AutorThema: [A2005] Trainer wider Willen  (Gelesen 5430 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Anstoss2005Fan

  • Offensiv + Zeitspiel nur bei Rückstand Anstossfreak
  • ******
  • Beiträge: 570
  • Alter: 35
  • location: BRB
  • Activity:
    8%
  • Geschlecht: Männlich
  • Abwehrriegel Spieler
    • Profil anzeigen
[A2005] Trainer wider Willen
« Opened am 20. Februar 2016, 20:30:58 (Letzte Änderung am 25. April 2020, 10:48:15) »
Mal eine Übersicht meiner bisherigen Stationen:

Die Anfänge

Ich begann im Startjahr 2000 mit dem 1.FC Magdeburg in der 4.Liga. Diese führte ich in 4 Jahren in die 3.Liga und gewann 3x den Landespokal Sachsen-Anhalt. Ich wurde wegen nichteinhalten der Budgets auf die Strasse gesetzt  :rot:  und machte in der2.Liga weiter. Zuerst mit Eintracht Trier. Ich konnte wieder den Landespokal gewinnen, doch mein Vertrag wurde schon wieder nicht verlängert.  :protestier:
Dynamo Dresden empfing mich aber mit offenen Armen und dort machte ich weiter. Ich trainierte sie 5 Jahren und schafte es bis in die die 1.Liga und wurde einmal guter 7. womit wir auch zum Uefacup berechtigt waren.

Der Durchbruch

Dann kam das Angebot von der Abstiegsbedrohten Borussia Mönchengladbach. Die Aufgabe war schwierig und ich schaffte es gerade so, das Team über 40Punkte zu heben.
Im 1. vollen Jahr meiner Tätigkeit führte ich den Verein gleich auf den 4.Platz um im Jahr darauf den 1. Meisterschaftstitel von insgesamt 5 zu holen. Mit Gladbach gewann ich in 7Jahren alles, was man gewinnen konnte(inkl.DFB Pokal, Champions League, Supereuro Cup und Weltpokal).
Ein Angebot von Bayern München konnte ich nicht ausschlagen. Auch wenn ich sie nicht mag, einmal im Leben möchte man dort doch mal gecoacht haben.  :kopfball:

Reise durch Europa

NAch 2Jahren bei Bayern München mit weiteren 2 Titeln ging ich ins Ausland nach Italien zur Lazio Rom (2Titel in 4Jahren). Danach Olympique Lyon (3 Titel in 4Jahren), dann Paris Saint-Germain (1Titel in 2 Jahren).
Das Geld lockte mich nach Paraguay,  :reich: wo ich in 2 Jahren mit Tacumbu (????) einmal den Paraguayischen Pokal gewann. Danach lockte mich Real Madrid mit noch mehr Geld und ich holte in 10Jahren 8 Meisterschaften und liess mir noch ein neues Stadion bauen mit 112.000 Plätzen   :schal: .
Danach ging es zum FC Valencia (nicht wegen dem Geld, sondern neue Herausforderung). Bereits im 1.Jahr holte ich den Titel obwohl ich die Mannschaft total umkrempelte. Ich verkaufte, verlieh, kündigte 15 Spieler und holte 13 neue hinzu. 6 Meisterschaften in 6Jahren. Und nun konnte ich das Angebot vom FC Barcelona nicht ablehnen. Obwohl ich meine FC Valencia Mannschaft schon zusammen hatte.
Dort blieb ich 3Jahre mit insgesamt 6Titeln. Dann gab es nen kleinen Abstecher nach Liverpool für ein Jahr, bevor ich zu meinem Real Madrid zurück kehrte, für immerhin 2Jahre.

Einmal Australien und zurück

Dann versuchte ich mich mit einem Australienexperiment bei Melbourne City FC, das leider scheiterte. Ich gewann zwar den nationalen Pokal, doch fühlte mich nie wirklich wohl dort. Nach anderthalb Jahren wollte ich wieder eine neue Herausforderung in Europa suchen. Da kam mir das Angebot eines italienischen Erstligisten gerade recht, der nur auf Platz10Stand und noch keine einzige Meisterschaft feiern (dafür 4 Auf- und Abstiege).


Potential - ja ; Ergebnisse - nein

Der AC Mailand holte mich wieder zurück nach Europa. Das Potential in Mailand war hoch, obwohl die besten Spieler nicht in meinen Verein wechseln wollten, da "die sportlichen Aussichten zu gering " waren. Ich versuchte das Beste aus den gegebenen Möglichkeiten, wollte den Verein darthin führen, wo er eigentlich hingehört: International zu spielen.
Ich kümmerte mich um das Umfeld, steckte ne Menge Geld in die Jugend und liess kaum ein Stein auf dem anderen.
Das Problem war leider, dass ich mich nie richtig mit dem Präsident verstand und oft kurz vor dem Rausschmiss stand und nur mit Hilfe von Krisengesprächen und John Smith im Amt blieb.
Dass mir auch noch immer wieder die besten Spieler von der Konkurenz weggekauft wurden, machte es nicht einfacher.
Meine Mannschaftsstärke lag über 120. Ein guter Wert, möchte man meinen. Doch hab ich es nie geschafft, ein wirkliches Siegerteam zu formen. Ich hatte ein chronisches Stürmerproblem und kein einziger Spieler schoss über 10 Tore in einer Saison. Ich hab lange an das Team geglaubt und immer gehofft, zur neuen Saison wird alles besser.
Über den UI Cup, den ich regelmässig erreichen konnte, qualifizierte ich mich trotzdem für den Uefa Cup. Dort ging es allerdings nie über die 2. Runde der Nachgruppenphase hinaus.


AC Mailand und die grösste Niederlage

Nach den Endplätzen 9, 8, 7, und 6 wollte ich endlich den Durchbruch starten, zur neuen Saison. Ausserdem holte ich einen Spieler aus der Jugend, der bereits die Stärke von über 12 besaß, in die Innenverteidigung.
Doch vor der Saison wurde mein (erst im Vorjahr neu geholter) bester Stürmer vom Erzgegner Inter Mailand abgekauft. Schon der Start der neuen Saison stand unter keinem guten Stern. Und das obwohl noch nicht ein Spiel stattgefunden hatte.
Die neue Saison startete mit 3 Remis, 1N und 1 S. Doch schon wie diese Ergebnisse zu stande kamen, schwante mir nichts Gutes.
Und so kam es auch. Nach dem Aus im Pokal gegen einen Zweitligisten, setzte es 5 Niederlagen in Folge. Auch gegen vermeintliche schwächere Gegner. Ich hatte die Nase voll, kam auf keinen grünen Zweig, egal was ich ausprobierte und machte. Meine Spieler waren gut, die Stimmung war gut, doch wirklich gute Ergebnisse gab es nie.  :kratz:
Ich wusste nicht, was ich noch machen sollte. So bot ich dem Präsidenten den Rücktritt an. Diesen lehnte er zuerst ab. Doch nach 2 weiteren Niederlagen und dem Absturz auf den Vorletzten Platz bot ich ihm meinen Rücktritt erneut an. Endlich, muss man schon sagen, willigte er ein. Und so verliess ich nach 4 eher mässig erfolgreichen Jahren den AC Mailand, den ich eigentlich an die Spitze Europas führen wollte.   :duckundweg:
Manchmal passt es halt doch nicht.. 

Neubeginn

Doch neue Angebote kamen rasch. Und so schloss ich mich einem ambitionierten Zweitligisten, welcher wieder ins Oberhaus zurückkehren wollte, an: Reggio de Calabria. Ok, hab ich vorher noch nie Notiz davon genommen,doch das Saisonziel war der Wiederaufstieg. Und es schien mir machbar.
Obwohl mein Gehalt von 2,5Mio im Jahr auf gerade einmal 200.000Euro schrumpfte, hielt ich es für richtig wieder den Kopf frei zu bekommen, bei einem neuen, ambitionierten Projekt.
Ich übernahm die Mannschaft am 13. Spieltag und verlor das 1. Spiel. Ein schlechtes Omen? Eher nein, denn ich sah, dass die Verletztenliste lang war und sich meine neuen Topspieler wohl gern von der blonden Krankenschwester behandeln lassen.  :peitsch:
Mit diesen Spielern schaffte ich es wieder zu gewinnen und habe nun 10Punkte Vorsprung auf einen Nichtaufstiegsplatz. Meine Leistungsträger konnte ich noch weiterhin binden. Ich hoffe, dieser Neubeginn wird ein Sprung ins Bad des Erfolges.
Mal sehen, wie es weiter geht..
Der AC Mailand schaffte schliesslich die Wende und steht aktuell, nach einigen Siegen in Folge, auf einen Internationalen Platz. Mit der gleichen Mannschaft. Ich weiss nicht, warum jetzt auf einmal alles klappt.  :rauf:  Ich habe keine Ahnung, was ich hätte anders machen sollen. Aber ok, das ist die Vergangenheit. Ich schau nach vorn und konzentriere mich auf meine neue Aufgabe.


Und sonst so?

Ich besitze übrigens seit einiger Zeit meinen eigenen engl. Verein FC Barnsley den ich von der4. bis in die 2.Liga führte. Im letzten Jahr gelang mir der Aufstieg in die 1.Englische Liga.  :freu:
Doch das Team scheint mit der grossen Glitzerwelt und Megastars als Gegner noch etwas überfordert zu sein. Der Letzte Platz ist bis jetzt aboniert. Ich hoffe, das gibt sich noch..  :peitsch:



Was in der nächsten Zeit passiert, lasse ich euch dann auch wissen. Das war es erstmal.

 :wave:

Offline nx-01

  • Brechstange+Gewalttätig Anstosszocker
  • *******
  • Beiträge: 972
  • Alter: 36
  • Activity:
    0%
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
Re: [A2005] Trainerstationen rund um die Welt
« Antwort #1 am 24. Februar 2016, 07:55:58 »
Tolle Geschichte :bier: Bin mal gespannt wie es weitergeht

Und sonst so?

Ich besitze übrigens seit einiger Zeit meinen eigenen engl. Verein(FC Barnsley) den ich von der4. bis in die 2.Liga führte. Im letzten Jahr gelang mir der Aufstieg in die 1.Englische Liga. Doch das Team scheint mit der grossen Glitzerwelt und Megastars als Gegner noch etwas überfordert zu sein. Der Letzte Platz ist bis jetzt aboniert. Ich hoffe, das gibt sich noch..  :peitsch:
Funktioniert das bei dir? Dachte immer die Funktion wurde nie richtig fertiggestellt und ist verbugged.

Offline Anstoss2005Fan

  • Offensiv + Zeitspiel nur bei Rückstand Anstossfreak
  • ******
  • Beiträge: 570
  • Alter: 35
  • location: BRB
  • Activity:
    8%
  • Geschlecht: Männlich
  • Abwehrriegel Spieler
    • Profil anzeigen
Re: [A2005] Trainerstationen rund um die Welt
« Antwort #2 am 24. Februar 2016, 21:05:42 »
Tolle Geschichte :bier: Bin mal gespannt wie es weitergeht
Funktioniert das bei dir? Dachte immer die Funktion wurde nie richtig fertiggestellt und ist verbugged.

Ja funktioniert eigentlih ganz gut. Kann ziemlich viel selbst machen, oder meinem Trainer vertrauen. ;)

Offline nx-01

  • Brechstange+Gewalttätig Anstosszocker
  • *******
  • Beiträge: 972
  • Alter: 36
  • Activity:
    0%
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
Re: [A2005] Trainerstationen rund um die Welt
« Antwort #3 am 25. Februar 2016, 08:13:03 »
Hoffe es klappt weiter so gut. Muss ich auch mal ausprobieren.

Hab gestern mal geschaut, nachdem ich den FCI (2014-2017) in die 1. Liga geführt habe und den DFB-Pkal gewinnen konnte hat es mich weiter zu Stade Rennes (2017-2019) verschlagen. Dort habe ich auch den Pokal und sogar die Meisterschaft geholt.

Aktuell (32. Spieltag 19/20) bin ich bei den Gunners (2019-XXXX) und werde wohl Meister. Im Pokal sieht es auch gut aus. Leider waren sie in der Saison nicht int. vertreten, den Liga-Pokal konnte ich aber schon gewinnen. Werd wohl noch min. 1 Jahr machen um zu sehen was int. dann geht.

Lerne grad noch ESP - GER, FRA, ENG, ITA kann ich schon. Der Plan ist dann mal ESP o. ITA unsicher zu machen (evtl. auh wieder mit einem 2. Ligisten).

Offline Anstoss2005Fan

  • Offensiv + Zeitspiel nur bei Rückstand Anstossfreak
  • ******
  • Beiträge: 570
  • Alter: 35
  • location: BRB
  • Activity:
    8%
  • Geschlecht: Männlich
  • Abwehrriegel Spieler
    • Profil anzeigen
Re: [A2005] Trainerstationen rund um die Welt
« Antwort #4 am 25. Februar 2016, 13:17:53 »
Hoffe es klappt weiter so gut. Muss ich auch mal ausprobieren.

Hab gestern mal geschaut, nachdem ich den FCI (2014-2017) in die 1. Liga geführt habe und den DFB-Pkal gewinnen konnte hat es mich weiter zu Stade Rennes (2017-2019) verschlagen. Dort habe ich auch den Pokal und sogar die Meisterschaft geholt.

Aktuell (32. Spieltag 19/20) bin ich bei den Gunners (2019-XXXX) und werde wohl Meister. Im Pokal sieht es auch gut aus. Leider waren sie in der Saison nicht int. vertreten, den Liga-Pokal konnte ich aber schon gewinnen. Werd wohl noch min. 1 Jahr machen um zu sehen was int. dann geht.

Lerne grad noch ESP - GER, FRA, ENG, ITA kann ich schon. Der Plan ist dann mal ESP o. ITA unsicher zu machen (evtl. auh wieder mit einem 2. Ligisten).

Schreib doch auch mal ne Story. Bin gespannt, wie du es angehst. :)

Offline nx-01

  • Brechstange+Gewalttätig Anstosszocker
  • *******
  • Beiträge: 972
  • Alter: 36
  • Activity:
    0%
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
Re: [A2005] Trainer wider Willen
« Antwort #5 am 27. Februar 2016, 12:04:53 »
Hab mir mal was überlegt - bin aber leider auf ein Problem gestoßen  ...

Offline Anstoss2005Fan

  • Offensiv + Zeitspiel nur bei Rückstand Anstossfreak
  • ******
  • Beiträge: 570
  • Alter: 35
  • location: BRB
  • Activity:
    8%
  • Geschlecht: Männlich
  • Abwehrriegel Spieler
    • Profil anzeigen
Re: [A2005] Trainer wider Willen
« Antwort #6 am 27. Februar 2016, 15:26:02 (Letzte Änderung am 25. April 2020, 10:49:27) »
Reggio de Calabria - Wer´s das?

Nachdem ich mein Engagement beim AC Mailand leider beenden musste, bekam ich ein überaus attraktives Angebot von Reggio de Calabria. Wer? Genau, mir fielen sie auch noch nie sonderlich auf. Dafür hatten sie den Ruf einer Fahrstuhlmannschaft. Was man bei 14 Auf- und 15 Abstiegen wohl auch gerechtfertigen kann. Als ich mit dem Verein das 1.Mal in Kontakt trat, spielten sie in der 2. Liga um den Aufstieg. Sie wurden ein Mal Vizemeister in der 1.Liga.
Und nun wollten sie mich, um den erhoften Wiederaufstieg zu schaffen. Das Team war gut und so schien es mir auch machbar.  :cool: Ich willigte ein, trotz einer Gehaltseinbuße von fast 90% !! :tuete:  Während ich in Mailand noch königlich entlohnt wurde mit 2,5 Mio per Anno, musste ich mich in Reggio mit gerade einmal 200.000 zufrieden geben. Doch mir kommt es schon lange nicht mehr auf´s Geld an.
Wie ich bereits beim letzten Mal beschrieb, das 1. Spiel hab ich gleich verloren. Doch das lag eher am leider gut gefüllten Krankenlazarett. Denn einige Topspieler fehlten. Als ich sie wieder hatte, gewannen wir ein Spiel ums andere. Schlussendlich konnen wir als 2. der 2.Liga den Wiederaufstieg feiern.


Reggio - Abenteuer 1. Liga

In der neuen Saison holte ich ein paar neue Spieler dazu, doch liess das Stammteam so gut es ging zusammen, da sie sehr gut eingespielt waren. Ich änderte nur die Aufstellungen in der Defensive, diese wollte ich stärken, da es für mich erstmal nur darum ging die Klasse zu halten, was auch als Saisonziel ausgegeben wurde vom Präsidenten.
Das 1. Jahr verlief wahrlich gut bis sehr gut. Zwar war ich im Pokal schon zeitig draussen, doch in der Liga schnitten wir ganz gut ab, mit dem 8. Platz. Punktgleich mit Juve und nur auf Grund des besseren Toreverhältnisses durft Turin international spielen.
In meinem 3. Jahr bei Reggio wollte ich den Durchbruch starten, angreifen und die Weichen für die Zukunft stellen. Ich liess ein Jugendinternat bauen und endlich mal ein kompetentes Arztgebäude, welchen noch immer nicht vorhanden war.
Ausserdem holte ich noch ein paar gute Spieler dazu um die Schwächen in der Offensive auszumerzen. Als Saisonziel wurde Internationaler Platz ausgegeben. Es erschien mir ein wenig zu viel, von Klassenerhalt gleich auf International die Erwartungen zu schrauben.
Aber eigentlich war alles vorhanden für eine erfolgreiche Saison. Das 1. Spiel der Saison gewannen wir überlegen mit 4:0 !


Das Dejavue

Das 1. Spiel Haushoch gewonnen und den 1. Tabellenplatz inne. Schade, dass die Saison noch 33 weitere Spieltage hat.  :kaffee:  Das 2. Spiel ging gegen meinen Ex-Club Mailand Unentschieden zu Ende. Doch leider verlief dann doch alles eher Durchwachsen. Meine neuen Spieler schlugen nicht so ein, wie ich es mir erhofft hatte und meine Defensive hatte mehr Lücken als es mir lieb war. So geschah es, dass wir von Spieltag zu Spieltag immer weiter abrutschten, uns aber immer noch in sicheren Bereichen aufhielten. Für mich schien es auf Grund der Qualität der Mannschaft ganz normal. So weit sind wir eben doch noch nicht. Alles mit der Zeit. Doch diese hatte der Vorstand nicht. Das optimistisch ausgegebene Ziel "International" wurde vom Präsidium weiterhin verfolgt. Uns so bekam ich das 1. Mal Feuer vom Präsi, was meinem Ansehen im Verein nicht grad gut tat.
Leider traten wir eher auf der Stelle, anstatt oben anzugreifen. Dies entspricht eigentlich der Qualität der Mannschaft. Wir verloren dann 3 Spiele in Folge und so bekam ich den "Befehl" vom Präsi, das nächste Spiel zu gewinnen. Ansonsten war es das mal wieder für mich. Das hatte ich vor gar nicht allzu langer Zeit schon einmal gehört.
Und das nächste Spiel war gegen: AC Mailland.
Innerlich hatte ich schon die Koffer gepackt,da diese Mannschaft, die immer noch zu grossen Teilen aus meinen Leuten bestand, einen Lauf hatte. Und so kam es auch. wir verloren daheim mit 1:3 und der Präsident machte wahr was er angedroht hatte. Ich wurde fristlos vor die Tür gesetzt. Nicht gerade ein schöner Dank, dafür dass ich die Mannschaft in die 1.Liga zurück führte und sie dort etablieren wollte. Doch ich weiss, wie mein Marktwert als Trainer ist.  :freu:


Ein unwiderstehliches Angebot

Sofort streckte der AS Rom seine Fühler nach mir aus. Sie machten mir ein Angebot, das ich nicht ausschlagen konnte.
Als Saisonziel wurde International ausgegeben. Und auch das grosse Investitionskapital und der aktuelle Tabellenplatz liessen mich endlich wieder seit Jahren eine Mannschaft trainieren, die gut für die Meisterschaft war. Diese holten sie zwar schon 5Mal, doch der letzte Gewinn lag immerhin schon 20Jahre zurück.
Wie es weiter geht, berichte ich dann.


Und sonst so..?

Mein eigener Verein, der FC Barnsley, schaffte den Aufstieg in die 1. Liga, wie ich bereits letztens berichtet habe. Doch leider musste das Abenteuer Premier League nach nur einem Jahr wieder aufgegeben werden. Als Vorletzter giing es wieder in die 2. Liga.
Nach einem Jahr Umbruch und Neuaufbau und dem 8. Platz greifen wie zur aktuellen Saison wieder voll an. Das Ziel ist ganz klar: Aufstieg. Zur Zeit sieht es sehr gut aus  :ok:



Was in nächster Zeit passiert, ob ich den Titel mit dem AS Rom hole und ob mein Verein Aufsteigt, berichte ich beim nächsten Mal.
Bis dahin..

 :wave:

Offline nx-01

  • Brechstange+Gewalttätig Anstosszocker
  • *******
  • Beiträge: 972
  • Alter: 36
  • Activity:
    0%
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
Re: [A2005] Trainer wider Willen
« Antwort #7 am 29. Februar 2016, 15:17:05 »
... Mein eigener Verein, der FC Barnsley, schaffte den Aufstieg in die 1. Liga, wie ich bereits letztens berichtet habe. Doch leider musste das Abenteuer Premier League nach nur einem Jahr wieder aufgegeben werden. Als Vorletzter giing es wieder in die 2. Liga.  ...
Das wundert mich noch immer. Hab es letztens mal versucht (vorher nie gemacht, weil ja bekannt ist es ist verbugged und geht nicht.) und promt hat es mir den Spielstand zerstört. Hatte aber ein dt. Team, evtl. darf man nur das nicht nehmen.
 :faszinierend:


An meiner Story arbeite ich auch schon, muss jetzt erst einiges aufholen. :rauf:

Offline Anstoss2005Fan

  • Offensiv + Zeitspiel nur bei Rückstand Anstossfreak
  • ******
  • Beiträge: 570
  • Alter: 35
  • location: BRB
  • Activity:
    8%
  • Geschlecht: Männlich
  • Abwehrriegel Spieler
    • Profil anzeigen
Re: [A2005] Trainer wider Willen
« Antwort #8 am 29. Februar 2016, 15:57:40 »
Das wundert mich noch immer. Hab es letztens mal versucht (vorher nie gemacht, weil ja bekannt ist es ist verbugged und geht nicht.) und promt hat es mir den Spielstand zerstört. Hatte aber ein dt. Team, evtl. darf man nur das nicht nehmen.
 :faszinierend:


Komisch, funktioniert bei mir tadelos. Und den Verein besitze ich seit der 4. Liga. Und es lief, egal ob ich einen dt. Verein oder Internationalen trainiert habe.
Sie sind übrigens in der letzten Saison wieder aufgestiegen. Sogar als Zweitliga Meister. Hatte ich auch noch nie :)

Offline nx-01

  • Brechstange+Gewalttätig Anstosszocker
  • *******
  • Beiträge: 972
  • Alter: 36
  • Activity:
    0%
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
Re: [A2005] Trainer wider Willen
« Antwort #9 am 29. Februar 2016, 16:18:27 »
Saubere Leistung! :schal:

Offline nx-01

  • Brechstange+Gewalttätig Anstosszocker
  • *******
  • Beiträge: 972
  • Alter: 36
  • Activity:
    0%
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
Re: [A2005] Trainer wider Willen
« Antwort #10 am 15. März 2016, 18:22:50 »
Und, wie geht's bei dir weiter? Ich hab jetzt schon etwas an meiner Story gearbeitet. Bin auf dein Feedback gespannt.

Offline Anstoss2005Fan

  • Offensiv + Zeitspiel nur bei Rückstand Anstossfreak
  • ******
  • Beiträge: 570
  • Alter: 35
  • location: BRB
  • Activity:
    8%
  • Geschlecht: Männlich
  • Abwehrriegel Spieler
    • Profil anzeigen
Re: [A2005] Trainer wider Willen
« Antwort #11 am 12. August 2019, 21:56:43 (Letzte Änderung am 25. April 2020, 10:53:22) »
So, nun wird es mal wieder Zeit, Revue passieren zu lassen.

Es gab mehrere Dinge, die dazu führten, dass ich schon so lange nichts mehr zu meiner Trainerkarriere geschrieben habe. Denn leider hatte mein Computer einen Crash und der Spielstand war hinfort.  :( :tot:

Alles auf Null

Doch glücklicherweise fand ich auf meinem USB Stick einen gespeicherten Spielstand, der nicht mehr ganz aktuell war. Der war mehr als anderthalb Jahre alt. Also kann man sagen, von den 5 Jahren bei AC Mailand kann man die letzten 3 und alles andere folgende ignorieren.
Denn nach derer 2 Jahren (und alten geladenen Spielstand) wechselte ich noch während der laufenden Saison zum SS Siena. Ich wusste ja, dass bei Mailand niemand auf mich hört. Ich konnte sozusagen in die Zukunft sehen.   :spock: Und noch am Saisonende habe ich bereits mit Siena einen tollen 6. Platz erreicht. Und Mailand wurde starker 4. Mit den selben Spielern, die auf mich nicht mehr gehört hatten.

Siena und das große Los

Und siehe da, der Wechsel war eine gute Sache. Bereits im 1. kompletten Jahr brachte ich das Team auf den 3. Platz. Endlch liefen die Dinge, wie ich es mir vorgestellt hatte. Neue Spieler haben überzeugt und selbst die alten Haudegen halfen kräftig mit. Nur ein Spieler schoss oft Quer. Auf dem Platz und Abseits des Platzes ebenso.Den habe ich für eine lächerliche Ablöse auf den Transfermarkt gebracht und wenig später konnte er seine Schuhe in Griechenland schnüren. ( Fun Fact: Dort erzielte er in jeden 2.Spiel nen Treffer)
Und im 3. Jahr war de Vorgabe des Präsi glasklar: Meisterschaft  :bier:
Und dieses Mal hatte ich ein gutes Gefühl, dass es auch klappt.
Das Gefühl sollte sich bewahrheiten. Ich holte für Siena den 1. Titel überhaupt.  :pokal:
Man müßte eigentlich meinen, ich habe alles wonach ich suche.. Doch dann kam ein Angebot vom FC Genua.

Das nächste Kapitel

Ich weiß nicht mehr genau, weswegen ich Siena verließ. Doch auch der Wechsel zu Genua war nicht der schlechteste. Der Verein war bereits insgesamt 4x Meister, doch die letzte Meisterschaft war schon ein paar Jährchen zurück.  :bart: Ich investierte viel ins Stadion- und Vereinsgelände, noch mehr in die Jugend und überzog fröhlich die Budgets. Doch es zahlte sich aus. Das 1. Jahr beendete ich auf einen guten 6. Platz(Fun Fact: Mein altes Team aus Mailand stieg ab  :brav: :ok: )
Und so ging es die nächsten Jahre weiter bergauf. Alles was ich machte , hatte Hand und Fuß. So stieg das Team von Jahr zu auf Platz 3, dann 2 und im 4. Jahr wurden wir endlich wieder Meister  :anbet:
Im Jahr danach spielte man weiterhin oben mit, es reichte aber "nur" zum 3. Platz. Was ja nicht das schlechteste war.


Dominanz und Absturz


Zur neuen Saison wurde kein Stein auf dem anderen gelassen. Und die großen Investitionen aus dem Jugendbereich machten sich endlich bezahlt. Einen Stürmer und eine OM aus der eigenen Jugend schickte ich in die Startelf. Der Rest vom Team war ein guter Mix aus jungen Spielern und auch alten Säcken, die aber durch die Erfahrung sehr wertvoll waren. Von 18 bis 35 war alles dabei.

In diesem Jahr wurden wir verdient Meister. Doch da ging noch mehr !  :panik:

Was soll ich sagen, die Mannschaft wurde nur noch hier und da fein justiert und dann ging es ab !  :rock:
Die kommende Saison war die dominanteste, die ich in der gesamten Anstoss-Karriere erlebte. 96 Punkte, keine Niederlage, Pokalsieg und Championsleague Finalist. National war kein Kraut gewachsen. Dem Präsi ist vor stolz fast der Arsch geplatzt.  :schal: Ich hatte insgesamt 5 Spieler unter den besten 20 Torschützen. Das hatte ich vorher noch nie. Und die Mannschaft des Jahres war voll mit Spielern meines Kaders.

Doch alles was hoch geht, kommt auch irgendwann wieder herunter....
Und so war es dann auch.  :tuete:
In der folgenden Saison ( die Mannschaft war zu 90 Prozent die selbe) brachte ich es einfach nicht mehr auf den Punkt. Ich weiß nicht wie das passieren konnte. Doch im Pokal war bereits nach der Vorrunde schluß (die Vorrunde beinhaltet 3 Spiele) .
International war es nicht sehr viel besser. Mit hängen und würgen ging es grad so ins Viertelfinale, da war dann nach ner miserablen Leistung der Weg zuende.
Die Abwehr war auf einmal löcherig, der Sturm traf nicht mehr und mein Rückhalt schwand immer mehr. Bei Team und Präsi.  :peng:
Und in der Meisterscahft war es nicht viel besser. Ich hatte teilweise Serien von 5, 6 sieglosen Spielen.  Es kam wie es kommen musste . Ich beendete die Saison auf dem 6. Platz und das war noch sehr gut, da die anderen Teams auch die Seuche hatten. In anderen Jahren wäre mit der Punktezahl nur ein 7. oder 8. Platz herausgekommen.
Ich stand kurz vor dem rausschmiss. Mir war klar, ich muss alles tun was möglich ist. (Vertrauen unter 60 Prozent)
Deswegen führte ich erst ein Krisengespräch mit dem Team und Stab, dann eine Aussprache mit dem Präsi und schaffte es noch beim Sponsorentag ein paar neue Sponsoren an Land zu ziehen, welche mir die letzten benötigten Vertrauenspunkte brachten.  :bang:
In der anschließenden Saisonauswertung verlor ich wieder ganze 19 Punkte. Hätte ich vorher nicht alles dagegen versucht, wäre ich mit nem riesen Tritt gefeuert worden. So hatte ich aber Glck. Das Vertrauen war wieder nur knapp über 60 und ich wusste, es muss sich in der neuen Saison gehörig was ändern..
Wie es weitergeht, beschreibe ich bald wieder. Die neue Saison ist erst gestartet und man kann noch keine Tendenz einsehen.


Und sonst so?

Ich schrieb beim letzten Mal von meinem eigenen englischen Verein FC Barnsley. Zwar war die 1. englische Liga  ne Nummer zu groß, doch in der 2. Liga konnten sie sich prima etablieren. Und wie durch ein Wunder gewann die Mannschaft sogar zum 1. (und wahrscheinlich einzigen Mal) den englischen Cup.  :schal: Eine kleine Sensation !!! (Oder eher riesige)
Ich dachte mir, "besser kann es nicht mehr werden" und ich verkaufte schließlich den Verein für nen ganzen batzen Geld.  :reich:
Danach habe ich einen weiteren englischen Drittligist gekauft, Southampton. Doch nach 2 oder 3 Saisons hab ich diesen wieder verkauft. Zur neuen Saison habe ich den deutschen 3.Liga Verein FC Chemnitz gekauft. Na mal sehen, was ich auf deutschen Boden reißen kann..

Das war es bis hier her wieder. Bis denn dann  :duckundweg:

Offline vlado777

  • schnelles Aufbauspiel + provoziert Freistöße/Beiträge
  • ****
  • Beiträge: 218
  • Alter: 30
  • Activity:
    8.33%
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
Re: [A2005] Trainer wider Willen
« Antwort #12 am 09. Dezember 2019, 00:03:08 »
So, nun wird es mal wieder Zeit, Revue passieren zu lassen.

Es gab mehrere Dinge, die dazu führten, dass ich schon so lange nichts mehr zu meiner Trainerkarriere geschrieben habe. Denn leider hatte mein Computer einen Crash und der Spielstand war hinfort.  :( :tot:

Alles auf Null

Doch glücklicherweise fand ich auf meinem USB Stick einen gespeicherten Spielstand, der nicht mehr ganz aktuell war. Der war mehr als anderthalb Jahre alt. Also kann man sagen, von den 5 Jahren bei AC Mailand kann man die letzten 3 und alles andere folgende ignorieren.
Denn nach derer 2 Jahren (und alten geladenen Spielstand) wechselte ich noch während der laufenden Saison nach Siena. Ich wusste ja, dass bei Mailand niemand auf mich hört. Ich konnte sozusagen in die Zukunft sehen.   :spock: Und noch am Saisonende habe ich bereits mit Siena einen tollen 6. Platz erreicht. Und Mailand wurde starker 4. Mit den selben Spielern, die auf mich nicht mehr gehört hatten.

Siena und das große Los

Und siehe da, der Wechsel war eine gute Sache. Bereits im 1. kompletten Jahr brachte ich das Team auf den 3. Platz. Endlch liefen die Dinge, wie ich es mir vorgestellt hatte. Neue Spieler haben überzeugt und selbst die alten Haudegen halfen kräftig mit. Nur ein Spieler schoss oft Quer. Auf dem Platz und Abseits des Platzes ebenso.Den habe ich für eine lächerliche Ablöse auf den Transfermarkt gebracht und wenig später konnte er seine Schuhe in Griechenland schnüren. ( Fun Fact: Dort erzielte er in jeden 2.Spiel nen Treffer)
Und im 3. Jahr war de Vorgabe des Präsi glasklar: Meisterschaft  :bier:
Und dieses Mal hatte ich ein gutes Gefühl, dass es auch klappt.
Das Gefühl sollte sich bewahrheiten. Ich holte für Siena den 1. Titel überhaupt.  :pokal:
Man müßte eigentlich meinen, ich habe alles wonach ich suche.. Doch dann kam ein Angebot vom SC Genua.

Das nächste Kapitel

Ich weiß nicht mehr genau, weswegen ich Siena verließ. Doch auch der Wechsel zu Genua war nicht der schlechteste. Der Verein war bereits insgesamt 4x Meister, doch die letzte Meisterschaft war schon ein paar Jährchen zurück.  :bart: Ich investierte viel ins Stadion- und Vereinsgelände, noch mehr in die Jugend und überzog fröhlich die Budgets. Doch es zahlte sich aus. Das 1. Jahr beendete ich auf einen guten 6. Platz(Fun Fact: Mein altes Team aus Mailand stieg ab  :brav: :ok: )
Und so ging es die nächsten Jahre weiter bergauf. Alles was ich machte , hatte Hand und Fuß. So stieg das Team von Jahr zu auf Platz 3, dann 2 und im 4. Jahr wurden wir endlich wieder Meister  :anbet:
Im Jahr danach spielte man weiterhin oben mit, es reichte aber "nur" zum 3. Platz. Was ja nicht das schlechteste war.


Dominanz und Absturz


Zur neuen Saison wurde kein Stein auf dem anderen gelassen. Und die großen Investitionen aus dem Jugendbereich machten sich endlich bezahlt. Einen Stürmer und eine OM aus der eigenen Jugend schickte ich in die Startelf. Der Rest vom Team war ein guter Mix aus jungen Spielern und auch alten Säcken, die aber durch die Erfahrung sehr wertvoll waren. Von 18 bis 35 war alles dabei.

In diesem Jahr wurden wir verdient Meister. Doch da ging noch mehr !  :panik:

Was soll ich sagen, die Mannschaft wurde nur noch hier und da fein justiert und dann ging es ab !  :rock:
Die kommende Saison war die dominanteste, die ich in der gesamten Anstoss-Karriere erlebte. 96 Punkte, keine Niederlage, Pokalsieg und Championsleague Finalist. National war kein Kraut gewachsen. Dem Präsi ist vor stolz fast der Arsch geplatzt.  :schal: Ich hatte insgesamt 5 Spieler unter den besten 20 Torschützen. Das hatte ich vorher noch nie. Und die Mannschaft des Jahres war voll mit Spielern meines Kaders.

Doch alles was hoch geht, kommt auch irgendwann wieder herunter....
Und so war es dann auch.  :tuete:
In der folgenden Saison ( die Mannschaft war zu 90 Prozent die selbe) brachte ich es einfach nicht mehr auf den Punkt. Ich weiß nicht wie das passieren konnte. Doch im Pokal war bereits nach der Vorrunde schluß (die Vorrunde beinhaltet 3 Spiele) .
International war es nicht sehr viel besser. Mit hängen und würgen ging es grad so ins Viertelfinale, da war dann nach ner miserablen Leistung der Weg zuende.
Die Abwehr war auf einmal löcherig, der Sturm traf nicht mehr und mein Rückhalt schwand immer mehr. Bei Team und Präsi.  :peng:
Und in der Meisterscahft war es nicht viel besser. Ich hatte teilweise Serien von 5, 6 sieglosen Spielen.  Es kam wie es kommen musste . Ich beendete die Saison auf dem 6. Platz und das war noch sehr gut, da die anderen Teams auch die Seuche hatten. In anderen Jahren wäre mit der Punktezahl nur ein 7. oder 8. Platz herausgekommen.
Ich stand kurz vor dem rausschmiss. Mir war klar, ich muss alles tun was möglich ist. (Vertrauen unter 60 Prozent)
Deswegen führte ich erst ein Krisengespräch mit dem Team und Stab, dann eine Aussprache mit dem Präsi und schaffte es noch beim Sponsorentag ein paar neue Sponsoren an Land zu ziehen, welche mir die letzten benötigten Vertrauenspunkte brachten.  :bang:
In der anschließenden Saisonauswertung verlor ich wieder ganze 19 Punkte. Hätte ich vorher nicht alles dagegen versucht, wäre ich mit nem riesen Tritt gefeuert worden. So hatte ich aber Glck. Das Vertrauen war wieder nur knapp über 60 und ich wusste, es muss sich in der neuen Saison gehörig was ändern..
Wie es weitergeht, beschreibe ich bald wieder. Die neue Saison ist erst gestartet und man kann noch keine Tendenz einsehen.


Und sonst so?

Ich schrieb beim letzten Mal von meinem eigenen englischen Verein FC Barnsley. Zwar war die 1. englische Liga  ne Nummer zu groß, doch in der 2. Liga konnten sie sich prima etablieren. Und wie durch ein Wunder gewann die Mannschaft sogar zum 1. (und wahrscheinlich einzigen Mal) den englischen Cup.  :schal: Eine kleine Sensation !!! (Oder eher riesige)
Ich dachte mir, "besser kann es nicht mehr werden" und ich verkaufte schließlich den Verein für nen ganzen batzen Geld.  :reich:
Danach habe ich einen weiteren englischen Drittligist gekauft, Southampton. Doch nach 2 oder 3 Saisons hab ich diesen wieder verkauft. Zur neuen Saison habe ich den deutschen 3.Liga Verein FC Chemnitz gekauft. Na mal sehen, was ich auf deutschen Boden reißen kann..

Das war es bis hier her wieder. Bis denn dann  :duckundweg:
Gibts schon was neues? :) macht Spaß zu lesen.

Gesendet von meinem SM-A405FN mit Tapatalk


Offline Anstoss2005Fan

  • Offensiv + Zeitspiel nur bei Rückstand Anstossfreak
  • ******
  • Beiträge: 570
  • Alter: 35
  • location: BRB
  • Activity:
    8%
  • Geschlecht: Männlich
  • Abwehrriegel Spieler
    • Profil anzeigen
Re: [A2005] Trainer wider Willen
« Antwort #13 am 22. Dezember 2019, 15:16:08 (Letzte Änderung am 25. April 2020, 10:56:01) »
So, auf vielfachen Wunsch einer einzelnen Person, werde ich mich mal ransetzen und aufschreiben, was nachder letzten, katastrophalen Saison so passiert ist. :)

Je höher man steigt, um so tiefer ist der Fall

Nach der perfektesten Saison mit Genua die ich je in meinem Anstoss-Spiel erlebt hatte, habe ich mich gefragt, was denn nun noch kommen soll? Okay, der gewinn der Champions League stand noch aus. Doch sonst lief ja alles ganz glatt. Vielleicht sogar zu glatt..  :regierung:

Nach der Erfolgssaison ließ ich das Team fast so, wie es war. Ich habe nur einen jungen , deutschen Außenstürmer geholt, reaktivierte einen Vereinslosen , erfahrenen Stürmer (der auch schon ein paar Jahre bei mir gespielt hatte) und wollte auf meiner schwachen rechten Mittelfeldseite mit 2 RMs endlich Sicherheit schaffen.
(Meine Torwartpersonalien waren schon seit Jahren unangetastet. Ich habe 3 Torwarte. Einer spielt alle Liga spiele. Das ist meistens der älteste, erfahrenste. Der 2. spielt alles was internationaler Pokal ist. Und der 3. ( ist meistens ein junger Torwart) spielt nur den nationalen Pokal. So fahre ich bereits seit Ewigkeiten.)
Verkauft habe ich eigentlich nur die verliehenen Spieler, bei denen ich eh keine Zukunft bei mir sah.

Jedenfalls lief alles gründlich in die Büchs. Im Vorjahr noch mit über 90 Punkten unantastbar, reichte es in jenem Jahr gerade so zum 6. Platz mit 55 Punkten. Im Pokal in der 1. Runde raus (der italienische Pokal ist in der 1.Runde in Gruppen mit 4 Teams und 3 Spielen), international nicht viel besser und national.. Naja, siehe weiter oben  :palm:
Wie ich trotzdem im Amt blieb, habe ich beim letzten Mal bereits beschrieben und es war wirklich, wirklich knapp.
Nun ja, neues Jahr, neues Glück??

Neuaufbau Teil 1

Das Jahr darauf habe ich versucht mich etwas breiter aufzustellen in den Positionen. Noch einen OM mehr, 2 neue Stürmer, und einen weiteren DM-Spieler.
Wenn ich nun sage, dass ich im nationalen Pokal nach der Vorrunde wieder raus war, glaubt mir doch niemand von ´ner Trendwende ?! Denn so war es auch.  :tuete:
Aber schlimmer wurde es eigentlich gar nicht mehr. Mein Topstürmer aus der letzten Meistersaison wusste endlich wieder wo das Tor steht und auf der Torwartposition gab es auf einmal nen Zweikampf. Der 1. und 2. Torwart waren quasi gleich gut und es war ein Luxusproblem einen zu bestimmen. Die Saison verlief international ganz okay. Das CL-Viertelfinale war gar nicht so schlimm. Und am Ende der Saison stand ein 2. Platz zu Buche. :nochbier:

Neuaufbau Teil 2

Jetzt hatte ich wieder das nötige Vertrauen in die Mannschaft und das Team in mich (Präsi mal ausgeschlossen)
Ich hatte zwar kaum Wechsel zur neuen Saison und mein Durchschnittsalter lag bei knapp 30 Jahren ( Jeder Weiß, alte Torwarte sind gut, in der Verteidigung ein "Lukas-Podolski-Maskottchen mit 35, der national noch ganz okay war , und mein Topstürmer war auch nicht mehr der frischeste und der Reaktivierte wusste auch immer noch wie man das Tor trifft) , doch diese Erfahrene Mannschaft machte sich bezahlt. (Ich verkaufte den neuen DM aus der Vorsaison gleich wieder, da er zu viel Unruhe ins Team brachte und zu gierig war).
Diese Saison war dann so, wie ich sie mir vorgestellt hatte. Und sogar noch ein bisschen besser. Zwar kam ich im nationalen Pokal wieder nicht sehr weit (Viertelfinale) , doch dafür gewann ich endlich wieder die Meisterschaft. Nach 2 sieglosen Jahren kam es mir vor wie ne Ewigkeit.  :bang: Und das i- Tüpfelchen war der Gewinn der Champions-League !!  :joint: Nun war wieder alles wie gewohnt chaotisch, aber doch waren alle ganz zufrieden. Sogar fast der Präsi.

Na mal sehen, was die neue Saison bringt. Sie begann gereade erst. Einen von den beiden RM habe ich wieder verkauft. Auch einen neuen Torwart habe ich geholt und dafür einen anderen Verkauft. So kommt doch mal auf dieser Position wieder frischer Wind rein. 2 neue DM sollen es auchrichten. Wer von den beiden der besserer ist, muss ich noch herausfinden. Im Sturm hab ich aufgeräumt. 3 alte weg, 1 neuer dazu.
Wie es weitergeht , werde ich bald beschreiben. Oder wenn vlado wieder bohrt, vielleicht schon eher ;D

Und sonst so ?

Ja, das war der Chemnitzer FC in der 3. Liga, den ich mir mal gekauft hatte. Habe einiges an Kohle ins Stadionumfeld, Trainingsgelände und Jugend gesteckt. Zum Dank dafür steigen sie einfach mal ab. Ja, richtig. Ab. Nicht auf.  :censored:
Und so  wurde ich "von allen Aufgaben entbunden" und ich wurde hochkant rausgeworfen.  :peng: Als Investor. Das ist mir vorher noch nie passiert.  :panik:
Zur neuen Saison ist der Verein wieder aufgestiegen. Und meine Investitionen haben dabei bestimmt nicht nur ein kleines Wörtchen mitgesprochen...  Gern geschehen... :tomate:

Offline vlado777

  • schnelles Aufbauspiel + provoziert Freistöße/Beiträge
  • ****
  • Beiträge: 218
  • Alter: 30
  • Activity:
    8.33%
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
Re: [A2005] Trainer wider Willen
« Antwort #14 am 04. März 2020, 13:08:30 »
So, auf vielfachen Wunsch einer einzelnen Person, werde ich mich mal ransetzen und aufschreiben, was nachder letzten, katastrophalen Saison so passiert ist. :)

Je höher man steigt, um so tiefer ist der Fall

Nach der perfektesten Saison mit Genua die ich je in meinem Anstoss-Spiel erlebt hatte, habe ich mich gefragt, was denn nun noch kommen soll? Okay, der gewinn der Champions League stand noch aus. Doch sonst lief ja alles ganz glatt. Vielleicht sogar zu glatt..  :regierung:

Nach der Erfolgssaison ließ ich das Team fast so, wie es war. Ich habe nur einen jungen , deutschen Außenstürmer geholt, reaktivierte einen Vereinslosen , erfahrenen Stürmer (der auch schon ein paar Jahre bei mir gespielt hatte) und wollte auf meiner schwachen rechten Mittelfeldseite mit 2 RMs endlich Sicherheit schaffen.
(Meine Torwartpersonalien waren schon seit Jahren unangetastet. Ich habe 3 Torwarte. Einer spielt alle Liga spiele. Das ist meistens der älteste, erfahrenste. Der 2. spielt alles was internationaler Pokal ist. Und der 3. ( ist meistens ein junger Torwart) spielt nur den nationalen Pokal. So fahre ich bereits seit Ewigkeiten.)
Verkauft habe ich eigentlich nur die verliehenen Spieler, bei denen ich eh keine Zukunft bei mir sah.

Jedenfalls lief alles gründlich in die Büchs. Im Vorjahr noch mit über 90 Punkten unantastbar, reichte es in jenem Jahr gerade so zum 6. Platz mit 55 Punkten. Im Pokal in der 1. Runde raus (der italienische Pokal ist in der 1.Runde in Gruppen mit 4 Teams und 3 Spielen), international nicht viel besser und national.. Naja, siehe weiter oben  :palm:
Wie ich trotzdem im Amt blieb, habe ich beim letzten Mal bereits beschrieben und es war wirklich, wirklich knapp.
Nun ja, neues Jahr, neues Glück??

Neuaufbau Teil 1

Das Jahr darauf habe ich versucht mich etwas breiter aufzustellen in den Positionen. Noch einen OM mehr, 2 neue Stürmer, und einen weiteren DM-Spieler.
Wenn ich nun sage, dass ich im nationalen Pokal nach der Vorrunde wieder raus war, glaubt mir doch niemand von ´ner Trendwende ?! Denn so war es auch.  :tuete:
Aber schlimmer wurde es eigentlich gar nicht mehr. Mein Topstürmer aus der letzten Meistersaison wusste endlich wieder wo das Tor steht und auf der Torwartposition gab es auf einmal nen Zweikampf. Der 1. und 2. Torwart waren quasi gleich gut und es war ein Luxusproblem einen zu bestimmen. Die Saison verlief international ganz okay. Das CL-Viertelfinale war gar nicht so schlimm. Und am Ende der Saison stand ein 2. Platz zu Buche. :nochbier:

Neuaufbau Teil 2

Jetzt hatte ich wieder das nötige Vertrauen in die Mannschaft und das Team in mich (Präsi mal ausgeschlossen)
Ich hatte zwar kaum Wechsel zur neuen Saison und mein Durchschnittsalter lag bei knapp 30 Jahren ( Jeder Weiß, alte Torwarte sind gut, in der Verteidigung ein "Lukas-Podolski-Maskottchen mit 35, der national noch ganz okay war , und mein Topstürmer war auch nicht mehr der frischeste und der Reaktivierte wusste auch immer noch wie man das Tor trifft) , doch diese Erfahrene Mannschaft machte sich bezahlt. (Ich verkaufte den neuen DM aus der Vorsaison gleich wieder, da er zu viel Unruhe ins Team brachte und zu gierig war).
Diese Saison war dann so, wie ich sie mir vorgestellt hatte. Und sogar noch ein bisschen besser. Zwar kam ich im nationalen Pokal wieder nicht sehr weit (Viertelfinale) , doch dafür gewann ich endlich wieder die Meisterschaft. Nach 2 sieglosen Jahren kam es mir vor wie ne Ewigkeit.  :bang: Und das i- Tüpfelchen war der Gewinn der Champions-League !!  :joint: Nun war wieder alles wie gewohnt chaotisch, aber doch waren alle ganz zufrieden. Sogar fast der Präsi.

Na mal sehen, was die neue Saison bringt. Sie begann gereade erst. Einen von den beiden RM habe ich wieder verkauft. Auch einen neuen Torwart habe ich geholt und dafür einen anderen Verkauft. So kommt doch mal auf dieser Position wieder frischer Wind rein. 2 neue DM sollen es auchrichten. Wer von den beiden der besserer ist, muss ich noch herausfinden. Im Sturm hab ich aufgeräumt. 3 alte weg, 1 neuer dazu.
Wie es weitergeht , werde ich bald beschreiben. Oder wenn vlado wieder bohrt, vielleicht schon eher ;D

Und sonst so ?

Ja, das war der Chemnitzer FC in der 3. Liga, den ich mir mal gekauft hatte. Habe einiges an Kohle ins Stadionumfeld, Trainingsgelände und Jugend gesteckt. Zum Dank dafür steigen sie einfach mal ab. Ja, richtig. Ab. Nicht auf.  :censored:
Und so  wurde ich "von allen Aufgaben entbunden" und ich wurde hochkant rausgeworfen.  :peng: Als Investor. Das ist mir vorher noch nie passiert.  :panik:
Zur neuen Saison ist der Verein wieder aufgestiegen. Und meine Investitionen haben dabei bestimmt nicht nur ein kleines Wörtchen mitgesprochen...  Gern geschehen... :tomate:

Weiter bitte  :sabber: