AutorThema: FM von EA ist tot - es lebe das neue A3?  (Gelesen 5482 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline fuxx0710

  • Bälle raushauen + sucht die Threads
  • ***
  • Beiträge: 67
  • Alter: 34
  • Activity:
    0%
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
FM von EA ist tot - es lebe das neue A3?
« Opened am 15. August 2014, 14:56:52 »
Da ja der FM von EA endlich tot ist gibt es auch keinen Marktführer mehr.   :freu:
Bedeutet für mich im Umkehrschluss, dass es eine größere Chance gibt für eine neue A3-Auflage. Oder irre ich mich da? (ein bißchen Träumen darf man ja)
Hat jemand eine Vorstellung, wie viel eine Neuentwicklung von A3 kosten würde?
Und wie wäre es denn mit Crowdfunding?
SV Werder Bremen *4-ever*         
Deutscher Meister: 1965, 1988, 1993, 2004 
Deutscher Pokalsieger: 1961, 1991, 1994, 1999, 2004, 2009
Deutscher Supercup-Sieger: 1988, 1993, 1994, 2009
Deutscher Ligapokalsieger: 2006
Europapokal der Pokalsieger: 1992

Offline Waldi98

  • Offensiv + Zeitspiel nur bei Rückstand Anstossfreak
  • ******
  • Beiträge: 639
  • Activity:
    0%
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
Re: FM von EA ist tot - es lebe das neue A3?
« Antwort #1 am 16. August 2014, 17:00:37 »
kalypso macht zumindest keine Anstalten, ein neues Anstoss zu entwickeln. dAb weiß das bestimmt besser.

Marktführer wäre der FM von SI (wenn der in Deutschland natürlich nicht zu haben ist; also nur über Importe).
Aber das ist natürlich kein "schneller" Manager wie Anstoss.

Offline ansgarB

  • Kontrolliert Offensiv + Miese Tricks Anstossspieler
  • *****
  • Beiträge: 416
  • Activity:
    0.33%
    • Profil anzeigen
Re: FM von EA ist tot - es lebe das neue A3?
« Antwort #2 am 16. August 2014, 17:03:13 »
  :kratz: Woran erkennt man denn einen "schneller Manager"?

Geht es um das Durchklicken der Spieltage?

Online TommyK

  • Offensiv + Zeitspiel nur bei Rückstand Anstossfreak
  • ******
  • Beiträge: 576
  • Alter: 39
  • location: Berlin
  • Activity:
    1.67%
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
    • Meine Homepage
Re: FM von EA ist tot - es lebe das neue A3?
« Antwort #3 am 17. August 2014, 11:09:28 »
  :kratz: Woran erkennt man denn einen "schneller Manager"?

Geht es um das Durchklicken der Spieltage?
Der FM von SI ist komplexer und detaillierter, so dass bis zum ersten Pflichtspiel schonmal einige Stunden vergehen können, eine Saison an einem Tag zu schaffen ist jedenfalls nicht so einfach ;) Die Einstiegshürde ist somit schon um einiges höher und mag einige auch abschrecken.

Offline dAb

  • Stets voll im Dienst & Mr. Anstoss 2006
  • Anstoss-Gott, spielt schon im Jahr 10000 nach Pallino
  • ***
  • Beiträge: 41.851
  • Alter: 30
  • Activity:
    33%
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
Re: FM von EA ist tot - es lebe das neue A3?
« Antwort #4 am 18. August 2014, 10:14:27 »
Wobei es da mittlerweile auch einen abgespeckten Modus gibt oder?
Kalypso wird kein Geld in einen FM investieren. Ansonsten ist es schwer zu sagen was man so braucht für einen FM. Für einen mit wenig Features brauchst du nicht viel, für einen mittelmäßigen werden vllt paar 100000 reichen, aber für so einen wie A3 mit 3D-Modus und Vereinsgelände und dann vllt noch ein paar Verbesserungen, da landet man schon locker im Millionenbereich.
AJFM:
Meister: 1, 5, 6, 7, 13, 16, 28, 32
Pokal: 23, 32
Supercup: 8, 14, 17, 20, 26

:joint:

Offline Thuram

  • Spielmacher (ordnet den Thread und kann den "tödlichen Beitrag" tippen)
  • *
  • Beiträge: 3.456
  • Alter: 38
  • location: Pointe-à-Pitre
  • Activity:
    3.67%
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
Re: FM von EA ist tot - es lebe das neue A3?
« Antwort #5 am 18. August 2014, 11:53:51 »
Soviel hab ich nicht auf meinem Sparbuch bei Sparkasse 😭

Offline DasMo

  • "Nonnenhockey" Anstossspieler
  • **
  • Beiträge: 27
  • Activity:
    0%
    • Profil anzeigen
Re: FM von EA ist tot - es lebe das neue A3?
« Antwort #6 am 18. August 2014, 13:05:30 »
Wir könnten eine Spendenaktion starten, jeder Bundesbürger spendet für den guten Zweck (ein neues Anstoss) 2 cent.

Ehrlich, ich würde mich riesig freuen über einen Manager wie Anstoss 3 im neuem Gewand, aber ich fürchte das wird nicht passieren.

Ich glaube das so ein Risiko für ein managerspiel kaum jemand eingehen möchte. Es gibt zuviele potenzielle Ideen und Spielmodelle die mit weit weniger Aufwand besseren Gewinn machen. Zudem denke ich auch, dass sich andere Entwickler davon beeindrucken lassen, dass "sogar" EA keine Zukunft darin sieht.


Offline Frosch

  • Könnte Diplomarbeit über Anstoss schreiben
  • ****
  • Beiträge: 8.468
  • Alter: 10
  • Activity:
    0.67%
  • Geschlecht: Männlich
  • "Niemals" ©Frosch, 2010
    • Profil anzeigen
    • 2006/07-Talent-Update
Re: FM von EA ist tot - es lebe das neue A3?
« Antwort #7 am 18. August 2014, 15:18:56 »
Ich glaube das so ein Risiko für ein managerspiel kaum jemand eingehen möchte. Es gibt zuviele potenzielle Ideen und Spielmodelle die mit weit weniger Aufwand besseren Gewinn machen. Zudem denke ich auch, dass sich andere Entwickler davon beeindrucken lassen, dass "sogar" EA keine Zukunft darin sieht.
Das sehe ich anders.

- Ein Risiko sehe ich nicht, denn der Markt dafür ist da. Es gibt einfach viele Fußballbegeisterte Menschen. Schau dir doch mal an wie viele Millionen Menschen jedes Wochenende in die Stadien pilgern. Und an ernstzunehmenden Offline-Managern gibt es derzeit nur den von Sega, der ist jedoch nichts für Gelegenheitsspieler, da man sich da echt reinfuchsen muss. Und genau da sehe ich die Marktlücke für ein neues Managerspiel im Stil und der Atmosphäre von Anstoss (3).

- Was die Spielideen angeht, gibt es natürlich viele Modelle, und viele sehen die Zukunft bei Onlinespielen, bzw. Vernetzungen mit Sozialen Netzwerken. :kotz: Ein Online-Managerspiel wird jedoch niemals die Tiefe und das Tempo erreichen, wie es ein Offlinemanager schafft. Abgesehen davon spiele ich (und soweit ich das einschätzen kann viele andere auch) einen Fußballmanager lieber offline, für mich, in meinem eigenen Tempo und Schwierigkeitsgrad. Online-Manager wie der AJFM sind ganz nett, aber nur was für "nebenbei". Eine große Spieltiefe ist da nicht möglich.

- Und nochmal für alle: EA hat den FM nicht entwickelt, sondern war nur Publisher. Der FM war immer ganz weit oben in den Verkaufscharts, hat denen also immer Geld in den Hintern geblasen. Die haben den FM gekillt, weil er mittlerweile zu viele schlechte Presse gemacht hat, und das ist für einen Publisher auf Dauer nicht gut. Völlig Richtige Entscheidung den einzumotten. Ich kann mir gut vorstellen, dass die in ein paar Jahren mit einem neuen Entwicklerstudio einen neuen Manager rausbringen - Dafür war das bisher trotz aller Kritik immer eine viel zu große Geldkuh, als dass man die nicht abmelken möchte. Der Markt ist wie gesagt da.

Es kann doch nicht sein, dass das Fußballmanager-Genre seit dem Ende des 20. Jahrhunderts stehen geblieben ist... Man muss das Rad ja nicht gleich neu erfinden, aber neu aufbereiten sollte doch möglich sein.

Offline DasMo

  • "Nonnenhockey" Anstossspieler
  • **
  • Beiträge: 27
  • Activity:
    0%
    • Profil anzeigen
Re: FM von EA ist tot - es lebe das neue A3?
« Antwort #8 am 18. August 2014, 19:32:30 »
- Ich denke auch, dass ein Markt vorhanden ist. Aber er ist kleiner als wir denken. Es gibt eine Menge von Fußballbegeisterten Computerspielern. Aber auch nicht alle von denen spielen Fifa/PES o.ä. Und ein noch vermutlich kleinerer Anteil von Stadionbesuchern möchte ein Managerspiel spielen.
Man muss bei einem Managerspiel meiner Meinung nach auch einen Faible dafür haben sich Texte und Daten anzuschauen, während des Spieltages auch noch den Textmodus lesen, all das was uns hier Spaß macht ist (so vermute ich) nichts für die große breite Masse. Deswegen glaube ich ist der Markt nicht groß, sicher vorhanden und auch mit Profit behaftet, aber nicht das dort gerne Geld investiert werden soll (ich würde nur zu gerne in 2 Jahren einen Post hier schreiben und sage: sorry Frosch, habe mich geirrt :bier: ) Ich bin kein Software-mensch, aber ich glaube es ist schwieriger ein Managerspiel zu entwickeln als z.B. ein Fifa oder PES. Ich denke daran, dass ich als Manager einen Haken setze und eigentlich auch eine Reaktion des Spielverlaufs erwarte. Da muss alles berechnet werden, bei Fifa/PES nimmt man aktiv teil und "lenkt" die Figuren, läuft man als Bediener falsch, war es das...

Sind die Verkaufszahlen der FM-Reihe eigentlich gewachsen oder nahezu gleichgeblieben? Ich habe auf die schnelle nichts gefunden.

- Ich persönlich hoffe wirklich das dieser ganze "alles muss Online sein" kram bald ein Ende hat, aber ich glaube dieser Trend geht erstmal weiter. Da ist viel Geld zu holen.
Ich weiß nicht wie das läuft, aber ich glaube bei Facebook kann man auch Spiele spielen. Wobei das Thema für mich ganz dünnes Eis ist, da ich nie bei z.B. Facebook angemeldet war/bin.

- Ich sehe das Thema Onlinemanager auch genauso wie du, lieber spiele ich mein Tempo, speicher ab und mache in 1 Woche weiter, aber die Verkäufersicht ist da anders und weniger entspannt. Da wird die Frage nach Zielgruppe und Provit gestellt und ich glaube da schneidet ein Fussballmanagerspiel nicht so sauber ab.
Für mich persönlich sind die Online Manager auch wohl eher nichts. Ich bin bei OFM lange Zeit gewesen, aber irgendwann wurde aus Wochen Monate wo ich keine Zeit hatte und was dazwischengekommen ist und dann konnte man eigentlich wieder von vorne anfangen.

Das ist mir durchaus klar dass EA den FM nicht selbst entwickelt hat, aber sie hatten einen Vertrag mit Bright Future und ich kann mir nicht vorstellen dass der Produzent nicht auch ein gewisses Mitspracherecht bei der Entwicklung hat. Bestätigt sehe ich das in der Mitteilung von Gerald Köhler zur Einstellung, dass es gemeinsam abgewägt wurde und eine Neuentwicklung hätte kommen müssen. Sicher lag es da am Geld, dass man (womöglich aus EA Sicht) nicht mehr genug Marge einfahren konnte.
Und Kritik bekommt EA doch auch jedes Jahr zu Fifa, NBA, NHL, Madden, .... wenn ich mein Fifa 10 für PS3 anmache und dann Fifa 14 auf der PS4 bei einem vergleiche ist der Unterschied nicht riesig. Die Zuschauer auf der Tribüne sind immernoch Zombies.... :bart:

Ich kann das auch nicht verstehen dass der Managermarkt erstmal Tod sein soll. Ich meine wenn es eine Fangemeinde für den Landwirstschafts Simulator gibt, dann doch wohl auch für Fussballmanager..... :kratz: (hoffe ich trete damit keinem zu nahe  :wave:)
Ich weiß nicht warum, aber ich glaube sogar unter dem Namen Anstoss kann ein Managerspiel Erfolg haben. Ascaron hat zum Ende viel kaputt gemacht, aber ich denke mit einem soliden Spiel kann man das wieder wettmachen.


Offline Bolero78

  • Laufstärke (dieses Mitglied wird praktisch nicht müde, er tippt und tippt und...
  • *********
  • Beiträge: 1.883
  • Alter: 40
  • location: Coswig
  • Activity:
    0.33%
  • Geschlecht: Männlich
  • Hier regiert die SGD
    • Profil anzeigen
Re: FM von EA ist tot - es lebe das neue A3?
« Antwort #9 am 18. August 2014, 19:50:55 »
Ich denke, sowas wie Anstoss funktioniert nur auf dem deutschen Markt. Es gibt Regionen in der Welt, da spielt ein FM gar keine Rolle. Da werden die Firmen schon aus betriebswirtschaftlichen Gesichtspunkten eher vorsichtig sein.

Aber nichtsdestotrotz wäre ein aktuelles und aufgefrischtes A2G ein Traum... :)

Offline Mittelfeldmotor13

  • Hat schon mal Anstoss installiert gehabt
  • *
  • Beiträge: 17
  • Activity:
    0%
    • Profil anzeigen
Re: FM von EA ist tot - es lebe das neue A3?
« Antwort #10 am 18. August 2014, 21:28:24 »
Ein Markt ist sicher vorhanden auch wenn er sicher mit den Jahren kleiner geworden ist. Was zum einem wohl an der Monopolstellung EA´s lag als auch daran das der FM in den letzten Jahren immer schlechter wurde. 

Klar ist ein Fußballmanager eher was für den deutschsprachigen Raum oder halt England. In Übersee funktioniert das sicher eher nicht. Ein Problem ist heutzutage sicher das sich die meisten Spiele online abspielen. Hieße machst Du einen Manager ohne Onlinefunktion, wirst Du weniger Käufer haben. Machst Du einen mit kostet das Serverkosten usw.  Ich spiele generell auch eher offline.  Online gibt es sicher Comunio bzw. OFM. Nur kommt das an einen Manager wie Anstoss oder Bundesliga Manager nicht ran, da bei Comunio Du nur eine Liga hast die aber mit Lizenz und man ja quasi nur Transfermarkt und Aufstellung macht. Während man bei OFM glaube ich Sachen wie Traning, Stadionausbau usw. dabei hat aber keine Lizenzen. Sprich alles Fantasiennamen was für mich den Spielspass schon um einiges drücken würde. 

Demzufolge ein Markt ist sicher da. Sonst wären über die Jahre in diversen Foren schon nicht soviele Kaderupdates usw. immer wieder erstellt worden. bzw. die Downloadzahlen dieser Files nicht gerade gering gewesen.

Ich denke wenn ein Mix aus Fifa und Anstoss rauskommen würde, würde sich das auch gut verkaufen. Das Grundgerüst von Anstoss + die Lizenzen von Fifa und für 3 D Spiel deren Engine(braucht ja jetzt nicht von einer der neusten Konsolen sein). Vielleicht das man noch enscheiden könnte das Spiel selbst zu spielen(gab es glaube ich schonmal einen Manager wo das ging). Wichtig wäre halt noch ein ordentlicher Test vor dem Release das nicht wie bei FM zig Fehler im Spiel sind. Dafür halt nicht ganz so komplex damit auch Neulinge leicht ins Spiel kommen.

Wichtig wäre das der Entwickler(wenn es einen neuen Manager geben würde) aus einem Fußballland kommt. EA ist glaube ich aus Kanada die kennen sich mit den USA-Sportarten aus aber nicht mit einem Fußballmanager. Gut den hat Bright Future im Auftrag von EA gemacht, aber man weiß ja nicht inwieweit sie Handlungspielraum hatten.

Am Ende ist es halt wie so oft alles eine Frage des Geldes und Willens.

Offline ansgarB

  • Kontrolliert Offensiv + Miese Tricks Anstossspieler
  • *****
  • Beiträge: 416
  • Activity:
    0.33%
    • Profil anzeigen
Re: FM von EA ist tot - es lebe das neue A3?
« Antwort #11 am 19. August 2014, 00:01:26 »
Es kann doch nicht sein, dass das Fußballmanager-Genre seit dem Ende des 20. Jahrhunderts stehen geblieben ist... Man muss das Rad ja nicht gleich neu erfinden, aber neu aufbereiten sollte doch möglich sein.
A3, die Bugs beheben und die Computerintelligenz steigern reicht mir völlig. Denn das ist genau das, was mir den Spielspaß nimmt, wenn die Spielfehler zuschlagen und wenn das Spiel zu einfach ist.

Offline dAb

  • Stets voll im Dienst & Mr. Anstoss 2006
  • Anstoss-Gott, spielt schon im Jahr 10000 nach Pallino
  • ***
  • Beiträge: 41.851
  • Alter: 30
  • Activity:
    33%
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
Re: FM von EA ist tot - es lebe das neue A3?
« Antwort #12 am 19. August 2014, 08:53:46 »
Sind die Verkaufszahlen der FM-Reihe eigentlich gewachsen oder nahezu gleichgeblieben? Ich habe auf die schnelle nichts gefunden.

Wohl relativ konstant. Wobei es eher immer etwas weniger wurde.


Sicher lag es da am Geld, dass man (womöglich aus EA Sicht) nicht mehr genug Marge einfahren konnte.

Das ist auch eher der Grund für die Einstellung der Serie. Der FM hat zwar Gewinn erwirtschaftet, aber für ein Unternehmen wie ein EA war das unbedeutend. Da wird lieber das Geld, was sie in den FM investieren, in andere Spiele investiert, die deutlich mehr Gewinn bringen. Wahrscheinlich wäre der FM, sofern da nicht etwas Weltbewegendes passiert wäre, eh bald hart an der Grenze gewesen, bei der er sich noch lohnt.


Ich kann das auch nicht verstehen dass der Managermarkt erstmal Tod sein soll. Ich meine wenn es eine Fangemeinde für den Landwirstschafts Simulator gibt, dann doch wohl auch für Fussballmanager..... :kratz: (hoffe ich trete damit keinem zu nahe  :wave:)

Naja, ist halt ein ganz anderes Genre. Da muss man auch nicht so viel denken, jeder kann endlich mal Bagger oder Traktor fahren.  Außerdem sind die ganzen Simulatoren alle sehr billig in der Produktion und wenn man so ein Spiel dann bei Veröffentlichung schon für 15 bis 25 Euro verkaufen kann, macht das natürlich auch etwas aus.
AJFM:
Meister: 1, 5, 6, 7, 13, 16, 28, 32
Pokal: 23, 32
Supercup: 8, 14, 17, 20, 26

:joint:

Offline fuxx0710

  • Bälle raushauen + sucht die Threads
  • ***
  • Beiträge: 67
  • Alter: 34
  • Activity:
    0%
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
Re: FM von EA ist tot - es lebe das neue A3?
« Antwort #13 am 19. August 2014, 09:53:07 »
Ich denke schon, dass es sich gut verkaufen würde.
Der FM hatte eigentlich einen guten Absatz, Anstoss 3 hat noch immer einen guten Namen und mit guten Bewertungen und einer guten Werbestrategie wäre da ein hübscher Gewinn, für wen auch immer, bestimmt drin.
Denke auch, dass sich so ein Projekt wie Anstoss 3.1 (oder wie auch immer man es nennen möchte) durch Crowdfunding durchaus ohne Millionenkosten realisiert werden kann, da ja das Spiel an sich schon steht......wäre ja sozusagen ein Update mit kleinen Verbesserungen....
Wer jetzt von Kalypso nicht die Chance sieht diesen Markt zu übernehmen ist selbst schuld.......
SV Werder Bremen *4-ever*         
Deutscher Meister: 1965, 1988, 1993, 2004 
Deutscher Pokalsieger: 1961, 1991, 1994, 1999, 2004, 2009
Deutscher Supercup-Sieger: 1988, 1993, 1994, 2009
Deutscher Ligapokalsieger: 2006
Europapokal der Pokalsieger: 1992

Offline MM.Duke

  • Hat schon mal Anstoss installiert gehabt
  • *
  • Beiträge: 20
  • Alter: 35
  • location: Kaiserslautern
  • Activity:
    0%
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
Re: FM von EA ist tot - es lebe das neue A3?
« Antwort #14 am 19. August 2014, 11:12:49 »
Warum sind eigentlich so viele heiß auf einen Anstoss 3 Remake ?
Klar, das Spiel ist in der "ewigen Tabelle" bei vielen ganz klar auf Platz 1 - bei mir übrigens auch. Danach kommt evtl. A2G und dann lange nichts.
Das ändert aber nichts daran, dass A3 für mich heutzutage einfach keinen Reiz mehr ausübt. Ich bin zwar nicht der Hardcore Zocker mit 2,X Mrd auf dem
Konto, der wirklich alles in dem Spiel bisher erreicht hatte, aber nach ein paar Saisons ist es normal immer Meister zu werden und in Geld zu schwimmen.
Spielwitz hin, Genialität her - ich finde Anstoss 3 hatte seine Zeit. Da hilft auch nicht ein bißchen die KI verbessern oder Bugs rauszunehmen (die wenigen, die es in der finalen Version noch gibt).
Ich könnte mich eher mit einer Weiterentwicklung aus einer
- A2005 (habe ich bisher noch nicht gezockt, aber durchaus genügend positive Eindrücke erhalten) und einer
- A2007 (macht mir trotz aller Fehler mit der aktuellsten Version Spass)
Version anfreunden welche mit den ganzen neuen Features bestückt ist, die dann aber auch logisch funktionieren sollten und das Ganze natürlich ohne Bugs.
Ein paar Elemente aus A3 dürften natürlich auch rein, welche in den aktuellsten Versionen schmerzlich vermisst werden und damit alles abrunden und komplettieren würden - aber A3 als Grundgerüst für eine Neuauflage wäre echt nicht mehr zeitgemäß.