelle funktioniert bei mir nicht.

[attachment id=0 msg=253729]

#Firefox 42.0
#Windows 10 Home 64-bit
#Thinkpad S440
#119
Bei mir lungert seit W6-S26 ein (ziemlich teurer) Spieler noch im Kader rum:

Dominik Schaub / 35 Jahre / 12,0 / Gehalt 3.496.308 € / Vertragsende Fr. W6/S26

Der Vertrag ist längst beendet, aber er verschwindet einfach nicht. Ist auch nicht zu Beginn des Transferfensters gewechselt, womit ich eigentlich gerechnet hätte. Ich glaube, ich zahle auch noch sein Gehalt und der Marktwert ist massiv im Sinkflug, sodass das ein ziemliches Millionengrab für mich ist (falls ich da einen Ausgleich bekommen könnte, wäre gut).
#120
Die Berechnung der "Punkte pro Spiel" sollte m. E. die tatsächlich sportlich erspielten Punkte als Grundlage nehmen und Punktabzüge am grünen Tisch außen vor lassen, da dies ein rein sportliches Maß ist. Aktuell werden die tatsächlichen Punkte als Basis heran gezogen.

Das führt dazu, dass z.B. in der 3. Liga Escargot de Marseille -5 Pkt./Spiel erreicht hat. Tatsächlich haben sie aber 8 Siege und 3 Unentschieden bei 24 Spielen errungen, also im Schnitt sportlich 1,125 Punkte pro Spiel geholt. Dass dann am grünen Tisch wieder welche verloren wurden (und nicht zu knapp!) wird ja bereits in der Spalte "Punkte" berücksichtigt.