AutorThema: Bankrott vermeiden - egal wie!  (Gelesen 259 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline John_Pferdelack

  • Hat schon mal Anstoss installiert gehabt
  • *
  • Beiträge: 8
  • Activity:
    2.67%
    • Profil anzeigen
Bankrott vermeiden - egal wie!
« Opened am 12. April 2019, 21:57:54 »
Hi,
hab Anstoss 3 unter Win10 installiert und danach sowohl den 1.40 Patch installiert sowie die aktuellste Userfile hinzugefügt.
Von der Bedienung her alles ok.

Hierzu habe ich nun 5 Saisons gespielt und leider am Anfang mich finanziell etwas kalkuliert.

Daher folgende Frage:
Kann man im "laufenden Betrieb" (spiele ja schon 5 Spielzeiten trotzdem mittel Cheats kein Konto aufbessern? Falls ja
- was brauche ich?
- funktioniert es bei allen A3-Spielen oder kommt es immer auf die Version an? (habe wiegesagt A3 gekauft und den 1.40 Patch draufgemacht, von der Bedienung keine Probleme!!)

Oder sind solche Dinge wie Cheats nur als Voreinstellung nur ganz am Anfang möglich?

Ziel ist es, dass ich einfach möglichst meine bisherige Karriere nicht aufgeben will


mfg 

Offline Fanakick

  • Kontrolliert Offensiv + Miese Tricks Anstossspieler
  • *****
  • Beiträge: 426
  • Activity:
    3.33%
    • Profil anzeigen
Re: Bankrott vermeiden - egal wie!
« Antwort #1 am 12. April 2019, 23:46:01 »
Wieviel in der Miese bist du denn? Evtl reicht es ja schon, Vereinsgelände zu verkaufen oder eine Menge Freundschaftsspiele mit fixer Antrittsprämie zu vereinbaren.

Um den Kontostand zu manipulieren könnten die Tools ArtMoney oder CheatEngine helfen.

Offline John_Pferdelack

  • Hat schon mal Anstoss installiert gehabt
  • *
  • Beiträge: 8
  • Activity:
    2.67%
    • Profil anzeigen
Re: Bankrott vermeiden - egal wie!
« Antwort #2 am 12. April 2019, 23:51:06 »

Um den Kontostand zu manipulieren könnten die Tools ArtMoney oder CheatEngine helfen.

Ist schon ein wenig :hui:


Welche von beiden Tools funktioniert? Hab keine Lust jedes Programm herunterzuladen und durchzutesten....
Hättest du evtl auch ne Anleitung dazu?

Offline Fanakick

  • Kontrolliert Offensiv + Miese Tricks Anstossspieler
  • *****
  • Beiträge: 426
  • Activity:
    3.33%
    • Profil anzeigen

Offline muerte86

  • "Nonnenhockey" Anstossspieler
  • **
  • Beiträge: 30
  • Activity:
    3.33%
    • Profil anzeigen
Re: Bankrott vermeiden - egal wie!
« Antwort #4 am 13. April 2019, 10:35:43 »
Du köntest auch den trick mit Spielerverleih/ Kaufoption anwenden.
Bei einem 12er sind da auch mal 200 Mio drin
Wie sehr bist du im Minus?
und was hast du denn gemacht, um so dramatisch ins Minus zu rutschen?

Offline Homerclon

  • Spielmacher (ordnet den Thread und kann den "tödlichen Beitrag" tippen)
  • *
  • Beiträge: 3.665
  • location: Hessen
  • Activity:
    13%
  • Geschlecht: Männlich
  • D'oh!
    • Profil anzeigen
Re: Bankrott vermeiden - egal wie!
« Antwort #5 am 13. April 2019, 19:01:30 (Letzte Änderung am 13. April 2019, 19:03:47) »
Geht der Verleih-Trick überhaupt noch? Als ich den vor Jahren (schon mit Patch 1.40) probiert hatte, hatte es nicht geklappt.


Wenn man gerne im "Sandbox"-Modus spielen möchte, könnte man auch einen Bug ausnutzen, und den Speicher zum Überlauf bringen.
Im Finanzbericht steht dann zwar >1Mrd Verlust, aber das Bankkonto ist mit >1 Mrd. gefüllt.
visitors can't see pics , please register or login

01100100 00100111 01101111 01101000 00100001
AJFM - Atome Sprungfeld FC: Sieger des Verbandspokals West, S42

Offline muerte86

  • "Nonnenhockey" Anstossspieler
  • **
  • Beiträge: 30
  • Activity:
    3.33%
    • Profil anzeigen
Re: Bankrott vermeiden - egal wie!
« Antwort #6 am 14. April 2019, 13:52:36 »
Ich nutze den manchmal um überschüssige Spieler loszuwerden, bei denen ich aber auch noch Geld haben will.
Das Geld einnehmen ist dabei nicht der Hauptgrund.

Offline Jolly_Rogers

  • Brechstange+Gewalttätig Anstosszocker
  • *******
  • Beiträge: 806
  • Alter: 40
  • Activity:
    0.33%
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
Re: Bankrott vermeiden - egal wie!
« Antwort #7 am 14. April 2019, 21:18:01 »
Lad doch mal bitte den Spielstand hoch. Das gibt eine neue Herausforderung!!  :ok: 

:bier:

Offline Euphoniac

  • Kontrolliert Offensiv + Miese Tricks Anstossspieler
  • *****
  • Beiträge: 334
  • Activity:
    0.33%
    • Profil anzeigen
Re: Bankrott vermeiden - egal wie!
« Antwort #8 am 15. April 2019, 01:03:28 »
Der "Verleih-Trick" (Leihe mit Kaufoption, die der Computerverein zieht) funktioniert grundsätzlich auch mit Patch 1.4, man darf nur nicht zu gierig sein und darf sich auch nicht darauf verlassen, dass es klappt.

Wenn man einen Betrag für die Kaufoption deutlich unter dem voreingestellten/empfohlenen Betrag wählt, dann wird mit geringerem Betrag gleichzeitig die Wahrscheinlichkeit höher, dass der Computerverein die Kaufoption zieht. Das klappt übrigens mit 11ern und 10ern besser als mit 12ern, die man in Anstoss 3 generell nicht so gut loswird.

Problem: Die Entscheidung, ob der Computerverein die Kaufoption zieht, scheint ein paar Wochen vor der Benachrichtigung an den menschlichen Spieler gefällt zu werden, was save & reload, um den Ausgang der Entscheidung zu beeinflussen, impraktikabel macht. Außerdem würde ein solches Vorgehen voraussetzen, dass es zum Zeitpunkt der Entscheidung noch ein Zufallselement gibt, was wir ohne Programmcode und Programmierkenntnisse nicht feststellen können. Wahrscheinlicher ist, dass das Spiel feste Richtwerte dafür hat, wann eine Kaufoption gezogen wird und wann nicht (vermutlich Marktwert des Spielers in Relation zur Höhe der Kaufoption).

Am besten klappt der Trick mit den jungen 11ern und 10ern, die man per Spielerbeobachter aus Südamerika verpflichtet. Für diese Spieler sind relativ verlässlich hohe zweistellige und niedrige dreistellige Millionenbeträge drin, wenn man - wie gesagt - nicht zu gierig ist.

Viel schwieriger ist es demgegenüber, erst einmal Interessenten für die Leihen mit Kaufoption an sich zu finden. Um diesbezüglich Erfolg zu haben, bietet es sich an, die ersten paar Wochen zu Saisonbeginn per save & reload wiederholt durchlaufen zu lassen.

Offline Homerclon

  • Spielmacher (ordnet den Thread und kann den "tödlichen Beitrag" tippen)
  • *
  • Beiträge: 3.665
  • location: Hessen
  • Activity:
    13%
  • Geschlecht: Männlich
  • D'oh!
    • Profil anzeigen
Re: Bankrott vermeiden - egal wie!
« Antwort #9 am 15. April 2019, 01:23:02 »
Bzgl. zu Gierig: man kann die Ablöse eh nur um bis zu ±15% ändern.

Bei einem schnellen Prüfen, ist mir auch aufgefallen, das nur beim 12er ein Betrag höher als der Marktwert erreicht wird.
Bereits beim 11er ging es nicht mehr, da wurde nur ein höherer Betrag zusammen mit der Leihgebühr erreicht. Beim 12er jedoch allein schon durch die Ablöse gut das doppelte.
Allerdings hab ich nur je einen 12er, 11er und 8er ausprobiert.
visitors can't see pics , please register or login

01100100 00100111 01101111 01101000 00100001
AJFM - Atome Sprungfeld FC: Sieger des Verbandspokals West, S42

Offline Toto-77

  • Laufstärke (dieses Mitglied wird praktisch nicht müde, er tippt und tippt und...
  • *********
  • Beiträge: 1.696
  • Activity:
    1.67%
    • Profil anzeigen
Re: Bankrott vermeiden - egal wie!
« Antwort #10 am 15. April 2019, 08:44:12 »
Soweit ich weiß, fällt der Computergegner die Entscheidung über eine feste Verpflichtung komplett unabhängig von der Höhe der Ablösesumme.
Die kann man also durchaus auf das Maximum hochschrauben.

Anders sieht es bei der Leihverpflichtung aus: wenn Du die Leihsumme zu hoch ansetzt, interessiert sich kein Verein.
Daher sollte man die in dem Fall immer auf das Minimum stellen.

Und die Höhe der festen Ablösesumme richtet sich neben der Stärke des Spielers hauptsächlich nach der Restlaufzeit des Vertrages. Außerdem noch nach dem Alter - je jünger, desto teurer. Wenn ein 12er also Anfang 20 ist und noch 8-10 Jahre Vertragslaufzeit hat, kannst Du auch die feste Ablöse auf ca. 200 Mio oder mehr hochdrehen.
Bei einem 10er sind es natürlich entsprechend weniger.

Offline Davos

  • Offensiv + Zeitspiel nur bei Rückstand Anstossfreak
  • ******
  • Beiträge: 527
  • Activity:
    13.67%
    • Profil anzeigen
Re: Bankrott vermeiden - egal wie!
« Antwort #11 am 17. April 2019, 17:57:49 »
Soweit ich weiß, fällt der Computergegner die Entscheidung über eine feste Verpflichtung komplett unabhängig von der Höhe der Ablösesumme.
Die kann man also durchaus auf das Maximum hochschrauben.

Das ist korrekt. Nur deswegen sind bei riesigen 12ern mit langem Vertrag Optionen bis 2 Mrd. möglich,die dann auch noch von Computervereinen auch gezahlt werden.

Aber lade doch mal den Spielstand hoch, auch ich mag Herausforderungen! Gerade wenn man Punkteabzug hat und/oder Schulden abbauen muss.  :bier: