avatar_Frosch

Wahlen

Begonnen von Frosch, 24. März 2012, 22:00:53

⏪ vorheriges - nächstes ⏩

0 Mitglieder und 2 Gäste betrachten dieses Thema.

Toto-77

Zitat von: BONSTAR am 21. Mai 2024, 16:48:50Bei der Partei für schulmedizinische Verjüngungsforschung?

:bang:
Boah, was ein ekliger Spot!  :crazy:

dAb

#1516
Ergebnisse im Prinzip wie erwartet. CDU insgesamt stärkste Kraft, AfD im Osten vorne, insgesamt Nummer 2. Und das trotz der ganzen Querelen zuletzt. Da hätte man höchstens erwarten können, dass sie etwas mehr nachgeben. Grüne am meisten abgestraft.

Interessant auch zu sehen, wer bei den jungen Wählern vorne steht.
Da gewinnt der Block der anderen Parteien vor AfD und CDU.
https://www.tagesschau.de/wahl/archiv/2024-06-09-EP-DE/index.shtml
AJFM:
Meister: 1, 5, 6, 7, 13, 16, 28, 32
Pokal: 23, 32
Supercup: 8, 14, 17, 20, 26

:joint:

BONSTAR

#1517
Zitat von: dAb am 09. Juni 2024, 18:26:59Grüne am meisten abgestraft.
In Bezug zur letzten EU-Wahl: ja, recht eindeutig sogar. Im Gegensatz zur späteren letzten Btw-Wahl? Verluste ja, aber am meisten abgestraft eigentlich nicht. Da haben sich Rot und Gelb abgesetzt ;) - Insgesamt aber enttäuschend. Würde mich interessieren, wie viele der Grünen, Ihre Stimme an Volt (Stand jetzt, rund 2% Zuwachs) gegeben haben. Vllt. liest man dazu später noch was.

Zitat von: dAb am 09. Juni 2024, 18:26:59AfD im Osten vorne, insgesamt Nummer 2. Und das trotz der ganzen Querelen zuletzt. Da hätte man höchstens erwarten können, dass sie etwas mehr nachgeben.
Die 16% für eine Partei, die selbst Le Pen, Meloni und anderen rechts- bis rechtsextremen Kreisen zu rechts ist, war zu erwarten. Nazis wählen halt Nazis und davon hat Deutschland traditionell nicht wenige. Das sie zugleich Personen wie Krah und Bystron dufte finden, die ganz offensichtlich Landesverrat begehen.. Nunja. Nazis sind in der Regel halt auch dumm.
AJFM
ab S33 FS Teutonia Bonn: V-Pokal 43, Finalist 38, 41 & 42; N-Pokal 62, Finalist 60
ab S69 FS Rheinlöwen Bonn: V-Pokal 72

PhiliF

Zitat von: BONSTAR am 09. Juni 2024, 19:45:38Die 16% für eine Partei, die selbst Le Pen, Meloni und anderen rechts- bis rechtsextremen Kreisen zu rechts ist, war zu erwarten. Nazis wählen halt Nazis und davon hat Deutschland traditionell nicht wenige. Das sie zugleich Personen wie Krah und Bystron dufte finden, die ganz offensichtlich Landesverrat begehen.. Nunja. Nazis sind in der Regel halt auch dumm.
Danke, wie recht du hast. Interessant auch: Die Nazis haben die meisten Stimmen in den Bevölkerungsgruppen bekommen, die wirtschaftlich am schlechtesten gestellt sind. Als ob die unter der AfD auch nur einen Euro mehr vom Staat bekommen würden. Wir haben halt auch leider ein massives Bildungsproblem.
Glashoch Rangers - 3.Liga

Meister Oberliga Süd/West - Saison 75
Meister Verbandsliga Süd - Saison 73

Olbrany

Zitat von: dAb am 09. Juni 2024, 18:26:59Ergebnisse im Prinzip wie erwartet. CDU insgesamt stärkste Kraft, AfD im Osten vorne, insgesamt Nummer 2. Und das trotz der ganzen Querelen zuletzt. Da hätte man höchstens erwarten können, dass sie etwas mehr nachgeben. Grüne am meisten abgestraft.

Interessant auch zu sehen, wer bei den jungen Wählern vorne steht.
Da gewinnt der Block der anderen Parteien vor AfD und CDU.
https://www.tagesschau.de/wahl/archiv/2024-06-09-EP-DE/index.shtml

27 Prozent im Osten wählen die AfD. Ich kann es nicht begreifen. Allerdings haben die anderen Parteien auch viel dafür getan. Wenn ich werbe mit "gebt uns eure Stimme, damit sie nicht den Rechten gehört", dann frage ich mich, wo da der Claim der Partei, die gewählt werden will, liegt. Das Söder das Ergebnis als ein Ergebnis gegen die Ampel begreift, zeigt auch, wie beschränkt dieser Mann ist.

Gerne darf jetzt (endlich) angefangen werden, ordentliche Politik für die Bürger und nicht gegen andere Parteien oder das eigene Profil gemacht werden. Ansonsten reden wir bald von noch höheren Zahlen für die AfD. Etwas dafür machen, müssen sie scheinbar nicht.

P.S.: Wenigstens hat "Die PARTEI" 1,9 Prozent (bisher) geholt und darf somit wohl 2 Abgeordnete stellen. Sehr gut.
"Durch Bierhoffs Einwechslung hat sich nichts geändert. Im Gegenteil."

dAb

Macron zieht schon Konsequenzen und löst derweil die Versammlung auf.

Allerdings hatte er auch selbst keine Mehrheit mehr dort, daher auch irgendwo nachvollziehbar. Aber verrückt wie schnell neu gewählt wird. Ende Juni soll es schon soweit sein.
AJFM:
Meister: 1, 5, 6, 7, 13, 16, 28, 32
Pokal: 23, 32
Supercup: 8, 14, 17, 20, 26

:joint:

BONSTAR

#1521
Zitat von: Olbrany am 09. Juni 2024, 21:35:28P.S.: Wenigstens hat "Die PARTEI" 1,9 Prozent (bisher) geholt und darf somit wohl 2 Abgeordnete stellen. Sehr gut.

Die stabilen Zeiten von "Die Partei" sind leider auch vorbei. Im Bezug auf Ukraine/Russland ist Sonneborn ziemlich lost.
AJFM
ab S33 FS Teutonia Bonn: V-Pokal 43, Finalist 38, 41 & 42; N-Pokal 62, Finalist 60
ab S69 FS Rheinlöwen Bonn: V-Pokal 72

Akumaru

Zitat von: BONSTAR am 09. Juni 2024, 21:43:46Die stabilen Zeiten von "Die Partei" sind leider auch vorbei. Im Bezug auf Ukraine/Russland ist Sonneborn ziemlich lost.

Weshalb ich zB zum ersten Mal seit langem da nicht mein Kreuz gesetzt habe. Solange Sonneborn da noch am Ruder ist, bleibt das auch so.

köpper

Das Wahlergebnis zeigt eindeutig wie wenig sich für Politik interessiert wird. Man kann auch außer Grüne, AfD, CDU und SPD keine Parteien zulassen. Das Ergebnis wäre daselbe. Europapolitik ist was für große Parteien, so ist es jedenfalls in den Köpfen der Wähler :tuete:

dAb

Was hast du erwartet? Ist doch beim Bund auch nicht viel anders.

Vermutlich eines der wenigen Topergebnisse einer kleinen Partei ist Wahlbezirk 1001 in Duisburg, da hat die Erdogan-Partei mit 41% klar gewonnen. :crazy: :kotz:
AJFM:
Meister: 1, 5, 6, 7, 13, 16, 28, 32
Pokal: 23, 32
Supercup: 8, 14, 17, 20, 26

:joint:

jeto

Übel, in jeglicher Hinsicht. Die Fassade der Bürgerlichkeit bröckelt gewaltig bei der AfD (eigentlich längst vorbei) und dennoch ist der Zuspruch so dermaßen hoch. Wer da noch aus Protest wählt, hat das Leben nicht verstanden.
Was will man auch machen, wenn die Ampelkoalition da noch dem Feuer Sauerstoff gibt mit ihrer Arbeit.

Worauf steuern wir da bloß zu.
AJFM
FC Lipsia Lions, Liga 1 (S84)
Erfolge:
Teilnahme Europapokal (S71)

Olbrany

Zitat von: Akumaru am 09. Juni 2024, 22:06:16Weshalb ich zB zum ersten Mal seit langem da nicht mein Kreuz gesetzt habe. Solange Sonneborn da noch am Ruder ist, bleibt das auch so.

Alleine, dass ich von Herrn Sonneborn erfahre, welcher Wahnsinn (gerade im Bezug auf von der Leyen) in Brüssel vor sich geht, ist ein Grund, die Partei zu wählen. Die deutsche Presse interessiert sich nämlich genauso wenig für Europa wie die Wähler.
"Durch Bierhoffs Einwechslung hat sich nichts geändert. Im Gegenteil."

köpper

Zitat von: dAb am 10. Juni 2024, 08:37:13Was hast du erwartet? Ist doch beim Bund auch nicht viel anders.

Vermutlich eines der wenigen Topergebnisse einer kleinen Partei ist Wahlbezirk 1001 in Duisburg, da hat die Erdogan-Partei mit 41% klar gewonnen. :crazy: :kotz:
Hätte ich auch eigentlich nicht besser wissen sollen. Die Deutsch-Türken wählen wohl alle die Präsidentenpartei, weil auch zu denen nichts aus dem Land hin dringt, dafür muss man sich schon tiefgehend informieren :kaffee:

XILEF

In Stuttgart waren neben der Europa- parallel auch Regional- und Gemeinderatswahlen. Vorläufige Zahlen aus Stuttgart:


Europa
CDU: 24,8
Grüne: 22,3
SPD: 12,1
NSDAP: 8,7
FDP: 8,3
Volt: 4,8
Sonstige: 18,9 (u.a.: Volt 4,8 %; BSW 4,1 %; DIE LINKE 3,6 %; Die PARTEI 2,3 %; FREIE WÄHLER 2,2 %; Tierschutzpartei 1,0 %)

Regional
CDU: 26,5
Grüne: 25,3
SPD: 11,5
NSDAP: 9,1
Freie Wähler: 7,5
FDP: 6,7
Sonstige: 13,4 (DIE LINKE 5,0 %; SÖS - Stuttgart ökologisch sozial 4,1 %; ÖDP 1,6 %; KLIMALISTE 1,6 %; PIRATEN 1,1 %)

Gemeinderat kommt im Laufe des Tages.
Xtended Investigation and Lookup Engine for Footballplayers

AJFM:
Halemannia Hackebrettbeil, Erste Liga
Fast-Pokalsieger: S70, S73
Amateurmeister und Verbandspokalsieger Süd: S63, S64

Olbrany

Zitat von: XILEF am 10. Juni 2024, 14:39:00In Stuttgart waren neben der Europa- parallel auch Regional- und Gemeinderatswahlen. Vorläufige Zahlen aus Stuttgart:


Europa
CDU: 24,8
Grüne: 22,3
SPD: 12,1
NSDAP: 8,7
FDP: 8,3
Volt: 4,8
Sonstige: 18,9 (u.a.: Volt 4,8 %; BSW 4,1 %; DIE LINKE 3,6 %; Die PARTEI 2,3 %; FREIE WÄHLER 2,2 %; Tierschutzpartei 1,0 %)

Regional
CDU: 26,5
Grüne: 25,3
SPD: 11,5
NSDAP: 9,1
Freie Wähler: 7,5
FDP: 6,7
Sonstige: 13,4 (DIE LINKE 5,0 %; SÖS - Stuttgart ökologisch sozial 4,1 %; ÖDP 1,6 %; KLIMALISTE 1,6 %; PIRATEN 1,1 %)

Gemeinderat kommt im Laufe des Tages.

Jetzt war ich kurz geschockt, als ich NSDAP gelesen hatte... Aber jetzt hat es Klick gemacht.
"Durch Bierhoffs Einwechslung hat sich nichts geändert. Im Gegenteil."